Aufzug Probleme mit Tür?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo danyso

Auch wenn die Antwort sehr spät kommt, will ich die Frage beantworten, vor allem für die anderen Aufzugnutzer hier.

Da sich hinter der Tür in der Regel keine Kabine befindet, darf sie sich natürlich keinesfalls öffnen lassen wenn der Aufzug nicht da ist. Es hat schon viele Unfälle gegeben, weil Menschen in den leeren Aufzugschacht abgestürzt sind.

Technisch gesehen sind die Türen mit einem automatischen Schloss ausgerüstet, welches die Türe immer abschließt wenn sie zufällt. Erst die Kabine kann dieses Schloss wieder entriegeln.

Der Aufzug kann erst losfahren wenn die Türe geschlossen UND verriegelt ist. Dazu gibt es mehrere Kontakte in der Tür. Das Schloss selbst ist mit einer "Fehlschließsicherung" ausgestattet, die verhindert, dass der Aufzug losfährt wenn das Schloss verriegelt, obwohl die Tür offen ist.

Wenn der Aufzug fährt, obwohl die Tür sich öffnen lässt bzw. die Tür sich öffnen lässt ohne dass eine Kabine da ist, dann ist das ein sogenannter "sicherheitsgefährlicher Mangel Stufe 3" Das heißt der TÜV schaltet die Anlage sofort ab und entzieht die Betriebserlaubnis, bis der Mangel behoben ist.

Im oben genannten Fall ist das Schloss defekt (deshalb geht die Tür auf) und zusätzlich ist ein Sicherheitskontakt überbrückt (sonst würde die Kabine nicht aus dem Stockwerk losfahren und der Aufzug geht auf Störungsmodus).

Die Hausverwaltung ist verpflichtet wöchentlich eine Aufzugwärterprüfung durchzuführen (oder durchführen zu lassen). Dabei wird u.A. geprüft ob die Kabine bündig anhält, das Licht funktioniert, Geräusche vorhanden sind usw. Aufgabe ist hier auch, die Türen zu prüfen. Vernachlässigt die HV diese Prüfung, ist das im vorliegenden Fall fahrlässig, da ja die Störung auch gemeldet wurde und endet bei einem Unfall damit, dass der "Aufzugwärter" oder die Verwaltung bestraft werden kann.

Dieses Problem betrifft nicht nur Aufzüge mit Drehtüren sondern auch alle anderen Aufzüge. Auch diese Türen müssen IMMER verriegelt sein wenn die Kabine nicht da ist. Ausserdem darf auch hier die Kabine nicht losfahren, wenn das Türschloss versagt. Vor allem Kinder stecken überall die Finger rein. Wenn dann der Aufzug vorbeifährt....

Deshalb müssel solche Fehler auch immer gemeldet werden. Wenn der Aufzug dann nicht abgeschaltet wird ist das ein Fall für Gewerbeaufsichtsamt, Bauamt und TÜV. Die müssen tätig werden wenn sie darüber Kenntnis erlangen (wie es im Beamtendeutsch heißt)

Weitere Fragen gerne als Nachricht an mich, ich beantworte sie gerne.

Gruss Helpy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danyso
14.04.2017, 09:44

Trotzdem danke!

Und genau das ist passiert. Nach mehrfachen Beschwerden auch von anderen Bewohnern, wurde der Aufzug sofort stillgelegt und die Tür zu geschweißt.

Bis heute ist er nicht repariert.

Hält eben jung...

0

ich denke, man könnte es dem bauamt melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?