Vom Kaufvertrag zurückgetreten - trotzdem anzeige?

5 Antworten

  1. Er kann dich nicht anzeigen, es liegt kein Straftatbestand vor.
  2. bzw. könnte er dich anzeigen, weil die Polizei alles aufnimmt, aber es wird nicht weiter verfolgt.
  3. Es ist kein Stalking.

Anzeige erstatten kann er. Da ich aber keinen Grund dafür sehe, wird da nichts weiter passieren.

Inwiefern er dich treffen wollte, obwohl ihr Beide den Kauf rückgängig gemacht habt, verstehe ich nicht.

Nach dir zu fragen ist nicht verboten. Stalking ist es ebenfalls nicht.l

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Da ich aber keinen Grund dafür sehe, wird da nichts weiter passieren.

Doch ein Verfahren nach § 145d StGB

0
@Marieposa397

Inwiefern hat der Fragesteller eine Straftat vorgertäuscht? Er ist doch Derjenige, dem mit einer Anzeige gedroht wurde.

0
@ronnyarmin

Wo habe ich geschrieben, dass der Fragesteller eine Straftat vorgetäuscht hätte? Dort steht die Antwort auf:

Da ich aber keinen Grund dafür sehe, wird da nichts weiter passieren.

Bezieht sich auf die Anzeige und das Resultat der Anzeige ist eben § 145d StGB. Meine Antwort: Doch [es wird § 145d StGB passieren].

Man lässt nicht einfach Querulaten rumrennen die alles und jeden anzeigen wollen.

0

Deutschland ist immer noch ein freies Land. Da kann jeder jeden treffen, wo und wann er will. Und jeder kann jeden anzeigen, wenn er will. Was dann letztendlich daraus wird, wirst du sehen.

Falsche Verdächtigung ist aber auch ein Straftatbestand und da hier nach Aussage des FS keinerlei strafbare Handlung gegeben ist, wäre eine Strafanzeige nur mit falschen Angaben des Käufers denkbar.

0

Wegen was will er dich denn anzeigen?
Ich sehe hier keinerlei strafbare Handlungen deinerseits.

Vielleicht hat er das Geld auf ein falsches Konto zurück überwiesen ....

0

Reines Zivilrecht und daher ist eine Strafanzeige nicht möglich.

Was möchtest Du wissen?