Trauermücken Plage - bekomme sie nicht los

5 Antworten

Gegen Trauermücken hilft nur eines. 1.) Den Blumentopf von allen Seiten untersuchen und die sich unter dem Rand befindlichen Nestern beseitigen. 2.) die Pflanzen mit Calypso gießen. Langsam gießen, damit die Menge nicht einfach so durch die Erde rauscht. 3.) Vogelsand oder Quartzsand kaufen und nach dem Abtropfen des Wassers, den Sand in die Abtropfschale (Untersetzer) oder aber auch in den Übertopf ca. 3cm dick auftragen. Den Blumentopf nun in den Sand drücken, damit die Frauenmücken sich nicht wieder darunter verkriechen können um ihre Eier ab zu legen. 4.) Der Vogelsand oder Quartzsand auch wieder ca.3cm dick auf die Blumenerde streuen. Das verhindert, dass die geschlüpften Larven an die Oberfläche gelangen, da der Sand sie erdrückt und gleichzeitig verhindert es, dass die bereits geschlüpften Trauermücken erneut ihre Eier in die Erde ablegen können. 5.) Für die bereits rumfliegenden Tierchen, Gelbsticker in die Erde stecken, damit diese daran kleben bleiben. Damit diese sich keine Andere Pflanze sucht, einfach die Gelbsticker in alle vorhandenen Blumentöpfe stecken.

Ich habe zusätzlich die Sticker an meine Lampen gehängt, da die Tierchen auch vom Licht angezogen meine Decken besiedeln. Da vollenden sie also noch zusätzlich.

Hallo Firebee, nimm die ganze Pflanze samt Topf und stecke sie in einen Plastiksack oder Plastiktüte, binde den/die oben zu und warte etwa 3-4 Tage. Dann kleben die Viecher an der Innenseite vom Sack, denn im Sack gib es keinen Sauerstoff und sie sterben. Jetzt die Pflanze umtopfen und nicht mehr soviel gießen. Mach es so wie ich mit dem Fingertest, dann merkst Du ab die oberste Erdschicht trocken ist oder nicht. Einer Pflanze bekommt die Trockenheit besser als zu nasse Füße, denn wenn Du zuviel gießt steht die Pflanze im Wasser und das ist Gift für sie. LG jonnboy62

Gegen Trauermücken hilft nur eines. 1.) Den Blumentopf von allen Seiten untersuchen und die sich unter dem Rand befindlichen Nestern beseitigen. 2.) die Pflanzen mit Calypso gießen. Langsam gießen, damit die Menge nicht einfach so durch die Erde rauscht. 3.) Vogelsand oder Quartzsand kaufen und nach dem Abtropfen des Wassers, den Sand in die Abtropfschale (Untersetzer) oder aber auch in den Übertopf ca. 3cm dick auftragen. Den Blumentopf nun in den Sand drücken, damit die Frauenmücken sich nicht wieder darunter verkriechen können um ihre Eier ab zu legen. 4.) Der Vogelsand oder Quartzsand auch wieder ca.3cm dick auf die Blumenerde streuen. Das verhindert, dass die geschlüpften Larven an die Oberfläche gelangen, da der Sand sie erdrückt und gleichzeitig verhindert es, dass die bereits geschlüpften Trauermücken erneut ihre Eier in die Erde ablegen können. 5.) Für die bereits rumfliegenden Tierchen, Gelbsticker in die Erde stecken, damit diese daran kleben bleiben. Damit diese sich keine Andere Pflanze sucht, einfach die Gelbsticker in alle vorhandenen Blumentöpfe stecken.

Ich habe zusätzlich die Sticker an meine Lampen gehängt, da die Tierchen auch vom Licht angezogen meine Decken besiedeln. Da vollenden sie also noch zusätzlich.

0

Das war das Einzige was wirklich geholfen hat: Coop Oecoplan Biocontrol Mückentablette. Praktische Tabletten mit natürlichem Wirkstoff zur biologischen Bekämpfung von Trauermücken- und Stechmückenlarven. Pflanzenschutzmittel auf der Basis natürlicher Rohstoffe. Enthält den Bacillus thuringiensis- Stamm (subsp. israelensis). Trauermücken: 1 Tablette pro Liter Wasser. Pflanzen giessen, Behandlung nach 2 Wochen wiederholen. Musst schauen ob du so etwas in Deutschland bekommst, das hier ist ein Produkt, das in der Schweiz vertrieben wird

Hallo, ich hoffe mir kann auch jemand weiterhelfen. Ich hab seit Anfang Januar ein Trauermückenproblem. Habs erst mit Gelbstickern, Sand, Essig im Glas, etc. ausprobiert. Nach 2 Wochen hab ich dann meine kompletten Blumen entsorgt. Habe nur noch zwei Plastikblumen. :( Hab gehofft das ich das Problem so wegbekomme. Jetzt sind schon 2 Wochen Pflanzenfrei. Trotzdem sind überall noch Trauermücken. Von mega viel auf gefühlt viel. DIe Trauermücken sitzen wirklich überall (Badezimmer, Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, u.s.w.). Wo können die noch herkommen? Es ist arschkalt draußen. Ich lüfte jeden Tag.

Ich habe in einem Nebenzimmer ein Haustier (einen Hasen). Können die Viecher auch in Pellets im Käfig Ihre Eier legen und sich ernähren?

Ich würd mich über Rückmeldungen freuen.

Lg L.

Was möchtest Du wissen?