Muss Backofen und Herd an Starkstrom?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So einfach lässt sich diese Frage nicht beantworten. Das hat einen einfachen Grund. Wenn der Backofen auf Arbeitshöhe soll, dann wollt ihr wohl einen kaufen, der in eine Schrankwand integriert wird und getrennt von einer Ceranfläche aufgestellt wird? Bei diesen Herden ist es vom Hersteller abhängig. Inzwischen gibt es auch Herde, die sich an 16 Ampere Wechselstrom einphasig anschließen lassen. Da aber jeder Hersteller das unterschiedlich handhabt, solltet ihr einfach im Küchengeschäft oder beim Hersteller oder im Internet nachfragen, welche Anschlussart der Herd hat, den ihr kaufen wollt (gleiches gilt für das Kochfeld). Die können Euch am besten weiterhelfen. Undimmer dran denken: Bitte nicht selbst am Stromnetz rumbasteln! Überlasst diese Arbeiten den Menschen, die sich wirklich damit auskennen!

Gruss Helpy

Danke für den Stern

0

also normalerweise ist es so, dass man herde auch mit 230 volt betreiben kann. der fresser ist das kochfeld. wenn du nicht alle platten auf einmal volle suppe aufroppst oder gleichzeitig backen und mit dem großen schnellfeld arbeitest kannst du den herd auch an eine ganz normale 230 volt steckdose anschließen.

wenn das herdkabel seperat und dick genug ist, kannst du den herd auch mit 25, oder sogar 32 ampere anschließen. das müsste aber ein elektriker abklären...

wenn du noch die alten schraubsicherungen hast, bloß nicht auf die idee kommen auf eigene faust eine stärkere einzudrehen.

lg, anna

beide Verbraucher bekommen entweder 3 Phasen (380 V) oder nur eine (230 V), i.d.R. geht beides, 380 V ist besser, da mehr Saft.

Aber wenn mit 230 V die Sicherung nicht fliegt ist das O.K.

0

das 3 Phasen Netz bei uns hat 400 Volt zwischen den Außenleitern und 230 Volt gegen Erde (230 x Wurzel aus 3 = ca. 400 Volt)

Eine vollständige Einheit bestehend aus Kochfeld mit 4 Kochstellen und Backofen hat typisch eine Anschlussleistung von 8,5 bis 9,6 kW. Alles an 230 Volt betrieben würde einen Strom von bis zu 42 Ampere bedeuten und für normale Verlegeart einen 6mm\2 erfordern. Es gibt das, allerdings nicht verbreitet.

Andernfalls muss man sich schon sehr bei der Nutzung einschränken, dass man nicht ständig vor dem Sicherungskasten steht.

0

ja, wobei nur ein anschluss nötig ist, weil herd und backofen eine einheit bilden.

Ein Backofen für Einbau auf Augenhöhe hat keine Platten und ist mechanisch und elektrisch völlig getrennt von einem Kochfeld!

0

kannst beides über Starkstrom laufen lassen,falls vorhanden.Mein Herd geht über Gas,mein Backofen über normalen Wechselstrom

Was möchtest Du wissen?