Spricht man einem Freund das Beileid aus?

2 Antworten

Ich befinde mich aktuell in der Situation in der kondoliert wird, denn meine Oma ist kürzlich gestorben. Mir gefallen die Antworten gut, die von einigen gegeben wurden, die da sagen, Anteilnahme zeigen, für den Freund da sein, Taschentuch bereithalten...

Von Bekannten oder Fremden ist es in Ordnung für mich ein "herzliches Beileid" zu hören, aber von Freunden möchte ich, dass sie , mich umarmen, mir sagen, dass sie für mich da sind, an mich denken... Es tut mir auch gut, öfters als gewöhnlich eine Email oder Anruf von Freunden zu erhalten, die sich nach mir erkundigen.

Und wenn es möglich ist, mitgehen zur Beerdigung. Selbst wenn ihr den Verstorbenen nicht kanntet, ihr kennt jemanden, der trauert und der wird dankbar sein, für Freunde, die ihn auf der Beerdigung in den Arm nehmen. So ist es mir ergangen und so wie mir wird es sicher noch vielen anderen gehen.

die frage betr. doch eine förmliche beileidsbekundung!? meine freundin hat sich bei mir bedankt, das ich genau DAS NICHT getan habe als ihre eltern verstorben sind. ich denke, wenn man wirklich gut befreundet ist, sollte das nicht notwendig sein.ihm/ihr das gefühl zu geben zur seite zu stehen, sehe ich also deutlich wichtiger wie eine "höflichkeitsflosskel"

Was möchtest Du wissen?