a)
Da zeichnet man die drei Kräfte winkeltreu und längentreu ab und addiert sie (Vektroaddition). Die resultierende Kraft ist der resultierende Vektor (vom Anfang des ersten Preisl zur Spitze des letzten Pfeils).
Ist hier null, Folgerung: Zylinder bleibt an Ort

b)
Gemeint sind die Drehmomente. Die ergeben sich immer aus Kraft mal Abstand vom Drehpunkt. Und hier mal drei.
Folgerung: Der Zylinder kann sich drehen (falls er nicht fest eingespannt ist)

...zur Antwort

Was ist ein Nitro RC?

Wenn du an der Batterieversorgung nichts geändert hast und die vorgeschriebene Spannung nicht überschritten wird, können die Batterien nicht die Ursache sein.
Funktioniert denn sonst alles?

...zur Antwort

Man nimmt den spezifischen Ausdehnungskoeffizienten des entsprechenden Materials und verrechnet es mit der normalen Länge.

Wenn Materialien gemischt sind (z.B. Beton, Stahl, Glas, Holz) muss man schauen, dass sie möglichst ähliche Ausdehnungskoeffizienten haben, sonst "reibt" sich das Material auch intern. Oder dass an Übergangsstellen Dilatationsraum vorhanden ist.

...zur Antwort
Ich glaube anderes

Ich akzeptiere beides.
"Glauben" kann man grundsätzlich das, was man nicht weiss.

Die Evolutionstheorie ist biologisch plausibel.

Die Schöpfungsgeschichte wurde ja von Menschen aufgeschrieben, die bei der Evolution nicht dabei waren.
Es war eine Form, den Menschen, die wissenschaftlich noch wenig gebildet waren, die Fragen nach der Herkunft des Lebens "menschlich plausibel" zu beantworten. Die meisten waren damit lange zufrieden.

Die Bibel spricht in Gleichnissen, sie erzählt möglicherweise harte wissenschaftliche Fakten eben als Geschichte. Das ist nicht verwerflich, braucht aber auch keinen finalen Beweis von "Wahrheit".

...zur Antwort

Die sind für irgendeinen Abgleich nach der Herstellung oder bei der Konfektionierung für einen bestimmten Akku-Typ.
Jedenfalls solltest du da keinesfalls was ändern...

...zur Antwort

Am sibrigen Rohr fehlt ja die Isolation. Das MUSS kondensieren, wenn kalte Luft angesaugt wird und im Innenraum eine gewisse Luftfeuchtigkeit herrscht.
Der Taupunkt wird unterschritten. Mit einer Isolation des kalten Rohrs bekommt man das weg.

...zur Antwort

Wird schwierig. Billiggeräte sind Energievernichter.

  • Am besten eine Split-Anlage: Da ist das Kühlgerät im Raum, der Rückkühler oder Kondensator, also der Teil, der Wärme abgibt, draussen. Verbunden durch eine Kühlmittelleitung (dünner Schlauch), die irgendwo durch ein Loch im Fenster oder Wand muss.
  • Auch möglich ein Kompakt-Split-Gerät, das sind jene mit zwei Rüsseln (zwei dicke Luft-Schläuche), welche luftdicht (!) durch eine Aussenwand oder ein Fenster geführt werden müssen.
  • Keinesfalls eines dieser billigen "Ein-Rüssel"-Geräte kaufen! Das sind Energieschleudern und bringen nur dem Angeblasenen ein kühles Gefühl, aber kühlen den Raum nicht wirklich, weil ständig irgendwoher warme Aussenluft nachströmen muss.
...zur Antwort

Kurz:

  • ökologisch ja
  • wirtschaftlich (noch) nicht, solange die andern Energien zu billig sind

Der Rest ist hochkomplex und von vielen Faktoren abhängig. Da muss du dich professionell schlau machen.

...zur Antwort

Das Klima müssen wir nicht retten.
Aber wir sollten die Zivilisation vor den Folgen des Klimawandels schützen bzw. retten.

Solange die Wirtschaft monetär bewertet wachsen "muss", ist sie auf immer mehr Produzenten und Konsumenten angewiesen, also auf mehr Menschen.

Dass das nciht ewig gehen kann, leuchtet jedem Kind ein, nicht aber unseren Ökonomen und Politikern.
"Mehr, schneller, grösser" ist immer noch die eizige Devise von rechts bis links.

Also: erstes Gebot ist: Wachstum global stoppen.

Die Menschheit wird so oder so noch alle Fossilen verbrennen. Deshalb muss es möglichst langsam gehen, so dass die Biosphäre einen Grossteil aufnehmen kann.

...zur Antwort
Warum nutzen wir alle nicht wieder alte Software?

Jetzt mal Hand aufs Herz. Wir wollen doch alle Geschwindigkeit oder nicht. Warum das also wegwerfen? Man könnte ja zumindest nutzen was schon erreicht wurde.

Ich weiß gleich kommen die folgenden Argumente:

- Es lohne sich nicht, da Hardware günstiger sei:

-> Das stimmt nicht. Milliarden Nutzer * 1500€ sind mehr als die Entwicklungskosten einee optimierung. Außerdem wäre das Wirtschaft und es heißt ja ComputerSCIENCE

- Es sei nicht nötig sich die Mühe zu machen da Computer das heute alles packen:

-> Das sah bei GTA6 jetzt nicht so aus! Und was ist mif skalierungsmöglichkeiten, Multitasking und Massendatenverarbeiting, Ernergiekosten, Überlastungen von Rechensystemen... Umweltschutz und Die Herstellung neuer Computerbauteile?

- Es liegt alles an OOP und Web:

-> Das gibts es schon ewig. Es erklärt nicht so wirklich viel davon.

- Geplante Alterung sei Notwendig da die Firmen sonst Pleite gehen:

-> Den Firmen die das tun platzt das Geld aus den Hosentaschen. Und außerdem geht das auch anders. Man kann auch alle paar Jahre eine Lizens erneuern oder es teuerer machen, aber ich denke nicht das Geld das Problem ist? Selbst wenn - Es wird immer zwischen den Themen herumgeschaukelt. Ich sehe das schon, Ich bin nicht auf den Kopf gefallen.

- Zeit zur Veröffentlichung und Marketing sei wichtiger:

-> Ich sprach nicht von dem Azubi nem Becker seine Webseite erstellt.

- Es war früher nicht schneller:

-> Doch war es erinnere dich bitte

- Die Hardware kann nicht mehr:

-> Doch kann Sie, alte Software beweißt es.

- Linux sei die Lösung

-> Schön wärs. Leider nur leichter aber nicht schneller.

- Treiber kann man nicht schreiben:

-> Wenn man sich nicht drüber unrerhällt kann man auch nichts gewinnen. Nicht versucht ist schon verloren.

Ds wird immer ständig zwischen diesen Punkten herumgereicht.

Hab ich was vergessen? Nun Realtalk mal bitte, es muss sich doch was ändern! Ihr könnt mir nicht erzählen das ihr das so wollt...

...zur Frage

Kommt halt auf die Ansprüche an, die meisten wollen immer alles können und immer alles vom Modernsten.
Ich nutze immer die ältestmögliche Software. Ausser Antimalwareprogramme.

Für nicht heikle Anwendungen bzw. nicht exponierte Geräte (kein eBaning, nicht dauernd am Internet) geht sogar Windows XP noch.

Aktuell nutze ich z.B. Windows7 mit MS Office 2003 (über 20jährig und immer noch sehr gut).
Dazu OpenOffice und diverse Konvertierungsprogramme für neuere Dokumente.
Dann Acrobat Reader X (10), der unübertroffen beste aller Zeiten, die neueren sind mühsam und teil kontra-intuitiv.
Und meine Kiste bootet genau so schnell wie die neuen, oder schneller.

...zur Antwort

Allein anhand dieses Bilds kann man nicht viel sagen. Denn da fehlen eine Membran und auch ein Magnetfeld, das bei Lautsprechern meist schon vorhanden ist (von einem Dauermagneten).

Wenn man einen normalen Aufbau eines Lautsprechers annimmt (Dauermagnet, Schwingspule und daran gekoppelte Membran) kann man nur sagen:

  • Bei 1 bewegt sie sich in die eine Richtung
  • Bei 2 in die entgegengesetzte Richtung
  • Bei 3 vibriert sie hin und her (da Wechselspannung, also mit abwechselnder Polarität)
...zur Antwort

Eigentlich reicht die Helligkeit einer Vollmondnacht.
Am besten (stromgünstigsten) natürlich mit LED-Lampen. Da gibt's billiges für Netzbetrieb im Baumarkt, und seien es mal nur nackte Birnen.
Etwas besser sind flache Flutlichter.
Gibts für Netzbetrieb oder auch mit Akku/Batterie. Es gibt auch winzige "Bauscheinwerfer" mit LED und Akku (z.B. von einem Bohrschrauber), sind aber vor allem wegen der Akkus meist nicht so billig.
Taschenlampen geben wohl zu punktuelles Licht, das wird nicht so toll

...zur Antwort

Das ist eine mögliche Interpretation des Ohm'schen Gesetzes.
I = U/R
Strom = (hier konstante) Spannung geteilt durch den Widerstand.
Weil der Widerstand im Nenner ist, wird I umso kleiner, je grösser R ist.

Übersetzt zum Wasserstrom:
Bei gleichem Druck gilt: je mehr Leute auf dem Schlauch stehen, desto kleiner ist der Wasserdurchfluss.

...zur Antwort

Dagegen helfen keine Luftreiniger, da deren Leistung viel zu schwach ist gegen Gerüche, die dauern produziert werden. Und sobald die Quelle aufhört (z.B. nicht mehr gekocht wird) verfliegt der Geruch schneller durch Lüften.
Am besten ist, die Gerüche bei der Entstehung abzusaugen und ins Freie oder jedenfalls an deiner Nase vorbeizuleiten.

...zur Antwort

Der nötige Druck hängt von der Höhe des Hauses ab. 10m gibt 1 bar nötig. Falls weniger Druck oder das Haus höher ist, hat es Luft im System.

Wenn der Druck ständig sinkt, rinnt das System. Zwingend.
Schlimmstenfalls im Kessel drin, da sieht man es nicht.
Sonst auf Wasserschäden achten.

...zur Antwort

Der gezeichnete I ist immer die technische Stromrichtung, deshalb zeigen die Feldlinien der Spule gemäss Rechte-Faust-Regel nach rechts. Und dort, wo die Feldlinien hinzeigen, ist der Nordpol des Elektromagneten.

Bild zum Beitrag

Der Rest der Fragestellung ist mir nicht klar.
Welcher Strom wo ist gemeint? Im kurzgeschlossenen Leiterkreis ganz links?

...zur Antwort

Stromheizung ist Stromheizung, das spielt keine Rolle, ob Nachtspeicher oder Infrarot.

Die nötige Heizenergie und damit die Kosten hängen am wesentlichsten davon ab, wie das Haus gebaut bzw. die Wohnung isoliert ist. Das können Welten Unterschied ausmachen, ich sage mal grob Faktor 10 zwischen einer guten und einer schlechten.

Leider schwanken die Energiepreise zur Zeit, und auch von Ort zu Ort.
Deshalb kann ich dir keine Kosten nennen.

Jedenfalls kann gesagt werden, dass die Wärmeerzeugung beim individuellen Energieverbrauch den weitaus grössten Teil ausmacht, meist deutlich über 2/3, manchmal auch über 80%.
Nebst dem Heizen ist v.a. das Duschen und das Waschen und maschinelle Trocknen, welches noch zu Buche schlägt.

...zur Antwort

Baue eine Vorrichtung, mit welcher du Stärke und Richtung des Erdmagnetfeldes messen kannst.

...zur Antwort

Die Frage vermischt zwei Dinge, welche die Leute ständig verwechseln, das ist nicht gut.

Hier geht es ausschliesslich um die Leistung.
Leistung ist Energie pro Zeit (z.B. Joule pro Sekunde)

Die perfekte Antwort zu Leistung findest du bei Gegsoft.

Zu Energie steht in dieser Formel und auch in der Präzisieruntg der Frage aber nichts.
(Energie wäre dann Leistung mal Zeit)

...zur Antwort