Tierquälerei? Pferde auf dem Jahrmarkt!

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

 

das ist ein unfassendes und weitreichendes Thema... 
Man kann etwas tun, aber nur bedingt.

Und zwar sieht es so aus:


Du kannst gegen dieses "Pferdekarussel" und "Ponyreiten" auf solchen Jahrmärkten nichts machen. Da hast Du und ich und die Mehrheit unserer Gesellschaft keinen Einfluss drauf, das komplett abzuschaffen.

Aber, es gibt Richtlinien. Und die müssen eingehalten werden.

Dieses "Ponyreiten" auf Märkten ist ein Gewerbe. Damit verdienen die Leute da ihr Geld.
So, wie ich meine Mitarbeiter in einer Firma aber auch ordentlich behandeln muss, muss ich das auch mit den Pferden dort machen. Da ein Mitarbeiter aber ggf selber aufständig werden kann, und rechtliche Schritte einleiten kann, ein Pferd aber diese Möglichkeit natürlich nicht hat, muss dort nachgeholfen werden, indem man diese Richtlinien setzt.

Das ist zB unter anderem das Tierschutzgesetz.
Googel ruhig mal danach und gucke, ob die Gegebenheiten dort in diesem Pferdekarussel dem Standart entsprechen.

Fakt ist, wenn beispielsweise dieser "Betrieb" 10 Pferde hat und einen halben Tag auf einer Kirmes oder so mit ihnen steht um sein Geld zu verdienen muss es grob gesehen, so sein:

- Die Pferde müssen ausgewechselt werden. Nach einer bestimmten Zeitspanne muss ein Pferd durch ein anderes ausgetauscht werden.
- Die Pferde brauchen zwischenzeitlich Auslauf und ausreichend Futter und Wasser.
- insgesamt muss das ganze gepflegt aussehen und auch sein.
- Der Umgang mit den Pferden muss artgerecht sein.

Sind diese mindest Anforderungen erfüllt, darf der Betreiber das ganze weiterführen.


Oft aber -und das habe ich selber schon einmal beaibachtet- werden die Pferde nicht ausgetauscht. Es laufen durchweg die gleichen Pferde den ganzen Tag ihre Runden.
Zwischendurch bekommen die mal 5 min Pause um etwas Heu zu fressen und was zu Trinken.
Dann geht es weiter.


Und bei soetwas setzt Du dann ein. Bzw auch andere Leute.
Denn da haben wir kleinen Bürger Mitspracherecht.

Du kannst Dich in diversen Fällen an den Tierschutzbund wenden.
Oder auch anderen Organisationen.


Vielleicht könntest Du aber nochmal konkret beschreiben, was für ein "Pferdekarussel" genau es denn war. Wie die Pferde dort aussahen, wie mit denen umgegangen wurde, ob Du vllt gesehen hast, dass die Pferde ausgewechselt wurden, ob Heu und Wasser zur Verfügung stand und und und... 
 

 

 

 

liebe Grüße


EdOfRe

 

 

 

 

Ich werde eventuell da bestimmt nochmal hingehen und nachgucken ggf. nachfragen aber ich habe das nur kurz erfasst. Denn ich bin mit meiner freundin da nur 2x vorbeigegangen. Und habe es kurz geshen. ehrlich gesagt, ich habe vorher nicht gewusst, dass das tierquäleriei ist. erst du PETA habe ich das erfahren. und da ich jetzt so ein fall sehe, möchte ich auch etwas tun.

ich werde sehen, was ich tun kann.

0
@Penni6

Danke für die Schleife, freut mich, helfen zu können :)

Allerdings möchte ich nur noch eben eines gesagt haben....

Peta ist radikal... 

Ich habe weiß Gott nichts gegen solche Organisationen und kann deren Sachen auch überwiegend Vertreten... aber (!!!) das ist eine genau ausgerichtete Organisation. Solche spezifischen Organisationen und Verbände sind meist relativ "hart unterwegs".

Also... PETA ist nun einmal radikal.

Ich würde soetwas nicht unebdingt als Maßstab nehmen, ehrlich gesagt.

0
@EdgeOfReason

Ich richte mich auch nicht nach PETA. Aber eins muss ich zugeben. Sie haben wirklich interessante Themen und regen an. Ich gucke hin und wieder mal, was auf deren Seite passiert und das habe ich dann auch mal mitbekommen. Deswegen frage ich auch nach, was ich da tun könnte. Bis jetzt habe ich auf der Seite der Frühlingsfest betreiber einen kleine E-mail geschrieben und gefragt, ob ich mich über den gesundheitlichen zustand sprih: Wasser, Pausen und Umgebung mal beobachten und Informationen beommen kann also mich da mal erkundigen. ich leider nur 15, werde aber in 3 monaten 16. Deswegen hoffe ich, dass mich jemand auch ernst nimmt. :D

0
@Penni6

Ich bezweifle, dass der Betreiber des Frühlingsfestes so genau über seine Stände dort bescheid weiß. Aber schaden kann es ja nicht, da mal nachzufragen.
Falls der Markt bei euch noch ein wenig länger geht, kannst Du ja auch ruhig noch einmal vorbeischauen und Dir das ansehen. 
Ob Du nun 15, 16 oder 28 bist ist völlig egal. Ich bin auch 16 und wir haben genau so ein Mitspracherecht, wie alle anderen auch. Zumindest in dieser Hinsicht.

 

0
@Penni6

Solange man Hunde nicht auf Weihnachtsmärkten,Kirmesen,Volksfesten und anderen Großveranstaltungen verbietet denn das ist richtige Tierquällerei.Ich habe schon mehrere Betriebe mit Ponyreiten gesehen ,die Ponys hatten es dort sehr gut,besser wie auf manchen Pferdehöfen.

0

ich halte es ebenfalls für tierquälerei und wir hatten so ein ponykarussels ebenfalls mal auf unserer kirmes in der stadt.

ich habe mich dann an den bürgermeister persönlich gewendet und mich beschwert. ich weiß nicht mehr, ob ich auch unterschriften gesammelt hatte (ist schon jahre her) und seitdem gabs es das karussel bei uns in der stadt nie wieder ;)

wenigstens ein kleiner trost...es lohnt sich also schon, mal den mund aufzumachen...

 

lg

Ich würde mich informieren bevor ich so einen Mist schreibe das ist sicherlich keine Tierquälerei die Betreiber werden regelmäßig von Veterinäramt kontrolliert gäbe es da Missstände dürften die Betreiber es nicht machen!

Ja das ist Tierquälerei und zudem bekommen die Pferde einen krummen Rücken, und wenn sie alt sind werden sie meist geschlachtet!

Du könntest mit Hilfe deiner Eltern vielleicht einen Brief an das Gesetz schreiben die würden sich dann darum kümmern, du kannst auch mal die Leute bei dem " Karussel" fragen ob du mal die Pferde beobachten kannst ! Wenn die Pferde Angst vor dir haben dann sind sie unglücklich und fürchten Menschen, vielleicht weil die Leute sie schlecht behandeln !Und frag was die Pferde für Futter bekommen oder so! Die Laute Musik schadet zusätzlich den Pfreden

LG Gwyyn

 

Tja das gibt es leider des öftern. Auch in Wien mitten in der Stadt in diesem Freizeitpark gibt es ein Pony-Karussell wo die Pony's einfach angebunden sind und Kinder herumtragen müssen oder Kutschen 'ziehen'. Wenn die Musik schneller spielt, müssen die Pony's traben, da sie sonst von der Kutsche überfahren werden von hinten.

Ob Tierquälerei oder nicht kommt immer ein bisschen darauf an, wieviel 'Freizeit' und so die Pony's noch haben und ob sie sonst, ausser zu dieser Zeit ausserhalb dieses Jahrmarktes, ein ponygerechtes Leben führen dürfen.

Machen kannst du da wohl nicht viel.

das ist wirklich schade. und erkunden, wie es den tieren geht, kann ich mich da wohl auch nicht erkunden ?

0

Was möchtest Du wissen?