Sollte mein Hund ein Stückchen Apfelkuchen kriegen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, eh du dich jetzt hier noch lange heumstreiten musst: Du kannst deinem Hund ja auch ein halbes Stück Apfelkuchen geben, er wird davon nicht gleich Diabetes bekommen.

Ich denk mal aus der Tatsache, dass du das extra hier fragst, e ich mal sagen Ist schon okay. Und wenn er das ganze Stück haben will, ...na gut. Aber dann erst wieder in drei Monaten das nächste, wenn du dazu auch noch ein gutes Gewissen behalten willst... =)

Wir Menschen ernären uns ja auch manchmal mit Sachen, von denen wir genau wissen, wie ungesund sie sind. Da sind die Bierchen zuviel, die Weinchen zu viel, der Kaffee, die Cola, Red Bull, Chips, Schokolade, der fette Käse... -... und vom Rauchen und anderen Lastern will ich lieber nicht anfangen.

Ich hoffe, dass dein Hund jetzt nicht extra wegen den ganzen Hin und Her-Diskutierereien mit den Apfelkuchengegnern 6 Stunden lang auf seinen Apfelkuchen warten musste. Das nächste Mal frag einfach nicht, gib dem Hund was ab und gut is das.

Wenn du 1000 Leute fragst, kriegst du 1500 verschiedene Meinungen.

Vielen Dank Brigitta

Man kriegt ja so einiges zu hören und ich wollte einfach wissen, ob er hin und wieder sowas geniessen dürfte. Mein Hund mag richtiges Essen am liebsten, Süsses und Früchte biete ich ihm aus Spass mal an . Er würde sowas auch nicht fressen, als Welpe hat er schon liegen gelassene daimbonbons ausgepackt und gefressen ( schlaues Kerlchen :P ) aber geschadet hat es ihm nicht.

Früchte mag er gar nicht ( ausser die in seinem Hundefutter :P ) und ich achte da eigentlich sehr drauf, warne Leute vor zucker im hundefutter und schaue selber sehr genau hin. Ich selbst halte ein Stück Apfelkuchen auch für unbedenklich, aber wollte mir trotzdem eine Meinung einholen mit der Hoffnung, dass es wirklich unbedenklich ist und vielleicht, dass man einiges lockerer mit "solchen" Fragen umgeht, ich hab auch nicht erst seit gestern einen Hund und möcht eihm nur das Beste, nur ist es eben schwer seiner gesundheit zu liebe wegzuschauen, wenn er sehnsüchtig nach etwas schnuppert und dir tief in die Augen blickt.... Jeder Hundehalter kennt sowas und ich bin auch glücklich darüber, wenn es ihm geschmeckt hat und er zufrieden ist. Ist es normal, dass es mir im Herz weh tut, wenn ich ihn gerne etwas fressen lassen würde es aber nicht kann, weil er davon vielleicht krank werden könnte und mir traurig hinterherblickt?? Naja, vielleicht bin ich auch zu sensibel und nehme wortwörtlich alles zu Herzen -_-

0
@BabyShay

hat er schon liegen gelassene daimbonbons ausgepackt und gefressen

Hahaha, das kenn ich aber auch noch in einer anderen Variante: Eine Freundin von mir, zu Berufszeiten Nachtwache in der Altenpflege, hat nicht nur zeitlebens sämtliche Kalorien aus allem rausgefiltert, sondern hatte durch ihren Beruf zeitweise auch Schlafprobleme - immer wenn sie von ihrer Freiwoche wieder in die Arbeitswoche startete.

Deshalb nahme sie am 1. Tag jeweils zum einschlafen irgendein Medikament und zu unserer beider Belustigung erzählte sie mir mal, sie nähme das Medikament nun definitiv nicht mehr, weil sie anscheinend damit sowas ähnliches wie "schlafwandelt".

Sie war im Schlaf anscheinend an den Küchenschrank gegangen, wo die Süßigkeiten für ihren Sohn lagerten, hatte eine ganze Packung Daim weggefuttert und die Tüte in den Müll geworfen.

Am nächsten Tag hat sie dann ihren Sohn zusammengeschissen, weil der die ganze Tüte auf einmal "gefressen" hatte, aber der hatte die reine Unschuld gespielt und das rundweg abgestritten.

Wer die Daim wirklich "gefressen" hatte - und zwar mitsamt der Papierumhüllung ! - hat sie erst erkannt, als sie bei der nächsten längeren Toilettensitzung die ganzen leeren Papierhüllen wiederfand.

Darüber haben sie und ich jahrelang hier und da mal unsere Lachflashs gehabt, jedesmal wenn es ums Kalorienzählen ging.

Danke für die Auszeichnung!

0

Zucker der in dem Kuchen endhalten ist,schadet dem Hund,tu es nicht.Solange die Kartoffeln nicht stark gesalzen waren schadet es nicht,solange das nicht täglich vorkommt.Fisch kannst du dem Hund im abgekochtem Zustand geben,aber nicht mit Panade oder teig drum rum.Wenn du aber so einen Hund hast wie ich ihn habe:die holt sich das was sie an frischen Sachen braucht,direkt aus dem Garten,sie pflückt sich Erdbeeren,Brombeeren,Tomaten und erntet Möhren für sich selber.Ein Tier weiß was es braucht,natürlich benötigt es auch täglich sein Futter

dass ein hund weiß, was er braucht, würde ich mal nicht so pauschal behaupten, aufpassen muss man schon. nach der theorie würde mein hund auch täglich eine box taschentücher und 2 avokados brauchen...

0

Bitte dem Hund nichts vom Tisch geben,immer nur Sein Futter.Dann ist man auf der sicheren Seite.Man wundert sich sonst warum der Hund Durchfall hat ,oder Bricht.

Ist der Nährwertgehalt das gleiche wie Zutaten?

Auf meinen Pistatien steht 8,7g Zucker pro 100g. Meinen die damit den enthaltenen Zucker in den Pistazien, den beigeführten Zucker oder beides zusammen?

...zur Frage

Verbrennungen im Mund und Hals :(( was tun?

Hallo, gestern haben ich und 2 Freundinin Gebacken ...nun waren das eine solche Haferflocken Kekse (Flap Jack) ich war mal wieder zu hastig beim probieren und hab mir nen kleines Stück in den Mund gestopft (gleich nachdem wir das Blech aus den Ofen genommen haben) es kam wie es kommen musste ...gleich nachdem in den Mund werfen fing es an zu zischen und dampfen (im meinen Mund) :O automatisch habe ich runtergeschluckt und gleich fing es natürlich an zu brennen etc. nun habe ich heute auch noch gewaltige schmerzen :'( und kann nicht mal was essen nur trinken. Da die Zunge und der Gaumen auch schmerzen tut es sogar beim sprechen weh... habe ausserdem ne Brandblase am Finger von den Stückchen Teig, also kann man sich gut vorstellen wie heiß es war.. weiss jemand was ich nun machen kann?

...zur Frage

Wie kann ich mich in Zukunft noch gesünder ernähren?

Hallo liebe Community,

ich persönlich ernähre mich zur Zeit sicher nicht gesund. Ich möchte aber mit der Zeit lernen, mich weiterentwickeln und irgendwann zu den Punkt kommen an dem ich mich wohl fühle und die für mich passende gesunde Ernährung gefunden habe.

Momentan befinde ich mich noch in einem Programm welches eine Art Low Carb/Slow Carb umfasst. Nach meiner bisherigen Recherche ist mir durchaus bewusst das Low Carb, Slow Carb usw. auf kurz oder lang nicht gesund sind. Dennoch werde ich das Programm nicht vorzeitig abbrechen. Zudem gibt es klare Regeln vor welche mir die Umsetzung erleichtern. Sport ist übrigens mit inbegriffen.

Ich bin nun auf der Suche nach der Optimierung meiner jetzigen Ernährungsweise die ich dann nach dem Programm fortführen kann.

Ich bin mit manchen Punkten dieser Ernährung sehr zufrieden. z.B.:

  • Ich trinke nur stilles Wasser und ungesüßten Kräutertee
  • Ich esse viel mehr Gemüse als vor diesem Programm (zuvor gab es fast kaum Gemüse)
  • Ich verzichte so gut es geht auf Zucker (außer Fruchtzucker z.B. in Obst ab und an)
  • Ich esse kein Fast-Food mehr und greife nicht ständig auf Fertigprodukte wie z.B. Tiefkühlpizza zurück (zuvor war das wirklich mehrmals wöchentlich der Fall!)
  • Ich esse kein Brot, einerseits heißt es immer wieder wie schlecht Brot sein kann (auch im Bezug auf Zucker), andererseits wird in der Lebensmittelpyramide dazu geraten Brot zu jeder Hauptmahlzeit zu sich zu nehmen

Obige Liste muss ich aber in einem Punkt einschränken: Dem Cheatday. Hier gönne ich mir Dinge auf die ich sonst in den restlichen 6 Tagen verzichte (was mir nicht so schwer fällt wie ich ursprünglich dachte). Sicher ist auch dieser Punkt umstritten. Für mich aber nicht zu verzichten. Ich könnte nicht mein Leben lang auf Pizza, Döner, Croissants etc. verzichten. Alleine in psychologischer Hinsicht ist mir dieser Tag recht wichtig.

Andere Punkte stören mich aber massiv an dieser Ernährungsform:

  • der hohe Fleisch- und Fettanteil (!) (Herzkrankheiten, Leberverfettung,...)
  • die hohe Zufuhr an Eiweiß, ich meine ja dies soll gerade für die Nieren nicht das beste sein, richtig?
  • die doch manchmal recht übersichtliche Speißekarte
  • Ich esse kaum Kohlenhydrate

Letzterer Punkt mag recht seltsam wirken da doch gerade das diese Ernährungsformen ausmacht. Dies ist halt sehr umstritten. Manchmal frage ich mich schon ob ich nicht lieber doch auf Kartoffeln, Reis und Nudeln zurückgreifen sollte und bin kurz davor alles hinzuschmeißen und mich mit meiner Tiefkühlpizza auf das Sofa zu schmeißen...

Dann las ich wieder vor Kurzem von High Carb Low Fat (vegan). Doch dies könnte ich so auch nicht durchziehen. Ich möchte ja so gut es geht auf Zucker verzichten (also dann high carb?...hm...) und generell auf tierische Produkte zu verzichten könnte ich nicht.

Die Lebensmittelpyramide alleine ist mir aber zu schwammig formuliert. Was soll ich nun tun?

...zur Frage

Überall Zucker drin. Müsli, Joghurt, Wurst, Dressing usw. Warum fügen die Hersteller so viel Zucker hinzu?

...zur Frage

Kartoffelpuffer Rezept gesucht!

Hey, ich habe heute nix dickes im Kühlschrank... Aber noch reichlich Kartoffeln... Würde gerne Kartoffelpuffer machen, bin aber Veganerin und finde im Internet kein Rezept ohne Eier! Hat einer ein Rezept für Puffer ohne Ei? Ich habe noch folgendes zuhause: Milch(Ersatz), Mehl, Zwiebeln, Knofi, Naturtofu, Sauerkraut, Sojasahne, Apfel und halt alle Gewürze. Kann ich damit was zaubern?

...zur Frage

Warum ist es meinem Vater egal, dass sein Hund leichtes Übergewicht hat?

Liebe Community,

ich mache mir schon lange sorgen, unser Bobtail hat deutliche Nackenrollen und so eine Beule aus Fett auf der Brust. Er ist leicht übergewichtig, doch wenn ich mal was sage, dann werde ich zur Sau gemacht, dass es sein Hund wäre und er mit ihm macht was er will und ich ja auch nicht bei ihm wohne und wir sozusagen ein getrenntes Leben führen. Ich habe auch oft bemerkt, wie mitgebrachte Glückskekse vom Chinesen, die sie nicht essen wollten, dem Hund gaben. Auf meinen Einwurf, das sei ungesund wegen massig Zucker etc., gab es die Antwort, dass das ja nur einmal ist und der Keks klein ist und der Hund auch mal eine Belohnung haben muss, nur weil ich mich gesund ernähre, soll ich es nicht auf andere übertragen wollen und sie versuchen, zu missionieren. Aber es stimmt ja schon mal nicht, dass es nur einmal ein Keks war. Er bekommt auch manchmal salzhaltige Wiener Würstchen vom Discounter und verträgt es nicht, der Züchter hat auch gesagt, dass er das nicht kriegen soll, ab und zu macht mein Dad eine Ausnahme, weil es ihm ja schmecke. Auch bekommt er jeden Tag 2-3 Schnitten mit Butter. Auch in den billigen Discounter-Futterdosen ist bei uns immer viel Getreide drin. Wenn meine Eltern nicht aufgegessen haben, bekommt er den Rest, das sind dann z.B. Steaks mit Nudeln und irgendwelchen 100Zutaten-Saucen. Oder Sauerkraut oder Kartoffeln oder eben viel Nudeln und stark verarbeitetes Fleisch. Man muss dazu sagen, dass mein Vater auch übergewichtig ist, wiegt mit 1,72m knapp über 100kg. Er leidet schon lange an Diabetes Typ || und an einer Sehstörung und an Herzkrankheit, deswegen hatte er auch schon einen Schlaganfall vor 10 Jahren, was seinen Sehzustand verschlechtert hat, heute sieht er auf dem einen Auge nur zum Teil. Traurig.

Warum ist er nur so stur? Könnt Ihr mir irgendwie helfen? Der Bobbi ist schon 7,5 Jahre alt und ich möchte, dass er noch lange lebt.

Ganz ganz lieben Dank an alle!

Beste Grüße ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?