Starkstrom vorhanden?

Sicherungskasten  - (Strom, Elektrik, Herd)

13 Antworten

Da es nur 6 Sicherungsautomaten sind glaube ich kaum dass Starkstrom vorhanden ist. Möglicherweise an diesem Sicherungskasten, dass es 3x2 sind deutet dies leicht an. Aber möchtest Du nun die Wände aufstemmen und ein geeignetes Kabel von diesem Kasten bis zur Küche verlegen?

Schau mal in den Keller, bzw wo der Stromzähler ist. Steht auf dem Wechselstromzähler oder Drehstromzähler? Das Kabel das aus dem raus geht, ist da eine Hauptsicherung oder sind da Drei?

In meiner ersten Wohnung war das auch so ähnlich. Es gab nur eine Phase und für Herd/Backofen nur eine Sicherung mit 20A (hatte auch einen Anschluß über 2,5mm²). Ausgenommen Gewerbe-Geräte hab ich noch keinen Herd/Backofen gesehen der nicht genausogut an nur einer Phase betrieben werden könnte. Es heisst zwar immer man braucht 3xP (400V), aber effektiv läuft Herd/Backofen auf 230V. Da sind die einzelnen Verbraucher nur gleichmässig auf alle Phasen verteilt, je 2 Herdplatten auf 2 Phasen und Backofen auf die Dritte. Ich hatte in dieser Wohnung mehrere Herd/Backofen-Sets eingebaut und Alle funktionierten tadellos, selbst wenn daran Alles eingeschaltet war.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Auf diesem Bild schwer zu erkennen. Prinzipiell müßtest Du auf den Stromzähler gucken, ob da Wechselstrom oder Drehstrom draufsteht.

Bei Deinem Bild kann es THEORETISCH sein, dass jeder abgebildete Zweierblock Sicherungen für eine Phase (dann hättest Du Drehstrom) steht.

Allerdings - wenn das ALLE Sicherungen sein sollten - sind 6 Sicherungen für eine Wohnung schon eng bemessen. Das stammt aus einer Zeit, als es noch nicht so viele Elektrogeräte im Haushalt gab.

Der Herd allein sollte schon mindestens 2 Sicherungen haben. Dann Spülmaschine / Waschmaschine je eine für sich. Ganz gerne nimmt man in der heutigen Zeit auch für den Kühlschrank und die Mikrowelle je eine Sicherung.

Und optimal wäre es, wenn jeder Raum in der Wohnung über eine separate Sicherung verfügen würde.

Nur mal angenommen, 2 sind für Herd, 1 für Spülmaschine, 1 für Waschmaschine. Dann bleiben noch 2 übrig, um den Rest der Wohnung abzudecken, sprich Licht und Steckdosen. Jetzt kommt es darauf an, was für Verbraucher da dran hängen. Könnte also insgesamt knapp werden......

Ist aber alles nur theoretisch, da man aus dem Bild nichts ableiten kann.

Schwierig. Könnte sein...

Ich frage mich gerade, warum die LSS in so 3x2-Grüppchen angeordnet sind. Etwa, weil grad nur einphasige Phasenschienen da waren und wenn man die LSS nun ganz zusammenschiebt, dass es dann Phasenschlüsse gibt, weil jeweils zwei auf einer Phase hängen. Naja, was solls...

Also wenn der Herd einphasig läuft, dann müsste eigentlich eine größere Sicherung dabei sein. Mit 1x16A wird das nix.

Aus dem Bauch raus:

Sicherung 1, 3, 5 sind der Drehstromanschluss für den Herd

Sicherung 2 ist Küche

Sicherung 4 ist Wohnraum

Sicherung 6 keine Ahnung, vielleicht nochmal Weißgerät(e)

Hatte auch mal ne Wohnung, wo die Herd-Sicherungen einzeln und nicht direkt nebeneinander angeordnet waren^^

Im blödesten Fall wird 3x dieselbe Phase zum Herdanschluss geführt. Das wäre brandgefährlicher Pfusch.

Ansonsten hilft ein Foto von Stromzählerkasten etwas weiter, ansonsten hilft nur aufmachen&reingucken :-(. (allein schon, um die Erklärung für diese 3x2-Grüppchen zu bekommen xD)

Woher ich das weiß:
Hobby

Muss der Vermieter einen neuen Sicherungskasten installieren?

Hallo,

ich bin vor kurzem umgezogen und habe mir eine neue Küche gekauft. Beim Einbau wurde festgestellt, dass nur 2 Fasen anstatt 3 liegen. Es wurde eine Brücke eingebaut, die auch später durch einen Elektriker geprüft wurde. Laut Aussage des Elektrikers tragen die Sicherungen die Last der neuen E-Geräte nicht. Ein Defekt der Geräte ist ausgeschlossen.

Der Ofen mit Ceranfeld ist nicht komplett nutzbar. Wenn ich die beiden vorderen Platten anmache, fliegt die Sicherung von einer Fase und wenn ich den Ofen und eine der vorderen Platten anmache, geht auch die Sicherung raus. Also, ich habe eine neue Küche für viel Geld gekauft, in der die die E-Geräte nicht richtig nutzbar sind.

Der Sicherungskasten hat auch keinen FI-Schalter. Also ist sie schon etwas älter.

In wie weit kann ich den Vermieter in die Pflicht nehmen? Da ja nicht nur ein neues Kabel gezogen werden, sondern der ganze Sicherungskasten ausgetauscht werden muss.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

welche anschlüsse müssen in einer mietwohnung in der küche vorhanden sein,

hallo zusammen

ich möchte in eine neue Wohnung ziehen, dort gibt es keine Einbauküche. es gibt dort einen anschluss für spüle und Starkstrom für den herd. meine küchenfirma sagt jetzt nach der vorkontrolle, dass man noch zwei Steckdosen benötigt eine für die spülmaschine und noch eine für den induktionsherd. wer bezahlt Mieter oder vermieter. das ist hier die frage

...zur Frage

Küche in einen anderen Raum verlegen - geht das?

Ich möchte die Küche in einen Raum, der ans Bad angenzt, verlegen. Somit wären Zu- und Abwasser schonmal garantiert. Nur der Starkstromanschluss und der Dunstabzug machen mir Kopfzerbrechen. Kann man Starkstrom auch vom Bad aus verlegen, oder wird mir der Fachmann da einen Steich durch die Rechnung machen? Wohnung ist im ersten Stock, Sicherungskasten im EG im Eingangsbereich. Und wie geht das mit dem Dunstabzug? Ist es ratsam, eine Küche in einen Raum zu verlegen, wo kein Fenster ist? Bzw die Balkontüre im Raum daneben? Dass ein Fachmann zurate gezogen wird, ist natürlich klar, ich möchte mich nur im Vorfeld etwas schlau machen.

...zur Frage

Strom weg aber Sicherung drin?

Hallo, zusammen. 

Habe gerade an meiner abgetauten Kühltruhe gemerkt, dass in meiner Küche der Strom weg ist. In der übrigen Wohnung ist der Strom vorhanden. Der Schalter im Sicherungskasten hat sich auch nicht umgeschaltet.  

Hat irgendjemand eine Idee woran das liegen könnte und was ich machen kann? 

...zur Frage

Welche Möglichkeiten hat man in der Küche wenn man keinen "Starkstrom"-Anschluss hat?

Mein Kumpel und ich würden uns gerne eine neue Küche besorgen. Zurzeit nutzen wir ein kleines Kochfeld, dass mit 230V läuft, allerdings nur 2 Herdplatten bietet. Außerdem haben wir einen kleinen "Minibackofen" der einfach nur der letzte Schrott ist. Nun haben wir das Problem, dass wir in dem Raum keine Möglichkeit haben einen Starkstromanschluss zu legen. Es wäre einfach zu teuer. Was für Möglichkeiten bleiben uns, wenn wir trotz dieses Mangels anständig Kochen und Backen möchten?

...zur Frage

Noch eine Frage über Starkstrom: Warum geht die Pyrolyse-Funktion nicht?

Seit wir vor gut zwei Jahren in eine Altbau-Wohnung gezogen sind, geht in meinem Backofen die Pyrolyse (=Selbstreinigungsfunktion bei 500 Grad) nicht mehr, obwohl der Backofen von einem "Fachmann" angeschlossen wurde (Die Küche ist mit umgezogen). Anscheinend reicht hier in der Altbau-Wohnung der Strom nicht für die Pyrolyse-Funktion. In unserer früheren Wohnung funktionierte die Pyrolyse einwandfrei, aber da hatte unser Herd auch drei Sicherungen im Sicherungskasten und jetzt hat er nur noch eine mit 16 Ampere! Was kann man da tun, damit die Pyrolyse wieder funktioniert???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?