Vor dem Essen Beten?

21 Antworten

Ein Gebet kann u.a. dazu dienen, Gott zu loben, ihm zu danken, ihn um etwas zu bitten ... im Grunde alles, was auch Gespräche zwischen Menschen können. Ein Gebet vor dem Essen als kleines Dankeschön ist eine gute Geste, die auch in Erinnerung ruft, dass nichts auf dem Teller selbstverständlich ist. Wir tun es, wenn wir gemeinsam essen (und ca. 5% der Christen, habe ich mal gehört). Eine Pflicht gibt es natürlich nicht. Die Möglichkeit zum Gebet ist ein Gesprächsangebot, keine ultimative Aufforderung. Bete, wann immer Dir danach ist. Lass es, wenn es Dir nichts bringt. Versuche, es, um zu sehen, ob es Dir etwas bringt :-)

Also ich persönlich mache es jetzt nicht. Wenn man aber betet sollte es von Herzen kommen und weil man überzeugt ist nicht weil man es tun muss. Wenn es dir aber hilft dann mache es ruhig. aber man kann zu nichts gezwungen werden.

Pflicht gibts nicht. Wenn es nicht von Herzen kommt, kann man es genauso gut lassen.

Aber wir haben kein Recht darauf, immer etwas zu Essen auf dem Tisch zu haben. Nur Gott ist in der Lage, etwas wachsen zu lassen - und so ziemlich alles, was wir essen, ist irgendwann mal gewachsen. Menschen können sowas nicht.

Mit dem Gebet vorm Essen bedankt man sich, dass Gott einem Speisen gibt. Vor dem Schlafengehen kann man sich auch für den Tag bedanken und für Bewahrung in der Nacht beten. Morgens kann man sich für die gute Nacht bedanken, um Kraft für den Tag bitten und Ihm sagen, was an diesem Tag schweres vor einem liegt.

Was möchtest Du wissen?