Tragus- Piercing: Ring oder Stecker - Wie oft bewegen?

4 Antworten

Ich habe ein Tragus an beiden Ohren & hatte von Anfang an Ringe drin, da du mit Hilfe der Ringe deine Desinfektionslösung viel besser verteilen kannst. Mich wundert allerdings ein bisschen, warum dich dein Piercer da offenbar nicht aufgeklärt hat... 

Du sprühst dein Piercing ca. zweimal täglich (früh & abends) mit deiner Desinfektion ein und lässt den ganzen Schmodder (grind/schorf/blut etc) erstmal kurz aufweichen. Dann nimmst du es vorsichtig (nicht mit den Fingern daran rumkratzen!) mit einem Wattestäbchen ab. Wenn du alles entfernt hast, sprühst du nochmal etwas von der Lösung auf und drehst deinen Ring ganz vorsichtig, damit das Spray auch IN den Stichkanal gelangt. Danach lässt du es bitte wieder in Ruhe.

Die Abheilzeit eines Knorpelpiercings kann sich durchaus etwas in die Länge ziehen, aber wenn du sorgsam damit umgehst und es gerade jetzt in den ersten Tagen pfleglich behandelst, sehe ich da keinerlei Schwierigkeiten. Sollte dir dennoch irgendetwas komisch vorkommen, dann ist in der Regel dein Piercer der Ansprechpartner Nr.1. 

Ansonsten wünsche ich dir viel Freude mit deinem neuen Piercing. :)

Bei Knorpelpiercings ist ein Stecker immer besser, so wird der Stichkanal nicht zusätzlich belastet. Gerade beim Tragus ist es wichtig, da der Knorpel dort sehr dick ist.

Den Stecker bitte gar nicht bewegen, mit jeder Bewegung kommen neue Keime in die Wunde. 2-3x am Tag mit Octenisept besprühen und es einfach nur in Ruhe lassen.

Nicht bewegen sonst reisst du dir ja den stichkanal immer wieder auf und bringst bakterien rein.

Was möchtest Du wissen?