THW neben der Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Beezy2376,

ich selbst bin zwar bei der Feuerwehr und nicht beim THW - aber von der Struktur her ähneln sich beide Organisationen ja doch schon sehr.

Ähnlich wie bei der Feuerwehr findet die Ausbildung im THW meist abends und an Wochenenden statt. Das ist also mit den meisten Arbeitszeiten durchaus machbar. Schwierig könnte es allerdings werden, wenn Du zum Beispiel im Schichtbetrieb arbeitest oder generell bis spät in den Abend hinein.

Natürlich sollte man bei der Ausbildung dann auch anwesend sein. Bei vielen Feuerwehrlehrgängen fliegt man schon bei zweimaligem Fehlen aus dem Lehrgang raus... ob das beim THW auch so ist, kann ich nicht sagen. Das führt natürlich auch bei der FF immer wieder zu Problemen. Aber ohne eine fundierte Ausbildung kannst Du eben nicht nur anderen nicht helfen, sondern bist unter Umständen auch eine Gefahr für Deine eigenen Kameraden/innen. Deshalb ist die Ausbildung ohne große Fehlzeiten eben auch so wichtig.

Einsätze fährst Du in der Regel dann erst nach einer gewissen Ausbildungszeit. Anders als bei der Feuerwehr, die ja in erster Linie für ihr Stadt-/Gemeindegebiet "zuständig" ist und meist nur in der näheren Umgebung zur Unterstützung ausrückt, deckt das THW mit seiner speziellen Ausrüstung und Ausbildung ein viel größeres Einsatzgebiet ab. Da kann es dann durchaus sein, dass das THW auch zu weit(er) entfernten Einsatzstellen gerufen wird oder auch mal mehrere Tage im Einsatz ist. Dessen muss man sich vorher bewusst sein.

Mein Tipp wäre, sich zunächst einmal mit Deinem THW-Ortsverband in Verbindung zu setzen und ein paar Probedienste mitzumachen.
Dann können auch die Dinge wie Verfügbarkeit, anstehende Ausbildung etc. besprochen werden.
Wenn Du dann erkennst, dass diese Ausbildung evtl. mit Deiner beruflichen Ausbildung kollidiert, dann sollte die Berufsausbildung natürlich vorgehen. Immerhin verdienst Du damit Dein Geld... Aber auch die dauert ja in der Regel "nur" drei Jahre - und aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben ^^


Beezy2376 30.06.2017, 11:23

Danke für die ausführliche Antwort!

Meine Ausbildung ist zum KFZ Mechatroniker in einem kleineren Betrieb, ohne Schichtarbeit, das wäre also kein Problem. Bisher habe ich in einem Krankenhaus gearbeitet, da das jetzt wegfällt würde ich schon gerne was anderes soziales dann machen, fürs Karma und so :P

Der gelernte Umgang ist natürlich wichtig, eben deshalb möchte ich ja auch nicht dass ich da irgendwas verpasse und am Ende Fehler mache, damit wäre ja wirklich niemandem geholfen.

Ich werde die Tage mal beim Ortsverband reinschauen und mich ein wenig beraten lassen, da können ja spontane Fragen auch gut beantwortet werden.

0
Davidtheanswer 30.06.2017, 23:13

Gute Antwort! Und das von einem Feuerwehrler ;-)... Ne passt schon! Arbeit und gerade Ausbildung geht vor, ist aber nebenbei locker machbar. Wie das später wird, wenn man "aktiver" Helfer ist muss man dann sehen.

0

Hallo Beezy2376

Im THW wird das je Ortsverband unterschiedlich gehandhabt. Als man sich noch für sechs Jahre verpflichten musste (Wehrersatzdienst) wurde es nicht toleriert, wenn ein Helfer öfter nicht zum Dienst kommt. Heute sind viele Ortsverbände froh über jeden, der sich dorthin verirrt und dann auch noch dort bleiben will ;-)

DAs spiegelt sich auch in den Ausbildungsdiensten wieder. Die entsprechenden Ausbilder versuchen die Termine in Abstimmung mit den Helfern so zu legen, dass auch wirklich viele kommen können. Wer bei einem Termin keine Zeit hat, bekommt auch die Möglichkeit, diesen Termin später nachzuholen.

Grundsätzlich sollte man bei den regulären Dienstveranstaltungen da sein, die sind aber in der Regel sowieso abends oder auch mal Samstag den ganzen Tag. Somit stellt die Ausbildung kein Problem dar.

Wichtiger ist, dass dein Aubsildungsbetrieb über die ehrenamtliche Tätigkeit informiert wird. Oft steht das auch im Arbeitsvertrag.

Es gibt ein THW Gesetz in Deutschland. In dem ist auch geregelt, dass der Arbeitgeber dich für Ausbildungs-/ Dienstveranstaltungen und Einsätze von der Arbeit freistellen muss. Solange man das entsprechend vorher mit dem Ausbildungsmeister und dem Chef bespricht, stellt das oft auch kein Problem dar.

Man sollte nur, wie hier schon geschrieben wurde, daran denken, wer zum Schluss das Gehalt bezahlt. Daher solltest du dich nur in wirklich wichtigen Fällen von der Arbeit freistellen lassen (z.B. bei der Grundausbildungsprüfung oder bei externen Lehrgängen in der Bundesschule)

Den Rest solltest du mit dem Ortsbeauftrageten besprechen, da werden alle deine Fragen beantwortet.

Gruss Helpy

Die Antwort von Sammy ist so weit gut.

Es ist locker nebenbei machbar. Ok, manchmal wenn einer Schichtarbeit hat nicht. Arbeit geht aber vor.

Wenn du weitere Fragen zum THW hast, immer her damit.

Das müsste klappen. Normalerweise trifft man sich im THW einmal die Woche und dann halt zu speziellen Übungen oder Veranstaltungen.

Beezy2376 29.06.2017, 23:11

Sind diese Treffen dann meist am Wochenende, unter der Woche oder erst abends? Weil jede Woche einen Tag fehlen kommt glaube ich in der Ausbildung dann doch nicht so gut an :D

0
tamiTHW 29.06.2017, 23:14

das ist von Ortsverband zu Ortsverband unterschiedlich, aber ich denke, dass die entweder abends oder am Wochenende sind, weil alle anderen ja auch arbeiten müssen. bei uns sind die immer Freitag Abend

1
Beezy2376 29.06.2017, 23:19
@tamiTHW

Super,danke :)

Und eine andere Frage fällt mir grade noch ein. Ist es möglich, dass ich vom THW Nähe Köln zum Beispiel zu Einsätzen an den Küsten berufen werde? Also wenn es die gibt halt.

0
Davidtheanswer 30.06.2017, 23:16
@Beezy2376

Das THW ist quasi überall in Deutschland einsetzbar. Es wird aber so gehandhabt, das ein Ortsverband einen Landkreis abdeckt. Dazu die Region der Geschäftsstelle. Weiter kommt man im "normalen" Einsatzalltag nicht.

Küste vllt nicht gerade aber: Natürlich kommt es vor, das z.B. wie in den Vergangenen Jahren bestimmte Fachgruppen und Personal auch mal über hunderte Kilometer bewegt werden. (die großen Elbe-Hochwasser)

0

Das klappt ohne Probleme. 

Beezy2376 29.06.2017, 22:36

Das wäre super! Ich habe nur gehört, dass es vor der THW Zeit ne Art kurze Ausbildung gibt, um eben mit den ganzen Geräten und allem vertraut zu werden, kollidiert das nicht vielleicht ein wenig?

Und der Ausbilder bzw. die Schule können da auch nicht irgendwie Stress machen oder das Ausbildungsverhätnis kündigen?

0
Beezy2376 29.06.2017, 23:12
@ErsterSchnee

Super! Außerdem kann ein Ausbilder ja froh sein,wenn er so engagierte Mitarbeiter hat! :D

0

Hi,

Ich habe ebenfalls eine Frage zu Bewerbung/Ausbildung gewtellt wäre super Ihr schaut mal vorbei und gibt mir Rat :D

LG Lena:)

Beezy2376 30.06.2017, 11:31

Also, ich habs mir einfach mal durchgelesen und kann ja mal sagen was ich ändern würde, auch wenn ich kein Profi bin. Auch zu beachten ist, dass ich im Handwerk bin, da kommts sicher auf andere Dinge an.

1. Ich würde das Lob für deinen Abschluss nicht erwähnen,für mich klingt das etwas überheblich.

2.Ich würde DM nicht direkt benennen, sondern als "große Drogeriekette" oder sowas führen.

3. Kommt man in dem Job groß zu handwerklichen Arbeiten? Dachte eher man entwickelt da Konzepte wie etwas aussehen kann?

4. Entscheide dich nicht nur wegen der Größe für das Unternehmen. Schreib lieber, dass durch die Größe und somit auch Erfahrung, der Grundstein für eine solide Ausbildung gegeben ist.

Das sind aber auch nur meine Ideen,kannste einbringen,musste nicht. Kannst du die Bewerbung nicht erst nach deinem Praktikum schicken? Und dann eben darin schreiben, dass du ja schon im Unternehmen gearbeitet hast und es dich da überzeugt hat?

1
Lenaaa228 30.06.2017, 14:26
@Beezy2376

Danke Beezy2376,

ja es gibt handwerkliche Arbeiten, da auch Leinwände Holzwände ... gestalten bearbeiten zum Arbeotstag gehören.

1
Beezy2376 30.06.2017, 14:28
@Lenaaa228

Oh okey, wusste ich gar nicht :) Aber auf jeden Fall viel Erfolg beim Praktikum und der Ausbildung

1
Lenaaa228 30.06.2017, 14:31
@Beezy2376

:) doch doch ist echt umfangreich der Beruf danke hoffe auch es klappt. Welchern handwerklichen Beruf machst du?

0

Was möchtest Du wissen?