Vermeiden die Lehrer, ihre Schüler außerhalb der Schule zu treffen und mit ihnen zu kommunizieren?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ganz unterschiedlich. Einige wenige Lehrer zeigen ein aktives Vermeidungsverhalten, bei einigen ergibt es sich einfach nicht, dass sie außerhalb der Schule (des Schulgeländes) Kontakt zu den Schülern hätten.

Einige aber laden ihre Schüler mehrmals im Jahr gruppenweise zu sich nach Hause ein, vor allem wenn die Lehrer die Tutoren sind und es um ihre Tutandengruppe geht.

Einige Lehrer kümmern sich auch um Schüler aus problematischen Verhältnissen und kommunizieren fast täglich mit ihnen. Ich weiß von einer Lehrerin, die einen 17 bis 18jährigen Schüler täglich morgens zu Hause abgeholt und in die Schule gefahren hat, weil seine Eltern sich nicht kümmern konnten und er eine Suchtproblematik oder psychische Probleme hatte.

Na ja, das ist unterschiedlich.

Ich zum Beispiel hab auch privat Kontakt zu einem Lehrer, das war aber eher Zufall, ich bin umgezogen und er wohnt jetzt halt fast um die Ecke. Als ich ihn dann mal an der Haltestelle getroffen hab, hat er sich sogar aufrichtig darüber gefreut, dass wir sozusagen Nachbarn sind. Ich muss aber dazu sagen, dass wir uns auch schon vorher sehr gut verstanden haben. Er weiß, dass ich kein tratschfreudiges Girlie mit großer Clique bin und dass ich niemandem was weitererzähle aus seinem Privatleben. Meine Freundin fand es sehr seltsam, sich vorzustellen, dass meine Geschwister und ich ihn z.B. duzen dürfen.

Bei anderen Lehrern weiß ich es eben nicht so genau. Es ist, wie gesagt, unterschiedlich und da der Lehrer, von dem ich oben erzählt habe, auch noch etwas jünger ist, könnte ich mir vorstellen, dass diese es vielleicht sogar etwas lockerer sehen.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich denke schon. Ich mag auch weder Klassenkameraden noch Lehrer von meiner Schule treffen wenn ich frei hab :)

Ist einfach so. Aber manche Lehrer sind ganz normal in dem Bereich. Aber ich bezweifle, dass sie z.B. wollen würden, wenn Schüler sehen, wie viel Bier sie z.B. grade trinken und sowas...

Denn Lehrer sind auch nur Menschen, aber sie wollen halt nicht, dass Schüler das bemerken 🤭

Mehr oder weniger ja. Die Lehrer, die ich kenne, würden zwar nicht auf dem Absatz umkehren, wenn sie im Supermarkt einen Schüler erspähen, aber die meisten wohnen aus gutem Grund nicht zu nah an ihrer Schule. Außerdem habe ich mit ner Freundin schon mehr als einmal den Club gewechselt, weil in unserem ursprünglichen Ziel auch Schüler von ihr am Feiern waren.

auch die Schüler meiden es, die Lehrer zu treffen. Selbst Eltern wechseln die Strassenseite, wenn sie Lehrer in der Ferne sehen, um jetzt nicht in lange moralische Gespräche verwickelt zu werden, wo doch genügend andere Dinge zu erledigen sind.

Was möchtest Du wissen?