Hallo

die Frage ist zwar schon ziemlich alt, trotzdem will ich sie kurz beantworten, da ja manche Menschen auch alte Fragen lesen.

Der Umrichter kann auch defekt sein und trotzdem noch funktionieren. Das hat folgenden Grund:

im Umrichter sind die individuellen Betriebsparameter auf einem nicht flüchtigen Speicher abgespeichert. Diese Parameter sind sehr wichtig (Spannung, Motordrehzahl, Geschwindigkeit usw.)

Wenn der Umrichter neu gestartet wird nach einem Stromausfall, läd er diese Parameter in den Arbeitsspeicher und fährt damit.

Fällt der Zugriff auf den nicht flüchtigen Speicher aus, fährt der Aufzug mit den Werksparametern des Umrichters. Dadurch kann die Kabine stecken bleiben (weil zu schnell).

Der Monteur kann den Umrichter von Hand programmieren, diese Programmierung ist aber nach einem Stromausfall wieder gelöscht.

es gibt auch andere Fehler, bei denen der Umrichter nur zeitweise Fehler hat, also normal funktioniert. Manchmal hält die Anlage plötzlich hart an oder bleibt unbändig an. Auch das können Fehler im Umrichter sein.

Aufzugsumrichter kosten relativ viel (2k € + x), vor allem weil sie von den Aufzugfirmen teuer verkauft werden. Je größer der Aufzug, desto teurer der Umrichter.

Der Austausch dauert 1:1 normalerweise eine Stunde, wenn ein 1:1 Austausch nicht möglich ist (Teil zu alt), dauert das auch mal einen ganzen Tag, weil viel umgebaut werden muss.

Gruss Helpy

...zur Antwort

Hallo HerrEnzemann

Ich habe Ihnen mal hier die Beschreibung aus den Planungsunterlagen des Herstellers herausgesucht:

Bei dem genannten Haustelefonhörer handelt es sich um ein älteres Modell der Fa. Siedle. (z.B. HT 411-02)

"Sondertaste:

Jedes Haustelefon ist mit einer Sondertaste mit rotem Punkt ausgerüstet. Diese Taste steht zur besonderen Verfügung, z.B. zum Rufen, Öffnen oder Licht steuern. Bei letzterem sind VDE- Bestimmungen wie unter Lichttaster beschrieben zu beachten. Zusätzliche Steueradern sind erforderlich. "

Zitat aus "Planung und Installation von Siedle Hauskommunikationssystemen 1982/83" von der Homepage der Fa. Siedle

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass diese Taste standardmäßig an den Hörern montiert war, jedoch nur auf Kundenwunsch eine Funktion erhalten hat. Daher ist sie in vielen Häusern ohne Funktion.

Gruß Helpy1990

...zur Antwort

Hallo mulano

Die anderen Nutzer haben es ja schon geschrieben, bis wohin die Post liefert. Ich kann dazu noch folgendes sagen:

1) gibt es in so großen Gebäuden  mehr als einen Aufzug, oft sind es sogar viel mehr, und teils auch Expresslifte. Das liegt einfach daran, dass die Fahrzeit sonst viel zu lang würde. Hier muss man nur bei einem Brand die Treppe nutzen. Aufzüge sind immer genug da, auch wenn einer ausfällt.
Zum Vergleich: Das World Trade Center hatte etwa 110 Stockwerke. Darin waren 256 Aufzüge und 72 Rolltreppen installiert.

2) gibt es in solchen Gebäuden eine Postzentrale, die Pakete und Briefe entgegennimmt und sortiert. Je nach Nutzer der Etagen wird die Post dann eingelagert bis der Bewohner sie abholt oder sie wird durch den Gebäudeservice zugestellt (z.B. Bei Firmen)

Gruß Helpy1990

...zur Antwort

Hallo entenelefant

Eine Rolltreppe hat unterschiedlich viele Stufen, je nach Länge. Wie viele andere Nutzer schon geschrieben haben, ist es am einfachsten, die Stufen zu zählen. Allerdings muss man die Anzahl der sichtbaren Stufen mal 2 nehmen, weil ja die Stufen unterirdisch wieder zurückfahren. Oben und unten sind dann noch mal etwa je 5 Stufen in der Kurve.

Wenn 50 Stufen sichtbar sind, hat die Treppe also ca. 110 Stufen. Wenn eine Stufe mit Grafitty besprüht ist kann man sie auch so zählen.....

Gruss Helpy1990

...zur Antwort

Hallo lolboy2

Wenn die Treppe nicht sofort stehen bleibt, dann ist das Glück... Wir finden oft verbogene Münzen in den Treppen... Oftmals bleibt die Treppe aber stehen, weil die Münze (oder Steine, Stöckelschuhe ect.) die Kammplatte (das ist der Schlitz wo die Treppe reinfährt) nach hinten schiebt.

Das ist eine Sicherheitsfunktion, damit die Treppe ausschaltet, wenn z.B. Kleidung reingezogen wird.

Dann bleibt sie aber sofort stehen.

Gruss Helpy1990

...zur Antwort

Während dem Stromausfall bleiben die Aufzüge in der Regel stehen.

Manche haben auch eine Evakuierungsfunktion oder es gibt ein Notstromaggregat im Gebäude, dann fahren sie noch bis zum nächsten Stockwerk und lassen den Passagier raus.

Nach dem Stromausfall fahren die Anlagen in der Regel automatisch wieder normal weiter. In Ausnahmefällen kann es aber auch sein, dass der Kundendienst kommen muss, weil die Steuerung auf Störung gegangen ist. Das ist aber eher die Ausnahme.

Gruss helpy1990

...zur Antwort

Hallo franknag

Pauschal kann man das nicht genau sagen. Das kommt auf den Aufzugtyp und das Gebäude an. Ausserdem ist noch wichtig, ob der Schacht schon fertig ist, das Gebäude im Rohbau steht oder der Aufzug nachgerüstet wird.

Man kann aber schon mit 2 bis 4 Wochen rechnen, bis alles erledigt ist (inkl. Abnahmeprüfung und TÜV)

Gruss Helpy1990

...zur Antwort

Hallo Hodor 2015

Wie Ampel04 schon schreibt, haben alle Aufzüge ein sogenanntes Rohrbruchventil, um zu verhindern dass der Aufzug abstürzt, wenn der Schlauch mal platzt. Sobald die Kabine direkt mit dem Kolben bewegt wird, sondern der Kolben die Kabine über Seile bewegt, muss an der Kabine eine Sicherheitsbremse montiert werden.

Diese Bremse wird Fangvorrichtung genannt. Sie wird in der Regel betätigt, wenn eines der Seile locker wird (z.B. weil es reißt oder von der Umlenkrolle springt. Bei einigen Aufzügen wird sie auch durch einen Fliehkraftregler (den sog. Geschwindigkeitsbegrenzer) ausgelöst. Gerade bei Hydraulikaufzügen bleibt die Kabine gern stecken, wenn man darin während der Fahrt hüpft. Dann wird diese Bremse ausgelöst. Das kann man nicht Rückgängig machen, hier muss dann der Kundendienst kommen.

Gruss Helpy1990

...zur Antwort

Hallo Jupiter7468

In gewissem Sinne ist das ein Fehlercorde ja. Wenn der Aufzug das macht, solltest Du oder die Hausverwaltung das so an den Kundendienst melden.

Die Monteure von Haushahn oder der Wartungsfirma kennen diesen Fehler und beheben ihn dann. Wenn der Fehler nur selten auftritt, kann so etwas auch beim Kundendienst übersehen werden. Da ist jeder Techniker über den Hinweis froh.

Gruss Helpy1990

...zur Antwort

Hallo Strippe71

Die Antwort findest Du auf den Seiten von Buschjäger. Ich habe das SChaltbild mal angehängt. Allerdings funktioniert das nur, wenn dein Stellglied kein Motor ist, wie oben angegeben, sondern ein federbelastetes thermisch oder magnetisch arbeitendes Ventil (stromlos geschlossen). Bei einem Motor muss ja das Ventil wieder "zugeschraubt" werden.

Wenn Du Fachkraft im Sinne der VDE bist, wovon ich ausgehe, solltest Du das Schaltbild lesen können.

Gruss Helpy1990

(PS.: Das Schaltbild stammt von der Busch Jäger Homepage und wurde hier zur Veranschaulichung verwendet)

...zur Antwort

Hallo Waruuuum9999

Es gibt, wie die anderen schon geschrieben haben, kein allgemeines Rezept. Ich selbst habe auch AS.

In meiner Kindheit habe ich Zeitung ausgetragen und mir so den Reitunterricht bezahlt. Mir hat der Umgang mit den Pferden Spass gemacht und ich habe das auch über 3 Jahre so durchgezogen. Allerdings stört mich der Umgang mit den Tieren im Stall und im Unterricht. Ich arbeite lieber im Einklang mit dem Pferd und "zwinge" ihm ungern meinen Willen auf. Daher stört mich die Arbeit mit Peitsche oder Gerte und dass die Pferde "zugeritten" werden.

Aus diesem Grund habe ich diesen Sport aufgegeben. Später habe ich den Umgang mit Pferden nach Parelli System gelernt, was mir viel eher zusagt. Leider fehlt mir aktuell die Zeit und auch die Möglichkeit dieser Freizeitbeschäftigung nachzugehen.

Ansonsten schwimme und tauche ich gerne. Die anderen Sportarten habe ich immer gehasst, vor allem Gemeinschaftsspiele. Leistungsabzeichen waren nie ein Problem, da man sich hier eben alleine durchbeissen muss. Sport konnte ich aber trotzdem nie leiden.

Mach das was Dir Spass macht und probiere einfach aus was Dir am besten gefällt. Wenn Du die Natur magst, verbinde es einfach damit. (z.B. Radfahren)

Viel Spass dabei.

Gruss Helpy1990

...zur Antwort

Hallo

Die Speichermodule dienen, wie der Name schon sagt, der Speicherung von fertigen Programmen.

Dabei sind die Möglichkeiten vielfältig. Man kann eine Sicherheitskopie des Programms anlegen oder eine Archivierung, um das Programm bei einem Austausch schnell verfügbar zu haben. Außerdem kann damit auf mehreren Logos das Programm vervielfältigt werden, ohne dass man dazu einen PC benötigt.

Über diesen Weg kann der Programmierer auch das Programm per Post versenden. Gleichzeitig haben die Module teils einen eingebauten  Kopierschutz, sodass die Programme nicht unbefugt weitergegeben werden können.

Es gibt auch Module mit integrierter Batterie, um die Gangreserve der internen Uhr von 80 Stunden auf 2 Jahre zu verlängern.

Wird ein Speichermodul eingesteckt, wird das alte Programm erst gelöscht. Sollte dann ein Installationsfehler auftreten, ist das Programm weg. Daher lohnt es sich, immer eine Sicherheitskopie anzulegen.

Es gibt verschiedene Module für die einzelnen Logo Baureihen. Dazu findet man eine Tabelle im Internet.

https://support.industry.siemens.com/cs/document/17907754/welche-logo!-speicher-bzw-batteriekarten-lassen-sich-mit-welchen-logo!-ger%C3%A4telinien-betreiben?lc=de-ww&dti=0

Ich hoffe das beantwortet die Frage ausreichend ;-)

Gruß

...zur Antwort

Es gibt Aufzüge, sog. Peoplemover, die fahren erst hoch, dann seitlich und dann wieder herunter, unter anderem am Bahnhof Altbach bei Essingen und in Berlin Rummelsburg am Bahngelände. Mit diesen Aufzügen kann man eine Strecke überqueren (zB Bahngleise,) ohne umsteigen zu müssen. Allerdings hat sich dieses Konzept noch nicht ganz durchgesetzt.

Gruß Helpy

...zur Antwort

Hallo

Nur am Rande erwähnt:

1) sind Eingriffe durch nicht befugte Personen nicht zulässig, dadurch erlischt der Versicherungsschutz.

2) sind die Aufzüge dieser Baureihe in der Regel mit einer Sicherheitsschaltung ausgestattet, sodass sie nicht mehr in Betrieb gehen wenn die Türe mit dem Dreikant entriegelt wurde. Dann muss der Kundendienst alarmiert werden.

3) wenn du dich für den Aufzug interessierst, gibt es die Möglichkeit der Ausbildung zum Aufzugwärter. Dies macht sowohl der Hersteller als auch TÜV und Dekra. Dann kannst du den Aufzug etwas genauer kennenlernen und weißt auch, wie man die Türe öffnet und Personen befreit. Diese Tätigkeit ist aber auch mit einigen kleineren regelmäßigen Funktionsproben verbunden ob noch alledem Ordnung ist.

Am besten einfach mal mit der Hausverwaltung oder dem Hausmeister sprechen.

Gruß Helpy
(Aufzugmonteur)

...zur Antwort

Der Unterschied liegt im Preis und Leistung, ähnlich wie auch in der Oper. Die Logenplätze sind ähnlich wie VIP Plätze (mehr Platz, evtl. ein Tisch sowie bessere Sicht...). Die Parkettplätze sind die normalen Pältze wo man nicht so viel Platz hat und evtl. den Kopf eines anderen im Bild oder man muss etwas weiter nach oben schauen um alles zu sehen. Die Logenplätze sind deshalb auch etwas teurer als die Parkettplätze.

...zur Antwort

Der Vermieter muss den Boiler nicht ersetzen, nur weil er zuviel Strom verbraucht, zumindest solange das nicht einwandfrei nachgewiesen ist. Leider verbrauchen Wasserspeicher Strom, weil eine gewisse Menge Wasser den ganzen Tag über warmgehalten werden muss. Gerade wenn der eigentliche Wasserverbrauch eher gering ist, sind diese Geräte nicht wirtschaftlich. Hier ist es dann sinvoller, einen Durchlauferhitzer anzuschaffen. Der verbraucht zwar viel Strom, solange er läuft, sobald der Wasserhahn aber zugedreht wird, ist der Durchlauferhitzer wieder aus. Ein neuer Boiler ist natürlich auch wirtschaftlicher, da dieser oftmals besser isoliert ist. Des weiteren sind die Heizstäbe innen noch nicht verkalkt. Dann kann die Wärme besser an das Wasser ebgegeben werden. Eine Wartung des Boilers wäre sinnvoll (das machen die meisten Sanitärfirmen) damit er nicht durchrostet von innen. Ausserdem kann diese Firma dann genauer feststellen ob der Boiler erneuert werden sollte! So eine Wartung ist nicht so teuer, am besten einfach mal durchführen lassen und dann mit dem Ergebnis zum Vermieter gehen, v.A. wenn negativ! Aber bitte vorher in den Mietvertrag schauen, manche Vernieter verbieten es, Firmen selbst zu beauftragen. Ansonsten gilt wie immer: Fragen kostet nichts und manche Vermieter wissen gar nicht, dass man ainen Boiler hin und wieder überprüfen lassen sollte, wie jede andere Heizung auch. Ob ein Durchlauferhitzer installiert werden kann, hängt von Stromanschluss im Haus ab. Da kann der Sanitärinstalölateur aber genauere Auskunft geben.

Ein letzter Hinweis noch: eventuell lohnt sich die Anschaffung eines Smart Meters (intilligenter Stromzähler) beim Energieversorger., Das Smart Meter schaltet den Boiler nur ein zum Aufladen, wenn der Strom besonders günstig ist. So können die Stromkosten minimiert werden (ähnlich wie früher beim Nachtstromtarif)

Gruss Helpy

...zur Antwort

Es ist die Pflichtr des Betreibers, den Aufzug in einem sicheren Zustand zu erhalten. Dies wird jährlich vom TÜV oder von der DEKRA überprüft. Dabei wird im jährlichen Wechsel eine kleinere Zwischenprüfung und eine große Überprüfung durchgeführt.

Wird diese Überprüfung nicht durchgeführt, dann ist nicht sicher, ob der Aufzug betriebssicher ist und im Fall eines Unfalls müsste der Betreiber die Kosten zahlen, weil das keine Versicherung übernimmt. Deshalb wird der Aufzug dann so außer Betrieb genommen dass er nicht Techniker nicht wieder eingeschaltet werden kann.

Gruss Helpy

...zur Antwort

du kannst die schon leicht abschleifen mit Schmirgelpapier, allerdings wird die Herdplatte dann wieder rosten wenn sie mit Feuchtigkeit in Kontakt kommt. Die Oberfläche ist mit irgendetwas behandelt damit die Platten nicht so schnell vom Rost befallen werden. Wäre das keine Herdplatte,würde ichja sagen dass du sie einfetten solltest, hier ist das aber schwieriger, weil das Fett einbrennt und stinkt. Vielleicht gibt es ja spezialpflegemittel für Kochplatten. Ich habe seit langer Zeit schon ein Ceranfeld, daher hatte ich dieses Problem nie.

Gruss Helpy

...zur Antwort