Test über die Alkalimetalle

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Lithium reagiert langsam, Natrium schon etwas heftiger,Kalium sehr heftig,Rubidium brennt,bzw sprüht Funken(evtl explodiert es auch) und Cäsium auch nur noch heftiger als Rubidium Ausserdem wird die Schmelztemperatur von Lithium zu Cäsium immer niedriger ;) Viel Glück bei deinem Test !!

Ohhh vielen Dank :-))

0

Sowas lässt sich googeln... und heraus kommt dabei:

Die Alkalimetalle bilden sehr unterschiedliche Gruppen von Sauerstoffverbindungen. Bereits bei der einfachen Verbrennung der Alkalimetalle mit Sauerstoff (an Luft entstehen bei Li das Nitrid!) zeigt sich die Vielfalt möglicher Oxide: Li: verbrennt zu Li2O und etwas Li2O2 Na: bildet Na2O2 und etwas Na2O K, Rb und Cs verbrennen zu MO2, aber unter anderen Bedingungen lassen sich von allen drei schweren Alkalimetallen die Verbindungen M2O, M2O2 und MO2 und z.T. auch MO3 darstellen. Bei geringen Sauerstoffpartialdrücken bilden sich bei Rb und Cs zunächst verschiedene Suboxide.

Einige 'normale' Metalle oxidieren auch an Luft, einige (z.B. Aluminium) werden oberflächlich passiviert und sind vor weiterem Angriff weitestgehend geschützt und einge andere Metalle (z.B. Edelmetalle) reagieren mit Luft überhaupt nicht.

Was möchtest Du wissen?