Die Taxonomie kam so zustande, das die umweltfreundliche CO2 arme Kernkraft von Frankreich unbedingt aufgenommen werden wollte, und das umweltschädliche Gas unbedingt von den Grünen gewollt war, weil die EE Wende sonst nicht funktionieren kann.

Irgendwoher muss ja der Strom kommen, wenn nachts kein WInd weht.

Deshalb wurde der Kompromiss geschlossen, beide aufzunehmen.

Natürlich was das vor dem Krieg von Russland und Ukraine.

Deshalb ersetzen wir jetzt das umweltschädliche Gas aus Russland durch umweltschädliches Gas aus Amerika und durch Braunkohle aus Lützerath.

Was tut man nicht alles dafür, die letzten deutschen AKW ohne Grund, Sinn und Verstand abschalten zu können.

...zur Antwort
für atomkraft

Wir haben in Deutschland noch 6 AKW, die wir ohne grosse Probleme wieder in Betrieb nehmen könnten. Die könnten noch 30 Jahre relativ CO2 arme Energie liefern und damit die Kohle aus Lützerath ersetzen.

In der Zwischenzeit könnten wir ein paar moderne Reaktoren wie den BN-800 bauen und anfangen, damit unseren Atommüllberg zu verkleinern.

...zur Antwort

Eigentlich hören wir mit der Atomkraft auf, weil Grüne es vorziehen ökologische kohle zu verbrennen.

https://twitter.com/beznauersetzen/status/1613574340335009792

...zur Antwort

Der deutsche Sonderweg, Kernkraft ausgerechnet durch Braunkohle zu ersetzen, wird das Klima garantiert nicht retten.

Witzig wenn Grüne Atomkraftgegner die Polizei auf Grüne hetzen die Lützerath verteidigen wollen, weil Habeck die Kohle braucht, um die letzten AKW abzuschalten.

...zur Antwort

1.: Energiegewinnung erfolgt duch die Spaltung von Uran oder Plutonium Atomen.

2.: Das grösste Problem sind deutschlands Grüne die es erfolgreich geschafft haben sämtliche Genehmigungsbehörden und mittlerweile auch das Wirtschaftsministerium zu unterwandern. Deshalb ist Atomkraft in Deutschland absolut rigoros verboten.

4.: Die Liste der Störfälle die schön zeigt, wie die Kernkraft über die Jahrzehnte immer mehr verbessert wurde und die Unfälle immer weniger wurden.

Selbst nach einem gewaltigen Erdbeben mit anschliessendem Tsunami ist in Fukushima nur ein Mensch an der Strahlung gestorben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Unf%C3%A4llen_in_kerntechnischen_Anlagen

5.: In Deutschland ist Atomkraft verboten. Weltweit werden neue AKW gebaut, darunter auch Atommüllfresser wie der BREST. Die Forschung geht derzeit zu Small modul Reactors (SMR) und Molten Salt Reactors (MSR). Die sind alle auif verschiedene Weise vielversprechend.

Ich persönlich hoffe das das deutsche Konzept des Dual Fluid Reaktors endlich mal ausprobiert wird. Wenn der funktioniert wie er soll kann er praktisch unbegrenzt lange dadurch betrieben werden, das man pro Minute 1 Gramm abgebrannte Brennstäbe (auf Deutsch Atommüll) hineintropft.

...zur Antwort

Die Grünen die da grade symbolisch vorbeischauen sind die gleichen Grünen die Kalkar damals keine Betriebserlaubnis gegeben haben.

Grüne fanden ökologische Kohle schon immer besser, deshalb lassen die Lützerath ja auch wegbaggern um genug Kohle zu haben, damit die letzten AKW abgeschaltet werden können.

https://www.machtvonunten.de/images/sampledata/bilder-mvu/atom/THTR1983-5.jpg

...zur Antwort
Nein, kann niemals funktionieren

Das klappt niemals.

In dem Vortrag hier wird es recht gut erklärt (ab Minute 57)

https://www.youtube.com/watch?v=78ntekFBE4o

...zur Antwort

Ganz einfach: Für manche ist Atomkraft eine Hochrisikotechnologie

https://scontent-dus1-1.xx.fbcdn.net/v/t39.30808-6/306228795_3283141291965556_6677164439303713057_n.jpg?_nc_cat=105&ccb=1-7&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=DrZgMP6wKS4AX8OO27h&_nc_ht=scontent-dus1-1.xx&oh=00_AfCTBh1NJ9R1ybMfbeZvAuHn0EUwbpvpY5JWrjqDE9WXaw&oe=63B745D4

...zur Antwort

AKW sind nur bei Grünen unbeliebt.

Hier mal aktuelle Umfragen:

https://www.spiegel.de/panorama/atom-umfrage-41-prozent-der-deutschen-wollen-neubau-von-kernkraftwerken-a-a44d8513-89b3-4243-aeb5-609edf2be9f6

...zur Antwort

Weil der noch nie richtig funktioniert hat.

Da könnte man besser einen modernen BN-800 bauen.

Naja, der eigentliche Grund ist natürlich, das Atomkraft ganz ganz schrecklich verboten ist.

...zur Antwort

Wenn es um Leistungsregelung geht könnte auch der Lastfolgebetrieb (wikipedia) gemeint sein.

...zur Antwort

Welche Konsequenzen wird Deutschland aus den angekündigten Blackouts in Frankreich tragen?

Es gibt in Europa einen Stromverbund.

Zwei der Teilnehmer in diesem Verbund sind Deutschland und Frankreich.

Für Frankreich werden im kommenden Winter Blackouts vorhergesagt.

Was könnten Konsequenzen für Deutschland sein?

Europäisches Verbundsystem – Wikipedia

de.m.wikipedia.org/wiki/Europäisches_Verbundsystem

Europäisches Verbundsystem. Das europäische Verbundsystem (EV) ist ein europaweites engmaschiges Stromnetz aus Hoch- und Höchstspannungs -Leitungen…

Das europäische Stromversorgungssystem - Saurugg

saurugg.net/blackout/das-europaeische-stromversorgungs...

Das europäische Stromversorgungssystem. Für viele Menschen kommt der Strom ganz selbstverständlich aus der Steckdose. Selten sind die…

Regierung bereitet Frankreich auf den Atom-Blackout vor

heise.de/tp/features/Regierung-bereitet-Frankreich-auf...

Bundeswirtschaftsminister Habeck stellt AKW-Verlängerung zur Frankreich-Rettung in Aussicht. Die französische Regierung hat die halbstaatliche…

Frankreich immer näher am Blackout | Telepolis - heise online

heise.de/tp/features/Frankreich-immer-naeher-am...

Das wachsende Risiko eines Blackout, worüber Telepolis vor sechs Wochen berichtet hatte ( Von "Renaissance der Atomkraft" weltweit keine Spur ),…

Frankreich: Zurück zur Kohle, um Blackout zu vermeiden

heise.de/tp/features/Frankreich-Zurueck-zur-Kohle-um...

Seit Anfang Dezember wird vor Stromausfällen in Frankreich gewarnt, da die "Verfügbarkeit" der Atomenergie stark gesunken ist. Die Warnungen…

AKWs in Frankreich: Drohen im Winter Blackouts?

rnd.de/politik/akws-in-frankreich-drohen-im-winter...

Frankreichs Atomkurs: Ein Land ist unfähig umzudenken Rund die Hälfte der 56 Reaktoren in Frankreichs Atomkraftwerken fällt seit Wochen aus

Frankreich wappnet sich vor möglichen Blackouts

rnd.de/politik/frankreich-wappnet-sich-vor-moeglichen...

28 von 56 Reaktoren stehen still Frankreich wappnet sich vor möglichen Blackouts Der deutsche Nachbar Frankreich setzt voll auf Atomkraft. Doch…

Frankreich und Atomkraft: Im Winter drohen geplante Blackouts

zeit.de/politik/ausland/2022-09/frankreich-atomkraft-blackout-strom-deutschland

Frankreichs Energieversorgung ist gefährdet, die maroden Kernkraftwerke sind am Limit. Zumindest lokal könnte es bald notwendig werden, zeitweise…

Blackoutgefahr: In Frankreich wird der Strom knapp

fr.de/wirtschaft/in-frankreich-wird-der-strom-knapp-es...

Die Atomstromproduktion in Frankreich sinkt wegen der alternden Reaktorflotte bereits seit einigen Jahren. Der historische Höchstwert wurde 2005 mit…

Frankreich vor Blackout -mehrere französische Atomkraftwerke vom...

journalistenwatch.com/2022/01/22/frankreich-blackout-atomkraftwerke/

Die Atomkraftwerke in Frankreich sind alt und mittlerweile immer öfter reparaturbedürftig. Mit dem Ausfall weiterer Reaktoren droht mittlerweile ein…

–…

...zur Frage

In Frankreich laufen viele Heizungen mit Strom, statt mit Kohle und Gas.

Deshalb verbraucht Frankreich sehr viel weniger CO2 als Deutschland, aber es ist auch anfälliger wenn der Strom mal ausfällt.

Die AKW mit den technischen Problemen sind übrigens nicht die älteren, sondern die jüngeren AKW, deshalb sind alle so verblüfft und fragen sich was da los ist.

...zur Antwort

Die Reaktoren die derzeit in Deutschland stehen sind zwar umweltfreundlich, hinterlassen allerdings in den Brennstäben sehr viele nutzbare Reststoffe, die sie nicht verwerten können.

Moderne Reaktoren wie der BN-800, der seit 8 jahren in Russland läuft können diese Stoffe jedoch verwerten und reduzieren dadurch den Müll der Endgelagert werden muss.

Man bräuchte etwa 85 BN-800 um ganz Deutschland mit Energie zu versorgen (inklusive Heizung) und betreiben könnte man die fast 500 Jahre mit dem "Atommüll" den wir in Deutschland schon haben.

Da braucht man dann auch keinen zusätzlichen Uranabbau mehr sondern nur noch Aufbereitung.

Übrig bleiben dann Spaltprodukte, die zwar endgelagert werden müssen, aber nach 300 Jahren unschädlich sind.

...zur Antwort