Unterschiede bzw Gemeinsamkeiten der FDJ und HJ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In SÄMTLICHEN totalitären Staaten haben sich die Herrscher schon sehr früh um die Indoktrination ihrer jüngsten "Untertanen gekümmert, damit die schon vom Beginn ihres Lebens an in die "richtige Richtung" marschierten. Beispiele: Die HJ bildete schon früh viele junge Menschen im Segelflug aus, damit die später unkompliziert und schnell zu Kampfpiloten "umgeschult" werden konnten. "Geländespiele" und körperliche "Kampfausbildungen", wie boxen, ringen usw. gehörten schon immer zum Repertoire, um die spätere militärische Ausbildung besonders gut vorzubereiten. Ich sehe immer noch den (nach über 50 Jahren) fassungslosen Gesichtsausdruck des Schauspielers Hardy Krüger vor mir, der in einem Interview berichtete, dass ihm im Jungvolk der Nazis aufgetragen wurde, sich einen Gegner zum Verprügeln zu suchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hitler-Jugend wurde mit dem Ziel gegründet, eine möglichst große Anhängerschar nicht nur für die NSDAP, sondern auch für die Rassenideologie zu gewinnen. Ziel der HJ war es, die Kinder auf den Krieg vorzubereiten und sie im Sinne des Gefolgschaftsprinzips zu erziehen. Die HJ sollte, so das Ziel der Reichsjugendführer, die einzige Erziehungsanstalt sein. Der Einfluss des Elternhauses sollte so weit wie möglich zurück gedrängt werden. Das geht eindeutig aus Reden der Reichsjugendführer Baldur von Schirach und Arthur Axmann hervor. In der HJ war die Geschlechtertrennung und Tradierung von Rollenklischees vorherrschend. Jungen kamen in die Hitler-Jugend, die Untergruppen der HJ waren überwiegend technisch ausgerichtet; und die Mädchen kamen in den Bund Deutscher Mädel.

Ziel der FDJ war in den Anfangsjahren die Gewinnung der Deutschen Jugend für die Ideale des Humanismus, die aktive Teilnahme der Jugendlichen beim Wideraufbau Deutschlands sowie das Ermöglichen einer Berufsausbildung aller Jugendlichen, ohne Rücksicht auf ihre Herkunft, ihres Vermögens und ihrer Religion. In den Abenden der FDJ wurde die Zeit des Nationalsozialismus aufgearbeitet und der Antifaschismus zur Doktrin.

Des Weiteren gab es kein Gesetz, wonach Kinder und Jugendliche dazu verpflichtet wurden, der FDJ beizutreten. Es geht aus keinen Dokumenten oder Reden hervor, wonach die FDJ danach strebt, als einzige Erziehungsinstanz innerhalb der DDR zu gelten.

Hinsichtlich der Organisationsstruktur war die FDJ im Gegensatz zur HJ nicht militärisch aufgebaut, sondern wie eine Partei-Jugendorganisation, z.B. Jusos bei der SPD, Junge Union bei der CDU u.dgl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanatos
17.09.2016, 06:31

Eine einseitige Darstellung der ach so tollen Ideale der DDR-Ideologie!

Übrigens war die HJ lange Zeit auch nicht verpflichtend, sondern eine "Freiwilligenorganisation", genauso wie die FDJ ja auch angeblich "freiwillig" war,

Jugendliche, die sich der jeweiligen Staatsjugend verweigerten, hatten sowohl bei den Nazis als auch den Kommunisten deutliche Nachteile!

1

Die Unterschiede, die hier genannt wurden, bestehen doch vor allem darin, die Ideologie des Nationalsozialismus und die kommunistische Ideologie gegeneinander aufzurechnen.

Als Ergebnis der Autoren der Beiträge, die der Ideologie des Kommunismus näher stehen als der des Nationalsozialismus, kommt dann "überraschenderweise" heraus, daß man die angeblich gute FDJ nicht mit der bösen HJ gleichstellen sollte.

Diese ideologischen Unterschiede seien jetzt einmal dahiongestellt, ich sehe schon sehr große Ähnlichkeiten zwischen dem nationalen Sozialismus der Nazis und dem internationalen Sozialismus der Kommunisten, auch wenn Anhänger beider Positionen diese Nähe zum ideologischen Gegener garantiert nicht wahrhaben wolle!.

Bei allen Unterschieden, die bei einem Vergleich sicherlich genannt werden müssen, gibt es auch viele Überschneidungen und Ähnlichkeiten im Strukturellen.Beides sind Staatsjugendorganisationen, mit denen die Jugend auf Linie gebracht werden soll. Beide Staatsjugenden streben an, Jugendliche mit der im jeweiligen Staat vorherrschende Ideologie zu indoktrinieren. Und beide bekämpfen Jugendorganisationen mit anderer Ausrichtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mißbrauch der Lagerfeuer- und Pfadfinderromantik mit Fackelzügen

Jedes "Würstchen" ob "Pimpf" oder "Thälmann-Pionier"

wird zum Teil des "Kraftvollen Ganzen, das auf der GUTEN Seite steht"....

Erziehung zu einer (national-) sozialistischen Jugend....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage verdient keine Antwort, denn sie ist nichts weiter als absurd und provokant, da ein Vergleich des Ansinnens der FDJ mit der menschenverachtenden Ideologie der HJ eine Zumutung ist.
Ich habe Schwierigkeiten zu glauben, dass es solch eine Aufgabenstellung durch deine Schule gab. Ansonsten wundert mich gar nichts mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanatos
17.09.2016, 06:32

eine höchst ideologisch-einseitige Sichtweise...

1

die Frage ist einfach unverschämt, die Schule regelrecht reaktionär

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist charakteristisch für das Schulsystem hier, dass solche idiotischen Fragen überhaupt gestellt werden!

"Vergleich" FDJ/HJ, dann auch noch der Versuch, "Gemeinsamkeiten" zu erfinden, ist an Perfidität, politischer Ignoranz und historischem Un-Sachverstand nicht zu überbieten!

Hoch lebe das Pisa-Land!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Utyos
12.11.2015, 17:43

Perfidität trifft es!

1
Kommentar von lesterb42
03.12.2015, 17:55

Das ist beides Vergangenheit. Kein Grund für irgendwelche Aufgeregtheiten. Ich kann mich noch sehr gut an eine Dokumentation erinnern, in der ein Mann aus Halberstadt sich nach dem Krieg zur Fremdenlegion gemeldet hat und dann in Indochina zu den Vietcong übergelaufen ist. In den 50er Jahren kamm er dann in die "DDR" und stellte erstaunt fest, dass es schon wieder eine neue HJ gäbe.

Man kann die gestellte Frage sicherlich unterschiedlich beantworten, aber idiotisch ist diese Frage nicht.

0

Was möchtest Du wissen?