Suche ein "Verhütungs-Höschen" o.ä. für läufige Hündin (xs)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh ein heißes Thema. Leider fehlt ganz klar die Objektivität und Erfahrung in diesem Fall, warum auch immer. Aber nicht dort, wo sie vermutet wird. Die Frage war unglücklich ausgedrückt, vielleicht liegt es daran, aber aus dem Text ist zu entnehmen, dass die Situation hier von manchen Usern falsch eingeschätzt wird. Das eine externe Hundetrainerin wie ich gelesen habe das auch so sieht bestätigt meine Meinung noch beträchtlich. Gerade sie wird es in diesem Fall am besten beurteilen können, sie ist eine Außenstehende und erlebt die Situation vor Ort. Ich züchte schon Jahrzehnte Hunde und kann nur bestätigen, dass das "rammeln" nicht immer etwas mit sexuellen Trieben zu tun haben muss. Im Gegenteil, es hat viel öfter einen anderen Ursprung, wird nur falsch gedeutet. Gerade bei Junghunden ist das sehr häufig und bei Geschwistern in einem Rudel noch umso mehr. So untermauern die Hunde ihre Position im Rudel. Oft haben die zwei duellierenden Hunde eine "Auseinandersetzung" welche für den Menschen nicht immer deutlich erkennbar sein muss. Dort wird geregelt "wer der Boss ist". Das kann übrigens in diesem Alter unter Geschwister mehrmals täglich passieren und es darf sich niemals eingemischt werden. Anschließend wird oft der Ranguntere vom Rangoberen bestiegen. Zuerst spitzt der dominierende Hund die Ohren, legt den Hals an den Hals des anderen und blickt von oben auf in herab. Viele unterliegende Hunde fangen an mit angelegten Ohren die Mundwinkel des übergeordneten Hund zu lecken. Viele tun es aber auch nicht. Entweder lässt er von ihm ab oder aber er springt auf ihn und "rammelt" den Unterliegenden an einer beliebigen Stelle, um seine Postition noch einmal zu verdeutlichen. Es muss nicht immer die Hinterseite des anderen sein, es kann der Kopf, Rücken oder das Bein sein. Ich nehme an diese Schilderung kommt dir bekannt vor oder? Das ist unter Geschwister sehr häufig, egal ob Hündin oder Rüde, aber auch unter gleichaltrigen „Nichtgeschwistern“. Meist hört dieses Verhalten auf, sobald der Rangunterer eingesehen hat, dass er dauerhaft unter dem anderen steht und regelmäßige Machtkämpfe immer negativ für ihn ausfallen. Meist ist das zum Zeitpunkt der vollendeten (!!!) Geschlechtsreife. Bei dir also zwischen dem 8. und 10. Lebensmonat. Danach sollte Ruhe einkehren. Auch schreibst du, dass die erwachsene Hündin weniger bestiegen wird. Ein Zeichen dafür, dass ihre Position im Rudel klar ist, die Jungen die Grenzen aber dennoch austesten wollen. Ich nehme an die Hündin lässt sich nicht besteigen und unterbindet oder?. Das besteigen deiner Hand musst du unterbinden. In dem Alter ist es zwar relativ normal, da die Junghunde ihre Grenzen testen wollen, aber unterbinde es umgehend, das darf nicht sein.

Mit dem 5. Lebensmonat können Chihuahuas bereits geschlechtsreif sein. KÖNNEN. Die Chance ist aber nicht unbedingt groß. Wie du deine Situation beschreibst würde ich behaupten, dass sie es nicht sind. Denn wären sie geschlechtsreif wären Spaziergänge und ein harmonisches Leben nicht möglich, die Hunde würden nicht fressen, jammern und eventuell überall markieren. Für die Rüden wäre ein gemeinsames Leben nicht ungefährlich, da es zu ernsten Kämpfen kommen würde. Da diese Anzeichen sehr auffällig sind, traue ich jedem durchschnittsbegabten Menschen zu, so eine Situation auch bei den eigenen Hunden zu erkenne . Das sie an der Vulva der Hündin interessiert riechen ist normal, auch andere Hündinnen riechen an einer läufigen Hündin - das Riechen selbst hat nichts mit dem Sexualtrieb zu tun und muss dich nicht beunruhigen. Verhütungshöschen an sich gibt es so weit ich weiß nicht. Ich als Züchterin habe mich mit dieser Art der Verhütung noch nicht wirklich beschäftigen müssen  Es gibt Schutzhöschen die verhindern sollen, dass Blut in der Wohnung verteilt wird. Einen Deckackt können diese aber nicht verhindern. In deinem Fall kann so ein Höschen in dem Sinne helfen, dass falls die Hündin bestiegen wird und falls einer der Rüden geschlechtsreif sein sollte du etwas mehr Zeit hast, es zu unterbinden. Aufhalten wird es aber keinen Rüden. Doch wie gesagt, wären deine Rüden geschlechtsreif wäre ihr Verhalten so ausgeprägt, dass das normale Zusammenleben wie du es beschreibst nicht mehr möglich wäre. Deshalb kannst du dir das Höschen sparen. Achte sehr gut auf das Verhalten den Hunde. Sollte sich etwas ändern, sollten sie aufdringlich werden und die typischen Anzeichen von deckwütigen Rüden zeigen, dann trenne sie sofort. Sonst kann es zu Auseinandersetzungen zwischen den Rüden kommen, sie könnten sich sogar eventuell nie mehr miteinander verstehen. Lasse die Rüden mit 11 oder 12 Monaten kastrieren, da müsste dann bis zur nächsten Läufigkeit alles ok sein. Bis zu 6 Monate nach der Kastration können Rüden noch fruchtbares Sperrmma in sich tragen, daher passe auch bzw. vor allem bei der nächsten Läufigkeit gut auf deine Hunde auf und trenne sie dann ggf.

Einzig vernünftige und sachliche Antwort bisher, die nicht hezerisch ist! DH

0

Danke dir, du schilderst alles sehr genau und bestätigst die Ratschläge meiner Hundetrainerin und Freundin. Und ja, ich bin gerade etwas verblüfft, ich kenne das Verhalten sehr genau, denn genau so ist es seit die Geschwister bei mir sind (Ohren spitzen, Hals an Hals, schräg runter schielen und dann eventuell besteigen oder sich eben die Mundwinkel lecken lassen etc.) Und ja, die Hündin lässt sich nicht besteigen, versucht es einer, wird er sofort weggeknurrt, sie wird auch viel weniger bestiegen, da ihre Rolle im Rudel sehr klar definiert ist und hoffe auch, dass es so bleiben wird.

Vielen Dank für den Tipp, dass bei der nächsten Läufigkeit ein Trennen trotz Kastration eventuell umungänglich sein werden könnte. An das habe ich bisher noch nicht gedacht, aber es klingt doch sehr naheliegend.

0

die hoeschen taugen zur verhuetung nicht! du musst die tiere trennen, sonst ist es eine sehr grosser stress fuer die drei.

ich wuerde auch auf nummer sicher gehen, manche hundchen sind halt fruehreif und dann koennt zwischen 5-7 monate doch noch was pssieren.

das hoeschen wuerde ich nicht kaufen -wie gesagt -es verhindert nicht -wo ein ruede hind will-schaafft er das. die huendin reinigt sich selbst so dass man hoechstens ganz empfindlich moebel abdecken sollte und teppiche auch abdecken oder wegraeumen sollte.

wirst jetzt die naechsten 2 wochen ziemliche unruhe haben...

schade dass die leute immer alles besser wissen wollen. bei dir weiß ich sehr wohl, dass du ahnung von dem hast was du tust, also lass dir nichts einreden (aber das tust du eh nicht). solange die situation so entspannt bleibt wie sie ist ist alles gut. ich würde auch vorsichtshalber so ein schutzhöschen vom fressnapf kaufen. es gibt immer wieder dumme zufälle... alles gute!

Das ist das Problem. Leute die etwas wissen, die wissen eventel mal etwas besser als Leute die nur etwas gehörtes nachplappern

Dein Name passt schon zu dir

0
@Tibettaxi

Frau/Herr mit dem weißen Wuschelhund ... du machst dich gerade echt zum Affen mit den Aussagen!

0

Diese Höschen haben die Hunde erfahrungsgemäß schneller aus als an. Und ich sehe das nicht so, dass hier irgendwer was besser zu wissen meint, hier sehen nur viele die Situation realistisch!

0

@ojeminee67: Ich wunder mich gerade ein wenig, wie du dir so urplötzlich das Wissen angeeignet hast...

0

Auch wenn du es nicht glauben magst, ein sehr guter Freund von mir, hat mir erzählt, daß eine Familie ein Geschwisterpärchen behielt. Die Hündin wurde mit 5 Monaten läufig und mit 7 Monaten Mutter. Vater der kleinen war ihr Wurfbruder. So ein Höschen schützt nicht, der Rüde zerrupft es einfach. Besser ist die Hunde zu trennen und erst wieder zusammen zu lassen wenn die Hündin nicht mehr läufig ist.

Das mag sein, ich weiß, dass es solche Fälle gibt, aber ich habe genug Hundeerfahrung und auch im Bereich Zucht, um zu wissen, dass es sich hier 100% nicht um Rammeln aufgrund sexueller Triebe handelt, sondern das das gleiche Dominanzverhalten ist, wie es schon mit 12 Wochen der Fall war!!!

0
@iisisiibisi

Egal ob Dominanz-oder Sexualverhalten, das Rammeln muß IMMER unterbunden werden. Das sollte man aber unbedingt wissen, wenn man von Zucht Ahnung hat.

0
@Monasophie17

Wenn man von Hundeerziehung Ahnung hat, dann weiß man, dass man sich nicht in die Rangordnung der Hunde untereinander einzumischen hat und darum geht es dabei.,

0
@iisisiibisi

Es tut mir leid, aber ich denke du unterschätzt das ganze vollkommen und bist extrem unsicher in dem was denkst und von dir gibst, sonst würdest du nicht nach Schützhöschen für deine Hündin fragen. Aufreiten muss immer unterbunden werden, du bist die Ranghöchste und hast für die Ordnung zu sorgen, nicht die Hunde untereinander. Ich hab nun schon einige Jahre fast ständig meine Hunde in Kleinrudeln gehalten und aufreiten fand bei meinen Hunden nie statt!

0
@pebbles08

So ist es Pebbles. Das Ganze was mich hier echt vom Hocker reißt, ist, das sie vorgibt mehr Ahnung und Erfahrung zu haben als ich, obwohl sie als Studentin mind nur halb so alt wie ich ist und mich nicht persönlich kennt und gar nicht weiß, welche Erfahrungen ich in meinem Leben bereits sammeln konnte und durfte. Meine Beiträge basieren immer hauptsächlich auf eigene Erfahrungen.

Der Oberammer ist schlechthin, nach allen identischen Antworten hier noch zu sagen, dass sie von Hundezucht Ahnung hat, aber in der Frage nach "Verhütungshöschen" fragt. Da hört es komplett bei mir auf, wenn es nicht schon traurig genug wäre, müßte man über soviel Naivität echt lachen. Es hat sich zudem hier noch eine andere Züchterin zu Wort gemeldet.

0
@Monasophie17

Sein wir doch mal ehrlich, das ganze nennt sich auch nicht rammeln, schließlich sind Hunde keine Kaninchen und aufreiten hat nicht viel mit Dominanz zu tun. Wenn bei mir ein Hund seine Dominanz gegenüber einem anderen Hund zeigt, richtet er sich über ihn auf und droht, wenn der andere Hund sich auf den Rücken legt ist die Sache geklärt. In keinem natürlichen Rudel wird ständig aufgeritten,zumindest nicht in der beschriebenen Form um die Rangfolge zu klären. Das was die Hunde machen ist einfach rumpöbeln und/oder Sexualtrieb. Wenn meine Hündinnen heiß sind zeigen sie sehr oft dieses Verhalten untereinander, aber auch nur dann. Auch wenn ich Rüden in meinen Rudel hatte, haben sie sich nicht so verhalten. Ich hab eher das Gefühl, daß da die Hunde ihrem Frauchen auf der Nase rumtanzen und es keine Grundordnung in dem Rudel gibt. Ich züchte übrigens auch, bin damit aufgewachsen, ist also bei mir ähnlich wie bei dir Mona. In der Hitze helfen nur zwei Dinge um sicher zu sein: Kastration (auch durch Kastrationschip) oder trennen.

0

Warum hast Du denn nicht gleichgeschlechtliche Hunde? Was da grad passiert ist purer Streß für alle. Es gibt keine Verhütungshöschen. Wenn der Rüde rein will, dann schafft er es auch. Bitte schnell alle trennen!

DH!

0
@Monasophie17

Weil di Hunde sonst in der Tötungsstation gelandet wären!

Das war lang genug geplant, keine Panik, keiner will wo rein und keiner leidet unter Stress! Wird es so werden, wird getrannt.

0
@iisisiibisi

Ja klar landen Chihuahuarüden in einer Tötungsstation. Und heute fiel der Eifelturm um...

0

Was möchtest Du wissen?