Wa aleykum salam was rahmatullahi Wa barakatuh.

Zieh es an und erklär, dass du dich damit wohl fühlst. Was sollen sie machen? Werden dich kaum dafür raus werfen. Die Familien gewisser Sahaba haben ihre eigenen Kinder weg gesperrt und ausgepeitscht. Wir müssen in ihre Fußstapfen treten. Dieses "Is mir egal, ich zieh durch" mindset entwickeln. Immer in Kombination mit gutem islamischen benehmen natürlich. Heißt, du versuchst deine Eltern zu verstehen und es ihnen auf simple, gute art und Weise zu erklären. Kein großes Theater. Der Islam ist die richtige Religion und du möchtest ihn folgen indem du ein Kopftuch trägst. Damit fühlst du dich wohl und damit bist du glücklich. Fertig.

Möge Allah deine Situation erleichtern. Wisse dass du mit solchen Situationen nicht alleine bist. Versuch dich etwas im benehmen ihnen gegenüber zu bessern, damit sie eine positive Entwicklung bei dir bemerken in Shaa Allah. Kein Elternteil wäre sauer drüber, wenn man was für sie kocht, öfter putzt etc. und auch erklärt, dass der Islam diese gute Arbeit gegenüber den Eltern möchte und dazu aufruft.

...zur Antwort
nein stimme garnicht zu

Erstmal coole Idee und Respekt für die Arbeit. Finde die Gesetze in "islamischen" Ländern viel zu negativ. Falls das einige der Länder waren, zu denen du nur schnell mal recherchiert hast, empfehle ich am besten internationale quellen zu verwenden. Englisch bspw. Die deutsche Medienlandschaft ist da Recht gleichgeschaltet. Diese Länder werden nicht mit der shariah regiert, weshalb ich viele Gesetze dort auch keineswegs befürworte. Dennoch fließen viele Aspekte der shariah mit in die Gesetze ein. So wurde Medina bspw. Mal zur sichersten Stadt für Frauen auserkoren. Die Vereinigten arabischen Emirate sind bekannt für ihre minimale Kriminalstatistik. Etc.

Ist natürlich fraglich inwiefern man solche Urteile über Länder fällen kann, da Gesetze ja n riesiges Thema sind..ich weiß nicht wie du das gemacht hast. Ich würde mir vllt einige, 5-10 Aspekte anschauen die das alltägliche Leben der Menschen am meisten beeinflussen. Gesetze im Hinblick auf gesundheitsversorgung, Bildung, steuern, Unternehmerzeugs, strafen etc. ist ja auch keine Facharbeit, das ganze.

...zur Antwort
ja weil

Fände ich schön. Gerne aber mit deutschem traditionellen Baustil. Generell sollte es mehr solcher Moscheen in Deutschland geben, welche sich an der Lokalen bzw. Historischen Architektur orientieren. Wie das Gebäude im Schwetzinger Schlossgarten

...zur Antwort

Das gebet ist gültig, solange es kein Najis ist. Najis sind Unreinheiten wie Urin, hundespeichel, etc. Naturmaterialien wie Erde oder Schweiß gehören nicht dazu. Dennoch sollte man aus Respekt natürlich darauf achten, dass der Geburtsplatz sauber und Hygienisch ist. Möge Allah deine Situation erleichtern

...zur Antwort

Vllt Muskulatur aufgebaut. Schau mehr in den Spiegel und deine Kraftzuwächse, statt auf die Waage

...zur Antwort

Auf Dauer wirste nicht lange leben. Du musst mehr essen. Kannst fast das dreifache problemlos zu dir nehmen

...zur Antwort

Wahrscheinlich wird man versuchen auf deine vertraulichen Daten zuzugreifen, die sie ja unbedingt brauchen, um dir das Geld zu überweisen. Samt Passwort für dein Bankkonto natürlich. 🚶

...zur Antwort
nein

Es gibt Meinungsverschiedenheiten in der Frage, ob der Niqab Pflicht ist, oder ob der hijab (weite simple Gewänder, Kopftuch etc.) ausreicht.

Ich hätte damit kein Problem. Fühle mich in islamischen Ländern immer sehr wohl damit. Verstehe aber natürlich, dass es den Menschen hier sehr fremd vorkommt.

...zur Antwort

Klar ist das schädlich. Du knallst dir Unmengen von Zucker und anderem Zeugs rein. Trink einfach Wasser, man gewöhnt sich dran. Hat die Menschheit immer schon irgendwie hingekriegt. Ansonsten haust dir etwas Zitrone ins Wasser. Wasser muss ja nedd schmegge, es muss wirke

...zur Antwort

https://youtu.be/q7O6CnqlBbI?si=iyeE6KI0HuMZ3Ubb

Anas Islam hat dazu mal ein Video gemacht. Zum einen wird hier gezeigt, wie eine KI sich das islamische Paradies vorstellt. Zum anderen grätscht anas auch immer wieder ein und erklärt das islamische jenseits genauer. Das könnte interessant für dich sei.

...zur Antwort

Bin mir nicht sicher. Das ist doch sicher im Dayton Agreement geregelt oder? Sonst würden sie es ja längst tun. Bosnien selbst könnte sich nur auf Verträge berufen.. militärische Konflikte oder so wären unwahrscheinlich.. denke ich.

Die Serben werden sich aus verschiedensten Gründen aber wohl erstmal nicht abspalten, und eher, wie zurzeit sehr autonom regieren. Inoffiziell fast unabhängig sozusagen. Das fällt nicht so sehr auf. Eine Abspaltung der republika srpska würde die Abspaltung Kosovos legitimieren. Vllt auch irgendwann eine Abspaltung sandzaks.. weil wenn die Serben einen eigenen Staat ausrufen können, nur weil sie irgendwo in der Mehrheit sind, warum dürfen das andere, auch innerhalb Serbiens nicht?

Und dann wäre da halt noch die Globalpolitische Komponente. Die Frage ist glaube ich eher nicht, was Bosnien machen könnte, sondern was die Umstände und die Weltpolitik machen kann und machen würde. Bosnien selbst hat wenige mittel generell.

Vielleicht würde Bosnien eine Abspaltung akzeptieren, wenn sie dafür in die EU kämen. Die Serben stehen dem ja gerade im wege, während die Kroaten und Bosnier dafür sind. Alles sehr ungewiss.

...zur Antwort
nein lieber nicht (aber warum)

Habe keinerlei Verbindung zu diesen Ländern. Bereisen würde ich alle gerne mal. In Saudi Arabien gerne auch mal nh Zeit lang leben oder studieren. Aber nicht für immer. Der Muslimanteil in einem Land ist ja wohl nicht der einzige Faktor, der einen dazu bewegt, ein neues Leben in einem anderen Land anzufangen.

Aber das ist natürlich ein essentieller Punkt und ich merke immer wieder, wie gut mir der Seelenfrieden tut, wenn ich im Urlaub den gebetsruf höre, alles Essen halal ist und ich mir keine Gedanken machen muss, wie ich meine Outfits zusammenstelle sondern einfach n baba gewand rüberziehen kann. 🚶

Deutschland ist schon sehr gut auf der Welt platziert. Ich mags, dass es überall Anzeichen von Zivilisation gibt, durch hohe bevölkerungs- und Städtedichte und man net von einer Stadt durch 150km Wüste fahren muss, um in Ner anderen Stadt zu sein. 🗿 Bezogen auf Saudi. Afghanistan is da glaub ich ähnlich, vielerorts.

Zum Auswandern würde für mich Marokko, meine Blutsheimat, die Türkei weil nah an Europa (Familie etc.) und Recht modern, oder vllt auch was mehr crazyhaftes wie Malaysia in Frage kommen. Aber eher erstere 2.

...zur Antwort