Wandfarbe bei Frost haltbar?

8 Antworten

Entscheidend ist, ob die Farbe noch klumpenfrei ausgerührt werden kann. Das Problem ist, dass die Pigmente agglomerieren also größere Verbindungen bilden, die nur mechanisch wieder getrennt werden können. Durch Einfrieren verstärkt sich dieser Effekt in wässrigen Farben noch, weil sich die Phasen (Bindemittel, Pigmente, Wasser) stärker und effektiver trennen und die Additive, die die Verbindungen zwischen den Bestandteilen herstellen, nicht mehr richtig wirken können.

Chemische Zerstörung der Bestandteile findet durch Frost nicht statt. Trotzdem ist es mit haushaltsüblichen Mittel meist nicht möglich, die Farbe wieder gebrauchsfertig zu machen. Wahrscheinlich ist es günstiger und weniger aufwändig, einfach eine neue Farbe zu kaufen.

wenn wandfarbe frost bekommen hat ist sie reif für den müll. wenn du den eimer öffnest wird sie wahrscheinlich auch verfault riechen. also kauf neue, das risiko ist zu groß. falls du sie doch verarbeitest musst du u U doch neu streichen und hast doppelten aufwand. bei ganz großem pech muss der verdorbene anstrich sogar noch entfernt werden. reste am besten wie folgt aufbewahren: etwas wasser auf die farbe schütten, 1 - 2 cm, NICHT umrühren, verschließen und nicht kälter als bei 5 Grad lagern. dann hält sie sich 2 - 3 jahre. später bei gebrauch die wasserschicht einfach mit der farbe verrühren da diese durch die lagerung sowieso eindickt. dies gilt natürlich nur bei farben auf wasserbasis, also dispersionsfarben, latexfarben und acryllacken.

wenn ich in 10 jahren etwas streichen möchte, sorge ich auch immer dafür, dass die farbe mindestens 15 jahre vorher auf meinem balkon lagert. ;DDD

Aufmachen, gut umrühren und wenn die Farbe noch gut über den Pinsel läuft kannst du sie auch verwenden.

Frost zerstört das Bindemittel in der Farbe. Feste und flüssige Bestandteile trennen sich schnell. Ein Anstrich wird fleckig und tropft stark.

Was möchtest Du wissen?