Vorträge / Referate halten in der Oberstufe

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das du introvertiert bist, ist kein Problem. (Denke, du weißt das)

Sei einfach komplett sicher, in dem was du sagst und verkaufe dich gut. Auch ich habe Angst vor Vorträgen etc. aber wenn du genau weißt, wovon du redest, lässt du dich nicht so schnell aus dem Konzept bringen. Denke dir einfach : Was ist dieser eine Vortrag schon wert? Verändert es mein Leben? Du hast schon die halbe Miete, wenn du gut vorbereitet und sicher den Raum betrittst. Sei interessiert und trage frei vor!

Viel Glück :) Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen :)

Hallo,

ich besuche zur Zeit die zehnte Klasse eines Gymnasiums und in zwei Tagen halte ich meinen "Vortrag" im Rahmen des MSA (Mittlerer Schulabschluss). Ich bin leider auch schüchtern und spreche oft leise. Ich hab aber noch das Problem, dass ich dann sehr schnell und undeutlich spreche...

Ich habe mir eine Einleitung geschrieben die so ein Bisschen auf das Thema einstimmt. Wenn man drin ist, fällt es einem immer leichter - ich darf häufiger mal eine Mathematikstunde übernehmen und ein Themengebiet erklären. Am Anfang ist man sehr nervös, wenn man im Sprechen einmal drin ist, ist es gar nicht so leicht, aufzuhören. Übermorgen rede ich knapp 10 Minuten...

Das freie Reden kannst du zu Hause üben. Ich habe mir zunächst Karteikarten geschrieben und das zu Hause allein geübt. Morgen halte ich nochmal einen Probevortrag mit meinem Partner zusammen, damit wir das wenigstens einmal geübt haben. Augenkontakt ist sehr wichtig - möglichst nicht auf die Karten und/oder Folien starren! Stehe gerade, das macht einen souveränen Eindruck. Zeige deinen Mitschülern, dass du Ahnung vom Thema hast. Übe das Sprechen allein (da kommt man sich immer etwas dämlich vor), vor Freunden, Eltern und Geschwistern. Manchmal gibt einem das zusätzliche Sicherheit.

Viel Erfolg, ich bin mir sicher dass du das schaffst :)

LG ShD

Suche dir das netteste Gesicht und rede ( nicht ununterbrochen) aber öfter mal mit dem, bevor du ein netttes Gesicht hast, erst mal einen Punkt fixieren ( knapp über die Gesichter) dann wenn du merkst das deine Nervosität halbwegs im Schach ist, einen aufmerksamen Blick suchen, - erst mal tief durchatmen und einen Blick in die Runde - bevor du anfängst, dann ist das höflich genug, die anderen sind ja auch nervös, und der Anfang ist meistens das schwierigste, auf die ersten Sätze gut vorbereiten dann fällt der Rest leichter- Viel Erfolg

übe das Vortragen mit Verwandten, Freunden oder deinem Haustier. Du kannst es auch vor einem Spiegel üben.

Ich habe meine Referate früher immer meinen Kaninchen vorgetragen.

Informiere dich zudem gut über das Thema, auch über Sachen die nicht im Referat vorkommen, aber trotzdem dazu gehören. Je mehr man weiß, desto besser kann man auf Fragen eingehen und desto sicherer fühlt man sich auch.

Wenn du in der Materie sicher bist, kommt der Rest von allein.

Konzentriere dich darauf, laut zu sprechen und ab und zu zu lächeln.

Was möchtest Du wissen?