Staatsangehörigkeit... deutsch oder türkisch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn der Vater das Kind nach deutschem Recht rechtswirksam anerkennt, bekommt das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit. Dazu müssen die Eltern nicht verheiratet sein.

Ohne Vaterschaftsanerkennung bekommt das Kind die türkische Staatsangehörigkeit.

Das Kind hat die doppelte Staatsbürgerschaft und damit auch die Pässe beider Länder. Bis 2014 musste man sich dann für eine der beiden entscheiden, das wurde aber abgeschafft.

Ich bin für sowas kein Fachmann, aber ich kenne diesen Fall aus meinem Bekanntenkreis. Mein Kollege stammt von einem Amerikaner und einer Deutschen ab, wurde in Amerika geboren und erhielt beide Staatsbürgerschaften (ich glaube das nennt man Abstammungsprinzip).Dementsprechend hätte dann das Kind aus deinem Beispiel sowohl die Deutsche, als auch die Türkische Staatsbürgerschaft.

Es gibt zwei Prinzipien, nach denen Staaten die Staatsangehörigkeit vergeben. In Deutschland gilt grundsätzlich das Abstammungsprinzip (ius saguinis), in den USA das Geburtsortsprinzip (ius solis).

1

Das Kind hätte Anspruch auf die Doppelstaatsbürgerschaft...

Wenn das Kind in Deutschland geboren ist, lautet die Staatsangehörigkeit deutsch.

Ganz egal welche Nationalität die Eltern haben:

Ein Kind, das nach dem 1. Januar 2000 hier in Deutschland geboren wird, ist Deutsche(r).

Was möchtest Du wissen?