Den kannst Du beruhigt stehen lassen.Vielleicht noch ein Laken über den Eimer legen und fertig.Haltbarkeit ist so ca. 3 Wochen,dann fängt er an zu stinken,ist wäßrig und nicht mehr zu gebrauchen.

...zur Antwort

Also ich habe hier Gesichter des Todes mit 7 Teilen.Dann noch Gesichter des Sterbens (Kannibalismus und blutige Rituale).Zusätzlich noch Gesichter des Todes 2000 Teil 1 bis 3 und zum Abschluss die Gesichter des Todes Collection 1 - 9

...zur Antwort

Wenn hier Anfeindungen,Neid,Beleidigungen und Drohungen an der Tagesordnung sind,nur weil man hier 10 Jahre aktiv ist (genau wie Du).Es wird gepöbelt was das Zeug hält,nur weil neue User damit nicht klar kommen.Aber das sollte uns ein Lächeln kosten ;-)

...zur Antwort

Auch wenn angezeigt wird,das alle Treiber aktuell sind,muss das nicht zwingend so sein.Ich bin auch kein Freund von zusätzlicher Software,aber dieses Prog hat mich schon öfter gerettet: https://www.iobit.com/de/driver-booster.php

...zur Antwort

Bonnie Tyler

...zur Antwort

Das könntest Du hier für Dich mal selber überprüfen:

Der Übergang vom Genusstrinken zum Alkoholiker ist fließend. Es geht dann über verschiedene fast unbemerkte Phasen:

Die voralkoholische Phase: Hier trinke ich schon nicht mehr aus Genuss an einem Glas Wein o.ä. sondern aus psychischen Gründen. Stressabbau, um lustiger zu werden, aus Unsicherheit, weil ich durch Alkohol lockerer werde, vermeintlich stärker bin, besser und freier reden kann.

Die Prodromalphase: Hier merke ich schon das ich den Alkohol brauche. Ich denke häufig an Alkohol, freue mich schon auf den nächsten „Umtrunk“ mit Freunden. Bekomme aber teilweise auch schon Ärger mit meinem Umfeld (Freunde, Familie, Arbeitgeber)

Die kritische Phase: Ab hier beginnt schon der Kontrollverlust. Hier liegt es schon nicht mehr am Willen nichts mehr zu trinken. Es geht manches mal nur Tage ohne Alkohol und dann nur unter eigenem oder fremden Zwang.

Die chronische Phase Hier geht es dann richtig bergab. Alkohol bestimmt mein Leben. Es dreht sich nur noch darum an den nächsten Schub zu kommen z.B. bei einem Pegeltrinker den Pegel zu halten. Ichbin fast nicht mehr nüchtern, trinke schon morgens, weil ich nachts - wenn ich überhaupt schlafe konnte - unter den Pegel rutschte.

Natürlich kann jeder aufhören zu trinken. Aber ab einem gewissen Punkt – der nicht vom Trinkenden erkannt wird – schafft er es nicht mehr und ab hier ist es für mich eine Krankheit. Der Kreislauf hat begonnen.

Trinke ich nicht habe ich Entzugserscheinungen und dann trinke ich weil die Entzugserscheinungen gelindert werden – und das immer wieder. Der Alkohol dient in diesem Moment übertrieben gesagt als Medikament. Ich hab keinen Einfluss mehr darauf. Der Kopf beherrscht den Körper. Körperlich trocken zu werden ist eine relativ einfache Geschichte in einem Krankenhaus mit Hilfe von Medikamenten z.B. Distraneurin, aber dann fängt das wichtigste und langwierigste erst an. Der psychische Entzug.

...zur Antwort

Bei der Blutspende ist immer ein Arzt/Ärztin vor Ort,die jeden Blutspender untersucht.Wenn Deine Werte an diesem Tag nicht stimmen und unter dem Normalwert liegen,darfst Du an diesem Tag nicht spenden.Das kann aber beim nächsten Blutspendetermin wieder ganz anders aussehen.

...zur Antwort

Ich hätte es trotzdem mal mit der kostenlosen telefonischen Aktivierung versucht.Im ,,Ausführen'' Dialog slui 4 eingeben und Ok.

Deutschland auswählen und den Anweisungen folgen.Ist alles selbsterklärend.

...zur Antwort

Wenn Du in der Kontaktliste unter den Optionen bist,hast Du doch die Möglichkeit unter Importieren/Exportieren folgende in Frage kommende Sicherung auszuwählen:

Auf USB-Speicher exportieren

Auf SD-Karte exportieren

und zuletzt auf SIM-Karte exportieren

...zur Antwort

Du möchtest also die Tonspur vom Video trennen.Das kann man mit online Konverter erledigen.Nur das Format MP3 auswählen:

https://www.clipconverter.cc/

https://www.onlinevideoconverter.com/de/youtube-converter

...zur Antwort

Vielleicht muss sich der Anzeigetreiber erst installieren.Natürlich nur bei bestehender Internetverbindung.

...zur Antwort