Trauermücken in Zimmerpflanzen

5 Antworten

dort wo die trauermücken ihr nest hatten, entstehen immer wieder neue. die Pflanze kannst du getrost rausstellen. sobald die drinnen ist kommen die viecher wieder. normalerweise legen sie in klärgruben und kanalanlagen ihre eier. also eigentlich überall wo es morsch, nass und gammlig ist.

Mit "Nematoden-Wasser" gießen. Die Nematoden fressen die Larven. Auch sollen (zusätzlich) Gelbtafeln von Neudorff helfen.

http://www.diegruenewelt.de/faq-trauermuecken.html

Können die auch Pflanzen schaden?

0
@Christian072004

Nein, eigentlich nicht.

Es gibt verschiedene Nematoden - diese zählen zu den "Guten", den Nützlingen. Andere dagegen könnten der Pflanze schaden.

Außerdem sterben sie ab, wenn sie keine Wirte mehr finden.

4

Streichhölzer vertreiben Trauermücken

Wer Mücken in seinem Blumentopf entdeckt, kann als erste Maßnahme zu einem einfachen Haushaltstrick greifen. Man steckt ein paar Streichhölzer kopfüber in die Blumenerde. Durch die Schwefel-Bestandteile im Zündkopf werden die Larven abgetötet und die Trauermücken am weiteren Einnisten gehindert. Allerdings sollte man die Zündhölzer regelmäßig nach ein paar Tagen austauschen. http://www.zuhause.de/trauermuecken-bekaempfen-mit-hausmitteln/id_64570524/index

wie sehen "diese" Trauermücken aus???

Sie sehen Fruchtfliegen sehr ähnlich.

0

Was möchtest Du wissen?