Warum bilden sich an einem kalten Getränk außen Wassertropfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Abhängig von der Temperatur steht eine bestimmte Wasserdampfkonzentration in der Gasphase im Gleichgewicht mit flüssigem Wasser. Je wärmer, desto höher ist diese Gleichgewichtskonzentration. Bei Raumtemperatur sind das etwa 20 g / m³

Randbemerkung 1: Auch wenn man von "Luft"-Feuchtigkeit redet, hat die Luft nichts damit zu tun. Ein anderes Gas, oder auch Vakuum, enthält im Gleichgewicht und bei Raumtemperatur ebenfalls 20 g Wasserdampf pro Kubikmeter.

Randbemerkung 2: Luft enthält fast immer weniger Wasser als der
Gleichgewichtskonzentration entspricht. Eine relative Luftfeuchtigkeit von 75% besagt, dass 75% der Gleichgewichtskonzentration an Wasserdampf enthalten sind. Bei Raumtemperatur also 15 g / m³.

Wenn die o.g. Luft mit ihren 75% an zimmerwarmem Wasser vorbeikommt, verdunstet weiteres Wasser.

Wenn die o.g. Luft mit ihren 15 g / m³ an Deiner Flasche auf 10° abkühlt, enthält sie zuviel Wasser. Denn bei 10°C liegt die Gleichgewichtskonzentration bei nur noch knapp 10 g / m³. Die überschüssigen 5 g bilden dann flüssiges Wasser, welches als "Beschlag" auf Deiner Flasche kondensiert.

Randbemerkung 3: Wenn die Luft abkühlt, ohne dass eine Flasche in der Nähe ist, bildet das kondensierende Wasser Nebel. Oder auch Regentropfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Temperatur kann Luft eine unterschiedliche Menge Feuchtigkeit (Wasserdampf) aufnehmen. Das bezeichnet man als relative Luftfeuchtigkeit.

Bei warmer Luftv ist das mehr als bei kalter Luft, deshalb kann warme Luft "schwül" wirken, kalte Luft nicht.

Wird nun warme Luft abgekühlt, so kann sie weniger Feuchtigkeit speichern und gibt das Wasser als Tropfen frei. So enstehen Wolken (durch aufsteigende feuchte Luft), Tau in der Nacht (vor allem auf metallischen Flächen wie Autos).

Und auch bei denem Glas mit kaltem Getränk wird die Luft, die an das Glas anstößt abgekühlt. Und deshalb gibt sie ihre Feuchtigkeit frei - wohin wohl? Natürlich an die kalte Außenseite des Glas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in warmer luft ist luftfeuchtigkeit. trifft die luft auf kalte gegenstände setzt sich das wasser aus der luft als wasser auf dem kalten gegenstand ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass die Feuchtigkeit in der Luft an dem kalten Glas kondensiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Feuchtigkeit der Luft kondensiert an der kalten Flaschenoberfläche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das nennt sich Tau

weil der Inhalt des Glases kälter ist als die Umgebungstemperatur, daher beschlägt das glas mit Wassertropen aus der Luft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?