Tötet Ungläubige, wo auch immer ihr auf sie stoßt. Wenn sie euch angreifen, tötet sie; das ist die Vergeltung für die Ungläubigen. (Quran 2:191). Was heißt das?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist genau so zu verstehen wie es da steht. Deshalb ist es auch kein Mißbrauch von Terroristen.
Denkst du Allah ist derart infantil dass er seine Anweisungen nicht klar genug ausdrücken kann für die Menschen ? 

Es gibt viele Suren die das auch untermauern:
Verifizieren hier: http://www.koran-auf-deutsch.de
2:191: "Töte sie wo du nur kannst, laure ihnen auf , räuchere sie aus. Aber falls sie (alle Ungläubigen) sich mir unterwerfen so lass sie leben denn Allah ist allgütig"

2:244: "Töte und Kämpfe im Namen Allahs denn Er weiß alles"

3:56: "Falle nicht ab vom Glauben an Allah, ich werde dich sonst grenzenlos foltern in diesem Leben als auch in der Hölle"

3:151: "Verbreitet Terror und Angst in den Herzen aller Ungläubigen, vor allem gegen Christen und weitere Vielgötter-gläubige"

4:76: "Jeder Gläubige muss kämpfen für Allah"

4:89: "Jene die vom Glauben abfallen oder verbotenes tun: jage sie! Sammle sie ein! Töte sie wo sie nur zu finden sind!"

4:95: "Sei nicht friedlich! Muslime, vereint euch im Kampf denn Allah wird euch bevorzugen im Paradies gegenüber jenen welche nicht kämpfen ausser sie sind verkrüppelt"

4:101: "Verfolge den geschlagenen Feind, gebe nicht nach. Selbst wenn du verletzt bist, der Feind ist es ebenso und leidet so mehr"

5:33: "Und jene welche sich Allah widersetzen, welche unfrieden bringen oder stehlen oder krieg führen: Schlage ihnen jeweils eine Hand und ein Bein ab sodass sie auf ihr Leben gezeichnet sind oder sperre sie weg bis ich sie in der Hölle foltern kann."

8:12: "Jene welche nicht an mich glauben die werde ich terrorisieren. Finde sie und köpfe sie und schneide ihnen die Finger ab!"

8:15, 8:39: "Muslime, kämpft und tötet die Ungläubigen bis es auf der ganzen Welt keine mehr gibt die nicht an Allah glauben. Hört nie auf damit und wendet ihnen niemals den Rücken zu"

8:57: "Und wann immer ihr sie bekämpft, tut es so bestialisch dass die Menschen die hinter ihnen stehen (zu Hause) sich fürchten müssen"

6:87: "Du darfst erst Sklaven nehmen wenn du ein Massaker mit verursacht hast."

8:56: "All eure Zeit, all euer Reichtum das habt ihr dafür einzusetzen euch für den Kampf gegen die Ungläubigen zu rüsten"

8:65: "Oh Muhammad: bereite alle Gläubigen vor zu morden und zu kämpfen"

9:5: "Nach der Fastenzeit so ziehe aus und schlachte die Ungläubigen ab. Versklave sie! Belagere sie! Belauere sie wo auch immer du sie nur finden kannst! Höre nur auf wenn sie sich mir fügen und beten."

9:14: "Bekämpfe sie so dass Allah sie durch deine Hand bestrafen kann, Schände sie zum Wohle aller Gläubigen! "

9:20: "All ihr Muslime die für allah Kämpfen und Ungläubige abschlachten, ihr seid in den Augen Allahs so viel mehr wert als jene welche zu Hause blieben"

9:29: "Bekämpfe jeden der nicht an Allah glaubt, nicht an den letzten Tag glaubt, nicht die einzig wahre Religion anerkennt!
Besonders die Juden und Christen ausser sie zahlen euch eine Sondersteuer"

9:30: "All die Juden sagen: Ezra ist Sohn Allahs. Zerstöre sie!"

9:38: "Oh ihr nicht kämpfenden, was ist nur falsch mit euch? Klammert ihr euch an das Leben auf Erden wo doch Allah im Paradies auf euch warten könnte ? Geh und kämpfe, morde für Allah oder sein Zorn wird euch in der Hölle treffen"

9:41: "Leicht oder schwer bewaffnet spielt keine Rolle. All dein Vermögen dient nur Allah! Zieh aus für Allah!"

9:73: "Auf die Ungläubigen da wartet nur die Hölle!"

9:123: "Oh ihr Gläubigen, bekämpft jeden Ungläubigen in eurer Nähe und zeigt ihnen nur die äusserste Härte!"

17:16: "Und wenn wir eine Stadt zerstören, dann machen wir es so dass alles zerstört wird. Kein Stein bleibt auf dem anderen, kein Leben findet Unterschlupf."

18:65-81: "Sei wie Moses! Sein Sohn war ungläubig und verhielt sich nicht wie Allah es wünscht. Moses tötete ihn sodass Allah ihm ein besseres Kind schenken kann"

21:44 "Den Ungläubigen nehmen wir stück für stück all ihr Land. Wie könnten sie so gewinnen ?"

25:52: "Höre den Ungläubigen nicht zu, bekämpfe sie mit deiner äussersten Anstrengung!"

33:60: "Die deren Herzen nicht rein vor Allah sind, welche mit Frauen schlafen oder stehlen: Besiege sie, sammle sie ein und schlachte sie in fürchterlicher Folter zu Tode"

47:3-4: "Die Ungläubigen hast du zu bekriegen, durchtrenne deren Genick und wenn du genug geschlachtet hast so nehme den Rest als Sklaven. Töte für Allah, es ist sein Test für dich!"

47:35 "Frieden darf keine Lösung sein solange du gewinnen kannst denn Allah ist mit dir"

48:29: "Die Blinden, Krüppel oder schwer kranken die trifft keine Schuld. Sie kommen ins Paradies. Aber jene welche nicht kämpfen aber es tun könnten jene wird Allah in der Hölle foltern"

61:4: "Allah liebt dich wenn du für ihn kämpfst"

66:9: "Oh Muhammad! Bekämpfe die Ungläubigen und gebe ihnen keinen Frieden! Die Hölle wartet auf sie"

es besteht nur die Gefahr der Volksverhetzung durch Gilbschleuder !!

Oder besteht Gefahr durch Christen, in deren Buch man folgendes findet: 

Moses ist zornig, weil nicht alle Frauen getötet wurden!

"Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?"

(4. Mose 31,14-15)

"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."

(4. Mose 31,17-18)

Todesstrafe für widerspenstige und ungehorsame Söhne!

"Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ..."

(5. Mose 21,18-21)

Todesstrafe für vergewaltigte Mädchen, wenn sie nicht oder nicht laut genug geschrien haben!

"Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ..."

(5. Mose 22,23-24)

Todesstrafe für Homosexuelle!

"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

(3.Mose 20,13)

Zauberinnen sollen sterben!

"Die Zauberinnen sollst du nicht am Leben lassen."

(2. Mose 22,17)

Kinder sollen zerschmettert werden!

"Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!"

(Psalm 137,9)

Andersdenkende und Andersgläubige (sogenannte "Gottlose") sollen sterben!

"Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ..."

(Psalm 139,19)

Noch mehr auch gegen Frauen und Kinder gerichtete Gewalt!

"So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel."

(1. Samuel 15,3)

"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

(Jesaja 13,16)

"Da nahmen wir zu der Zeit alle seine Städte ein und vollstreckten den Bann an allen Städten, an Männern, Frauen und Kindern, und ließen niemand übrig bleiben. Nur das Vieh raubten wir für uns und die Beute aus den Städten, die wir eingenommen hatten."

(5. Mose 2, 34-35)

"Und die ganze Beute dieser Städte und das Vieh teilten die Israeliten unter sich; aber alle Menschen erschlugen sie mit der Schärfe des Schwerts, bis sie vertilgt waren, und ließen nichts übrig, was Odem hatte."

(Josua 11,14)

"Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken, nämlich an den Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern, wie dir der HERR, dein Gott, geboten hat, …"

(5. Mose 20,16-17)

Völker sollen "vertilgt" werden!

"Du wirst alle Völker vertilgen, die der HERR, dein Gott, dir geben wird. ..."

(5. Mose 7,16)

Oder besteht Gefahr durch Christen, in deren Buch man folgendes findet: 

Moses ist zornig, weil nicht alle Frauen getötet wurden!

Bibel nennt man das Buch .

Nein Christen leben das Gebot: Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst und für Eure Feinde sollt ihr Bitten und ihnen Gutes tun. Außerdem  kennen wir das Gebot : Du sollst nicht morden.

1

Christen leben nicht unter Gesetz. informiere dich besser, bevor du so einen Unsinn verzapfst. Lies das NT. Du hast weder von Christen, noch vom Islam Ahnung.

2

Schon das Du Moses zitierst - Der ist nämlich im Islam einer der wichtigsten Propheten und wird am häufigsten als Prophet erwähnt (nach Mohammed) im Koran!

Der Islam baut auf dem Alten Testament auf !  Und kritisiert die Juden weil sie die Gesetze der heiligen Schrift (AT - Thora) NICHT einhalten...

Der Islam ist auch die einzige Religion welche die totale Vernichtung und Unterwerfung HEUTIGER Völker (Juden) fordert ! Wärendessen all die Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern längst nicht mehr existieren !

Schön das du erkannt hast wie gefährlich der Islam ist :-)

2

es besteht nur die Gefahr der Volksverhetzung durch Gilbschleuder !!

Wenn eine Frage und ein dazugehöriges Zitat schon Volksverhetzung sind, stimmt irgendwas mit deinem Standard an "Hetze" nicht, sorry.

0

!Ich bin katholischer Christ!

Das Problem ist, dass der Vers aus der 2. Sure nur zum Teil zitiert wird und dann auch noch falsch.

Von Ungläubigen steht da nichts.

Dieser Vers wird gern von allen zitiert. Aber nur dieser eine Teil.

Man muss den Vers im gesamten Kontext sehen, damit man verstehen kann, was damit gemeint.

Dieser Vers steht immer im Zusammenhang mit den Versen 190 und 192-194.

Sure 2, Vers 190 lautet als Übersetzung: "Und kämpft auf Allahs Weg gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, doch übertretet nicht! Allah liebt nicht die Übertreter."

Hier wird eindeutig gesagt, dass es um Selbstverteidigung geht und um nichts anderes, man wird angegriffen und darf sich selbst verteidigen.

Sure 2, Vers 191 lautet als Übersetzung: "Und tötet SIE, wo immer ihr auf SIE trefft, und vertreibt SIE , von wo SIE euch vertrieben haben, denn Verfolgung ist schlimmer als Töten! Kämpft jedoch nicht gegen SIE bei der geschützten Gebetsstätte, bis sie dort (zuerst) gegen euch kämpfen. Wenn SIE aber (dort) gegen euch kämpfen, dann tötet SIE. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen."

Dieser Vers geht nur genauer auf die Selbstverteidigung der Muslime ein. Die Geschichte zeigt, dass es damals so war, Muslime wurden aus ihrer eigenen Heimat vertrieben, verfolgt, wiederholt angegriffen und getötet.

Und SIE sind nicht alle Ungläubigen, sondern diejenigen, die gegen dich kämpfen.

Und in Sure 2, Vers 192 wird dies noch einmal deutlich hervorgehoben: "Wenn SIE jedoch aufhören, so ist Allah allvergebend und barmherzig."

Wenn dies eintrifft, so soll man selbst von seinen Handlungen absehen und vergebend und barmherzig sein, also ist die Selbstverteidigung beendet.

Das wird in Sure 2, Vers 193 noch einmal deutlich gemacht: "Und kämpft gegen SIE, bis es keine Verfolgung mehr gibt und die Religion (allein) Allahs ist. Wenn SIE jedoch aufhören, dann darf es kein feindseliges Vorgehen geben außer gegen die Ungerechten."

Nicht nur die Extremisten auch die Islamkritiker machen es so. Sie reißen Sätze aus dem Kontext und verdrehen vieles/alles, manche absichtlich, manche unabsichtlich.

Der Kontext spielt eine wichtige Rolle, in Gesetzen, Verträgen oder Geschichten. Nehmen wir immer nur einen Teil davon, können wir es nicht verstehen, da wir keinen Kontext haben.

Als Katholik und Korankenner, weisst du aber hoffentlich auch, dass all diese Suren abrogiert wurden - und in Sure 9.. welche eine der letzten Offenbarungen war - Dein Tod oder Unterwerfung als Christ gefordert wird! Und jeder Moslem um dieses Ziel zu erreichen - zum bewaffneten Kampf aufgerufen wird!

Und das letzte Gericht kommt erst - wenn ALLE Juden vernichtet sind! 

1

Schön mal einen Andersgläubigen hier zu sehen der nicht nur aus Seinen Islamhass redet, sondern wirklich Ahnung hat. :)

0
@Muslimhelper

Und kämpft gegen SIE, bis es keine Verfolgung mehr gibt und die Religion (allein) Allahs ist.

Wer sich nicht unterwirft und als Mensch zweiter Klasse unter den Moslems dient - und fleissig Zakka bezahlt um weiterzuleben - ist zu töten.

Zu diesem Zwecke tötet man einen Schutzsuchenden nicht - er soll die Chance haben Allahs Wort zu hören und Mohammed als sein Führer und Steuereintreiber anzuerkennen! Schliesslich muss der Krieg auf Allahs Weg ja finanziert werden !

Dies wird dann noch weit deutlicher in Sure 9 formuliert! 

Bereuen sie aber und verrichten sie das Gebet und entrichten sie die Zakah, so sind sie eure Brüder im Glauben. Und Wir machen die Zeichen klar für die wissenden Leute.

Und den Christen geht es hier an den Kragen:

Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen - von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten.

Krieg nur zur Selbstverteidigung? Das ist ja lächerlich.. Oder ihr versteht das Wort Selbstverteidigung einfach nicht.

1

" Die Geschichte zeigt, dass es damals so war, Muslime wurden aus ihrer eigenen Heimat vertrieben, verfolgt, wiederholt angegriffen und getötet.
"

Woher hast du denn DIESE Geschichte? Mohammed und eine Handvoll Ruhestörer wurden nach vielen Warnungen damit aufzuhören - was sie nicht taten - aus Mekka vertrieben.

Dann fand er in Medina Unterschlupf und Macht... tötete und vertrieb dort alle Juden - und überfiel ständig die Karawanen welche nach Mekka wollten - um seine wachsende Räuberbande zu versorgen.

WO und WANN wurde er bis dahin angegriffen ?

Erst als die Moslems zur wirtschaftlichen Gefahr wurden - Medina lag auf einer HAUPT Handelsroute - weil die Ware nicht mehr in Mekka ankam....  gab es Angriffe auf Mohammed!

12 Leute oder so wurden zurecht verjagt - und ich glaube 2 -3 tausend,  kamen dann zurück und eroberten Mekka :-)

0

Gründe wieso der Islamische Staat tötet?

Hey, was sind 10 oder 5 Gründe wieso der Islamische Staat Menschen tötet?Ich kenne nur den, das sie ungläubige töten möchten& denken das die dafür ins Paradies kommen, was sind noch andere? Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Einen nicht-muslim als muslim heiraten?

Ich will in meinem Alter ganz sicher noch nicht heiraten und mir ist klar, dass wenn eine Frau einen nicht-muslim heiratet eine Sünde ist im Islam. Aner was ist wenn man es trotzdem tut. Also ich meine Allah sagte er vergibt all die Sünden wenn man sie bereut, aber wenn man einen nicht-muslim geheiratet hat, weil man ihn liebt, bereut man das doch nicht. Heißt es er wird die Sünde wird nicht vergeben? Oder vergibt er auch diese Sünde?

(Keine Antworten von Menschen, die zu gläubig sind und sofort jemanden angreifen und von Ungläubigen, die sofort ihre Meinungen zu Religionen sagen)

...zur Frage

Ruft der Koran zu Krieg gegen Nichtmuslime auf?

ich muss in Kürze ein Referat über Religionskriege bzw. den Dschihad machen und eben auf erwähnen was der Koran dazu sagt. Es heißt ja immer der Koran wird falsch interpretiert aber in Sure 2 Vers 191 zum Beispiel heißt es:

Und erschlagt die Ungläubigen, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag. Bekämpft sie jedoch nicht bei der heiligen Moschee, es sei denn, sie bekämpfen euch in ihr. Greifen sie euch jedoch an, dann schlagt sie tot. Also ist der Lohn der Ungläubigen.

ISt das nicht ziemlich deutlich ausgedrückt!?!?!?

...zur Frage

Islam: Frage zur Gewalt

Ich habe im Internet einige Zeilen aus dem Koran gefunden. Ich besitze keinen Koran und kann daher nicht bezeugen, dass sie tatsächlich so drinnen stehen:

Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.

Vorgeschrieben ist euch der Kampf, obwohl er euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist. Und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Und Gott weiß, ihr aber wißt nicht Bescheid.

Und hütet euch vor dem Feuer, das für die Ungläubigen bereitet ist.

Als dein Herr den Engeln eingab: »Ich bin mit euch. Festigt diejenigen, die glauben. Ich werde den Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. So schlagt auf die Nacken und schlagt auf jeden Finger von ihnen.«

Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der Religion der Wahrheit angehören - von denen, denen das Buch zugekommen ist, bis sie von dem, was ihre Hand besitzt, Tribut entrichten als Erniedrigte. 9:30 Die Juden sagen: »Uzayr ist Gottes Sohn.« Und die Christen sagen: »Christus ist Gottes Sohn.« Das ist ihre Rede aus ihrem eigenen Munde. Damit reden sie wie die, die vorher ungläubig waren. Gott bekämpfe sie! Wie leicht lassen sie sich doch abwenden!

O Prophet, setz dich gegen die Ungläubigen und die Heuchler ein und fasse sie hart an. Ihre Heimstätte ist die Hölle - welch schlimmes Ende!

O ihr, die ihr glaubt, kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die in eurer Nähe sind. Sie sollen von eurer Seite Härte spüren. Und wißt, daß Gott mit den Gottesfürchtigen ist.

So, das ist nur ein kleiner Teil von dem was ich gefunden habe. Es würde mich interessieren, wie Moslems dazu stehen... Bin noch keinem brutalen Moslem begegnet und habe schon oft mitbekommen, dass die Gläubigen nicht mit den Terroristen in Zusammenhang gebracht werden wollen. Teilweise wurde in den Medien ja auch von Moslems berichtet die sich über den Terrorismus ärgern, weil er den Islam in ein schlechtes Licht stellt. Doch genannte Zeilen verwundern mich, wie ist das zu verstehen

...zur Frage

Wie tötet der isis?

Meine Frage ist wie der islamische Staat tötet? Mache einen Referat darüber nur finde ich nichts im Internet Wisst ihr was?

...zur Frage

Wenn man eine Fliege tötet, ist man dann ein Mörder?

Ich will einfach mal ein paar Meinungen von euch hören.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?