Verhalten im Seminar (Uni)?

5 Antworten

Völlig egal. Wenn du aktiv mitarbeitest, profitierst du davon. Wenn die anderen keinen Bock haben, ist das nicht dein Problem. Wenn die anderen noch nicht verstanden haben, dass Mitarbeit sich auszahlt, hat das nichts mit dir zu tun. Wenn sie noch so kindisch sind, engagierte Studenten Streber zu nennen.... Weia.

Spätestens im Studium sollte man begriffen haben, dass man für sich lernt und dass es absolut keine Rolle spielt ob seine Mitlernenden das gerade zu erlernende interessiert oder aufnehmen.

Im übrigen, ist es jedem egal in wieweit jemand ein Streber ist, so lange die Mitmenschen einen mögen.

Du bist in einem Alter wo man studieren darf, und kann, und machst dir Gedanken über streber ??

Tausende andere haben dasselbe Interesse wie du aber haben nicht die Möglichkeit dort zu sitzen wo DU sitzt. Nutze es also.

Mitleid ist eh fehl am Platze. Der Dozent kommt sicher damit klar.

Aus privaten/familiären Gründen in der zweiten Woche der Uni nicht anwesend... ist das ein Problem?

Ich fange nächste Woche mit meinem ersten Studium an und habe aber ein kleines Problem. Aus privaten Gründen kann ich in der 2 Woche meines Studiums nicht dabei sein. In der ersten Woche gibt es Begrüßungsveranstaltungen und am Mittwoch muss man sich persönlich für ein Tutorium anmelden, bei dem auch Anwesenheitspflicht herrschen wird.

Meinen Stundenplan habe ich schon fertig eingetragen und angemeldet. Am Montag, Dienstag und Donnerstag habe ich nur Übungen und/oder Vorlesungen, am Mittwoch jedoch habe ich eine Pflichtveranstaltung und an irgendeinem Tag kommt natürlich noch das Tutorium hinzu. Der Freitag soll am liebsten frei bleiben (mir würde es aber auch nicht soooo viel ausmachen, wenn das Tutorium am Freitag morgen ist).

Ich würde von Sonntag bis Donnerstag Mittag/Nachmittag wegbleiben... jetzt weiß ich nicht wie ich das regeln soll. Ich glaube die ganzen Übungen und das Tutorium fangen in der 2 Woche des Studium richtig an, also weil zu einer Vorlesung gehört ja immer eine Übung und ohne Vorlesung = keine Übung oder?!
Oder fangen die Übungen schon in der ersten Woche an, obwohl noch wirklich gar keine Vorlesung stattgefunden hat (mein erster Termin wäre jetzt eine Übung am Montag in der 1 Woche oder die erste Vorlesung am Dienstag in der 1 Woche?)

Mein Problem ist jetzt, dass ich ja kein Attest vorlegen kann, da ich ja nicht krank bin und die Professoren/Dozenten kenne ich jetzt auch noch nicht, dass ich denen das so einfach erklären könnte (das hat mir eine Tutorin angeboten, also mit den Professoren zu reden und meine Situation zu erklären).
Ich habe gehört, dass wenn man in der ersten Stunde einer Übung nicht kommt, dass man aus der Übung rausgeworfen wird oder so (hab ich aus dem Internet).

Ich weiß halt jetzt nicht was ich machen soll... Ich wollte nochmal mit meinen Tutoren sprechen und die um Rat fragen, aber ich weiß nicht so wirklich, ob die mir helfen können oder ob ich das alles ''heimlich'' planen soll :/

Ich bin absolut ratlos gerade ... Bitte helft mir!
Das private Ereignis kann ich nicht verschieben und auch nicht absagen!

...zur Frage

Kann ich ihn ansprechen (Ich 22 Studentin er 25 Dozent?)?

Hey :)

seit langer Zeit gibt es jemanden, den ich gerne ansprechen würde. Ich studiere derzeitig an der Uni und ihn sehe ich auch manchmal dort. Aufgefallen ist er mir, weil mir wohl mein Handy in der Cafeteria aus der Tasche gefallen ist. Ich hätte das gar nicht bemerkt, doch dann ist er mir hinterher gelaufen und hat mir mein Telefon gebracht. Schon da gefiel er mir sofort, doch in diesen Augenblick war ich einfach viel zu sehr mit der Situation beschäftigt. Außerdem bin ich bei solchen Sachen auch recht schüchtern. Ich sehe ihn auch immer mal wieder in der Uni, aber ich habe mich nie getraut, ihn richtig anzusprechen. Wir grüßen uns nur und er lächelt dann auch, aber ich glaube, er ist einfach zu jedem nett, weil er grüßt auch oft andere Dozenten oder die Putzkräfte.

Nach langer Zeit hat mich meine Freundin dann überredet, ihn dann doch anzusprechen. Und als ich das dann auch machen wollte, habe ich ihn zufällig durch eine Glastür gesehen und er stand in einem Seminarraum vorne an der Tafel und hat ein Seminar gegeben. Ich glaube, er ist also Dozent. Jetzt weiß ich nicht, ob ich ihn trotzdem ansprechen soll/darf. Ich weiß gar nicht, wie er schon Dozent sein kann. Er ist vielleicht 25 oder so (würde ich schätzen). Ich selbst bin 22, aber studiere halt noch. Jetzt hat mich der Mut irgendwie schon wieder verlassen. Ich weiß ja auch nicht, ob es für ihn komisch wäre, wenn ihn eine Studentin anspricht. Und wäre das verboten? Ich will ja auch nicht, dass er wegen mir Schwierigkeiten bekommt...

...zur Frage

Lohnt es sich, sich schon recht frühzeitig einen Dozenten zu suchen, bei dem man die Bachelorarbeit schreiben kann?

Ich bin aktuell im 3.Semester im Bereich Grundschullehramt und langsam mache ich mir schon Gedanken um meine Bachelorarbeit, um danach rasch das Masterstudium zu beginnen.

Das Problem ist, dass unsere Dozenten häufig früh ausgebucht sind.

Ich habe einen Dozenten, der immer recht interessante Vorlesungen gestaltet und die Seminare sind immer sehr abwechselungsreich und lehrreich, so dass ich mich eigentlich schon fast für eine Bachelorarbeit in diesem Bereich (Bildungswissenschaften) entschieden habe.

Dadurch dass ich mit der einzige bin, der sich regelmäßig in den Vorlesungen/Seminaren meldet, kennt er mich schon von Person her und er wechselt meist bei Begegnungen auf dem Flur ein paar Sätze.

Könnte es sinnvoll sein, ihn jetzt schon zu bitten, dass ich zu gegebener Zeit meine Bacheorarbeit bei ihm schreiben kann? Das wäre in etwa 2 Semestern der Fall.

...zur Frage

Attest vom Tierarzt?

Hallo liebe community, ich habe eine ganz merkwürdige Frage, daher entschuldige ich mich vorab schonmal. Mein Dozent an der Uni möchte von mir ein Attest vom Tierarzt, weil ich an einer Sitzung von ihm nicht teilnehmen konnte, da ich mit meinem Hund beim Tierarzt wollte, aber dann doch nicht war (Hintergrundgeschichte etwas länger, aber es war dann nichts schlimmes, eher ein Missverständnis). Wenn ich ihm kein tierärztliches Attest vorbei bringe, muss ich das Seminar erneut machen, obwohl ich darin die Klausur bereits geschrieben habe. Darf mein Dozent so etwas verlangen? Bekomme ich außerdem vom Tierarzt eine Bescheinigung, obwohl ich dann nicht da war, aber eben kurz davor? Kurz davor ist wiederum auch nichts Ganzes. Ich hoffe ich verwirre hier keinen. Ich wäre über eine Antwort wirklich sehr dankbar, da ich gerade echt nicht weiß, was ich machen soll.. Ich habe mich sogar persönlich für mein Fehlen entschuldigt... LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?