Sperma schlucken, gefährlich oder nebenwirkungen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus Lena2609,

Sperma ist genießbar und nicht giftig, reizend oder sonstwas :3

Sperma enthält verschiedenste Inhaltsstoffe, meistens jedoch einfach Eiweiße aus dem Körper - kein Bestandteil ist schädlich, weswegen alleine das Runterschlucken vom Sperma keine negativen Folgen haben kann (jedenfalls nicht in dieser Hinsicht)

Du kannst dich natürlich über das Sperma mit Krankheiten anstecken - es gibt bestimmte Krankheiten, bei denen die Erreger sich auch im Sperma befinden (bspw. HIV); es sind zwar wenige, aber wenn du bspw. eine Wunde im Mund hast, würde das für eine Ansteckung reichen.

Solange dein Partner aber gesund ist, ist Sperma runterzuschlucken nicht gefährlich und hat auch keine negativen Nachfolgen :)

Allerdings: Wenn du das nicht möchtest, dann ist das völlig okay - du musst es nicht machen, und dein Freund sollte dich auch nicht dazu zwingen, denn so funktoiniert Sex nicht :D

Du solltest nur das machen, was du willst - bzw. was ihr beide wollt; nicht irgendwas, was nur er möchte.

Ich schlucke Sperma auch nicht wirklich gerne, weswegen ich dich da vollstens verstheen kann :D

Lg

Wie jede Art von ungeschütztem Geschlechtsverkehr, ist auch dies gefährlich, wenn sexuell übertragbare Krankheiten (HIV, Hepatitis) vorliegen. Für Cunnilingus (OV, wo der passive Part eine Frau ist) gilt übrigens im Grunde das gleiche.

Das Risiko ist soweit ich weiß zwar erheblich geringer, als bei der Penetration, aber eben nicht null. Zwar tötet die Magensäure die Viren zuverlässig ab, aber die Schleimhäute im Mund und Rachen sind natürlich prinzipielle Eintrittspforten.

Nunja, und logischerweise kann man nur das übertragen, was der andere bereits in sich trägt. Mit einem gesunden Menschen kannst Dir also im Grunde nicht passieren. Allerdings ist man ja nicht zwangsläufig gesund, nur weil man asymptomatisch ist.

Dass man es "nicht mag" ist glaube ich normal. Es schmeckt ja nun wirklich nicht gerade toll. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass in gewissen Phasen der Reiz, "etwas vom anderen aufzunehmen", stärker sein kann, als die Aversion durch den unangenehmen Geschmack.

Ist dein Partner gesund, ist es ungefährlich und auch nicht schlimm.

Viele mögen es auch nicht schlucken, ist immer Geschmackssache und persönliche Ansichtssache. Somit ist es also durchaus normal, wenn Du es nicht gerne schlucken willst. Lasse Dir nichts aufdrängen und Dich zu nichts zwingen.

Was möchtest Du wissen?