Wann wird eine Hündin nach der Geburt ihrer Welpen wieder läufig und....

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, man kastriert immer zwischen zwei Zyklen, weil da die Blutungsneigung am geringsten ist.

Geht man davon aus, dass die Hündin alle 6 Monate läufig wurde, dann wäre sie etwa 3 Monate nach dem Tag der Geburt der Welpen dran zur Kastration.

Besprich das aber ganz genau mit Deinem Tierarzt, er muss sie vorher eh noch einmal sehen!

Merci für deine Antwort. Werde das natürlich noch ausführlich mit meiner Tierärztin bequatschen. Sie meint wir müssen auf jedenfall solange warten bis sich das Gesäuge komplett zurückgebildet hat... Bin mal gespannt wie lang das dauert...

0

genau so ist es richtig. danke das erspart mir mein geschreibsel :-)

0

das ist von hund zu hund unterschiedlich. meine huendin hat ihre welpen anfang april geworfen. danach war sie durch das saeugen etc sehr geschwaecht, so das ich erst mal abstand zu einer sterilisation genommen habe. wenn der zyklus sich wieder eingesellt hat, sollte man laut meinem tierarzt die zeit zwischen den beiden zyklen fuer ine OP waehlen also ca nach 3 monaten nach dem letzten zyklus...

ist wohl von hündin zu hündin unterscheidlich,frag nach 3. momaten mal deinen t.arzt,der kann dir das dann genau sagen...-)

du kannst eine hündin net kastriern... du kannste sie höchstens sterilisieren und das kannste immer machen (Eileiter durchtrennen)

glaub ich zumindest^^

Du hast keine Ahnung und schreibst nur Unsinn!

0

aber wir klären doch gern auf....sterilisieren ist sowohl bei männlichen, als auch weblichen wesen das durchtrennen der samenleiter. kastrieren ist das entfernen der keimdrüsen. also hoden oder eierstöcke. das gilt für hunde, katzen, menschen....

0

Glauben könmnen wir je naxch gusto in der Kirche oder an anderen Orten.

Ansonsten siehe Neufi :-)

0

Was möchtest Du wissen?