Stellenanzeige "gute Kenntnisse in MS Office (besonders Excel) - Was wird verlangt?

5 Antworten

Es gibt leider keine wirkliche Definition für solche Kenntnisse.
Wenn sowas da steht gibts 4 Möglichkeiten:

- genauso steht das seit 20 Jahren in den Anzeigen, also auch diesmal wieder. Warum genau weis aber niemand mehr..

- unter "normalen" Excelkenntnissen versteht man dort, das Excel Zahlen irgendwie in eine aufgeräumte Tabellenform bringen kann, Berechnungen werden mittels Taschenrechner während des Ausfüllens gemacht oder es werden auch mal Zellen mit Grundrechenarten verknüpft.
gute Kenntnisse sind dort schon die korrekte Anwendung der Summe-Funktion

- Derjenige der diese Kenntnisse verlangt, hat selbst seinen MOS Schein in der Tasche und unter guten Kenntnissen versteht er, das fortgeschrittene Kenntnisse wie Matrixfunktionen, Datenbankabfragen oder fachspezifische Funktionen verstanden werden und das ggf. mit ner Userform oder kleinen VBA Programmierung den Zielen auf die Sprünge geholfen werden kann.

Und es bleibt natürlich noch der Idealfall wo unter "guten" Kenntnissen, das verstanden was in den fortgeschrittenen Kursen behandelt wird.
Was man im Unternehmen braucht kommt sehr auf die Richtung/Abteilung das Unternehmens an.
Während bei den BWLer und Kaffesatzlesern schneller Umgang mit Pivotfunktionen wohl Pflicht ist und gute Diagrammkenntnisse hilfreich sind. Würde man im technischen/Ingenieur Bereich mit solchen Funktionen kaum in Berührung kommen.

Wichtig ist, dass Du googlen kannst - fast alle Problemstellungen hatte jemand anderes auch schon mal. Man muss nur ein Gespür dafür bekommen, wie die Frage zu formulieren ist. Wenn Du hier bei GF nach den Excelfragen schaust, bekommst Du einen Eindruck, welche Funktionen in der Praxis so gefordert sein könnten (da sind teilweise auch haarige Problemstellungen dabei - wenn Excelkünstler wie suboptimierer oder andere User dann ellenlange Funktionen entwerfen ist das nicht unbedingt zwingend bei Deiner Aufgabe zu erwarten, also auch nicht abschrecken lassen).

Für den Einstieg macht es vielleicht Sinn, Dir mal hinsichtlich grundlegender Dinge folgendes anzuschauen

  • Zellen formatieren (Zahl, Datum, Text...) Zellen verbinden
  • Bedingte Formatierung
  • Pivottabelle
  • Diagramm einfügen

Einige häufige Funktionen ausprobieren

summe
wenn
sverweis
zählenwenn
anzahl

Es gibt da keine feste Liste mit den Dingen, die man unbedingt können muss. Es ist eher wichtig ein Gefühl zu bekommen, was gehen müsste und nach was man eigentlich suchen muss.

Was ich noch sagen wollte: Das Wissen bei Excel kommt vom Tun (bzw. tun müssen im Job), so viel kann man ohne konkrete Aufgabe im Vorfeld gar nicht lernen. Ich hab alles was ich heute kenne mit Excel und Access in Studentenjobs bzw. später im Job gelernt, wenn eine entsprechende Aufgabenstellung kam. Wenn Du also nicht völlig unbeholfen bist mit Computern, dann bewirb Dich, such im Internet (die Officehilfe taugt eher nix) und Du wirst die Aufgaben schon bewältigen. Am Ende kannst Du dann tatsächlich behaupten gute Officekenntnisse zu haben.

0

Ich glaube am besten kanns du das so testen. 

Hier in gutefrage net  kommen täglich einige  fragen zu excel. wenn du mehr als 50% davon beantworten kannst, wurde ich sagen dass du erfahren genug bist. Das einzige Problem ist nur "Was genau macht das unternehmen ?"

Daraus würde ich mir herleiten was du alles können musst um punkten zu können. Verstehst du?

Schau dir exceltutorials auf youtube an, daran kannst du ja auch sehen wie weit du bist :)

Du solltest die "Basics" draufhaben, also wissen wie du die Schriftart änderst, vergrößerst, kursiv/fett/ unterstrichen machst.

Zudem solltest du auch wissen, wie du alles in diese Excel- Kästchen eintragen kannst. Mehr wird glaube ich nicht verlangt, da man mit diesen Kenntnissen schon ziemlich weit kommt

Aber das kann doch jeder, oder? :D Dann würde das Unternehmen das doch nicht extra hervorheben?

0
@Lurchi96

Aber das kann doch jeder, oder?

Leider nicht. Ein gar nicht mal so kleiner Teil der Excelnutzer verwendet das Programm nur, um nette bunte Rahmen und entsprechende Hintergrundfarben zu verteilen. Dass das Ding auch rechnen kann (und vieles mehr), ist längst nicht jedem klar.

0

Als Basics verstehe ich da ganz andere Dinge...

Schriftart ändern und formatieren ist ja nun wirklich ein Witz! Damit fängt man so ziemlich gar nichts an, wenn "gute Excelkenntnisse" verlangt sind!

Und diese "Excel-Kästchen" nennen sich Zellen.

1

Ich persönlich meine, dass nicht jeder mit Excel umgehen kann. Da es in einer Bücherei nicht allzu komplexe Abläufe bzgl. Excel- Tabellen gibt, meine ich, dass die genannten Dinge eigentlich ausreichen müssten. Natürlich erspart man sich dann doch Arbeit, wenn man mehr über Excel- Kniffe und Tricks weiß, aber für eine (einfache)Bücherverwaltungstabelle reicht es schon

0
@Luca2698

Es geht um eine Buchhaltung :) Nicht Bücherei! 

0

Ooohhh! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :D. Ja tut mir Leid! Dennoch, fallen mir keine Gründe ein, weswegen man Excel- Experte sein müsste, um die Buchhaltung zu übernehmen. Vielleicht wäre es tatsächlich hilfteich zu wissen, wie du zB Zahlen in mehreren Zellen addieren kannst o.ä. Aber komplexeres dann auch nicht...

0

Was Luca nennt sind keine Excel-Basics, das sind Computer-Wissen-Basics.
Wie haben es nicht mehr 1998 und jeder 10 Haushalt hat einen dieser "Komputer".
Während im Jahre 1517 in einer Bewerbung der Stichpunkt "ich kann lesen und schreiben" sicherlich gut ankam, würde man sich heute wohl kaum trauen sowas in einer Bewehrungs aufzunehmen.
Denn wer darauf hinweisen muss, das er lesen kann, der hat wohl so gar nichts richtiges zu bieten.
Im Jahr 2015 gehört es zu den allgemeinen Fertigkeiten, das man einen Computer einschalten, Emails Abrufen und beantworten kann, eine kurze Recherche im Internet durchführen und natürlich auch eine Einfache Tabelle erstellen kann.
Und wer ersthaft glaubt das man mit Formatierungsbefehlen in Excel "schon ziemlich weit kommt" bei dem hat einfach nur der dunning kruger effekt zugeschlagen.

0

Du solltest schon grob wissen, wie man mit Verweisen arbeitet, einfache Formelberechnungen anstellt, usw.

Excel ist mehr als nur eine Tabelle zu formatieren.

Was möchtest Du wissen?