Sollte man immer seinen Träumen nachgehen, egal was passiert?

13 Antworten

Liebe Fragestellerin,

Du kannst Deinen Traum verwirklichen, allerdings würde ich mich trotzdem nebenbei für eine Ausbildung zu einer regulären Arbeit bemühen aus folgenden zwingenden Gründen:

Fakt ist: Viele haben diesen Traum. Sie verwirklichen ihn, sichern sich aber trotzdem ab. Die, die es nicht tun, laufen meist ins Leere.

Die Zeit rennt und bleibt nicht stehen und es kann Dir passieren, dass Du scheiterst und hinter her keine Arbeit hast und vom Jobcenter leben musst.

Du kannst ja erst mal die Ausbildung machen, nebenbei Deine Kunst in der Freizeit vervollkommnen.

Und wenn Du erst mal im Angestelltenverhältnis bist, hast Du immer noch als junger Mensch so viel Zeit, Deine Künste und Begabungen aus zu bauen und ans Licht zu bringen.

Bitte sei nicht naiv :/

Habe Deine Träume, aber sei trotzdem realistisch. Du weißt, wie schwierig es ist, eine vernünftige Arbeit zu finden. Und die Tendenz, heute noch Arbeit zu bekommen, sinkt.

Gönne Dir Deinen Wunsch und mache etwas Entscheidendes daraus. Nur bitte sichere Dich vorher ab.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Träume sollte jeder haben und sie ein Stück weit verfolgen aber nicht alles auf diese eine Karte setzen. Im künstlerischen Bereich gehört Leidenschaft und Motivation dazu, aber auch Talent und die Unterstützung und Glück spielen eine große Rolle. Kommt auch darauf an wieviele Menschen du erreichen willst und wie begabt du bist.

Mit Talent , Motivation und Talent lässt du deine Werke entstehen und verleihst ihnen Leben und deinen touch, brauchst aber Unterstützung weil du anfangs , meist auch das ganze Leben von den Einnahmen nicht leben kannst. Du brauchst also entweder eine Einnahme Quelle wodurch du nicht deine volle konzentration und Zeit deinem Traum widmen kannst , oder du lebst ganz unten in der Nahrungskette und gerade so, hast aber die Zeit um dich voll auf deinen Traum zu konzentrieren mit der Gefahr das da nie was rumkommt bis auf das das menschen in deiner näheren Umgebung was von deinen Werken mitkriegen, was schlecht wäre wenn du nur diesen einen Plan hast. Das Glück spielt ab da eine Rolle wenn du echt gut bist das du entdeckt wirst und das dann auch gefördert und publiziert wird. Es gibt genug Menschen mit Talenten und tollen Fähigkeiten die nicht in die Öffentlichkeit getrieben werden wodurch sie nie den Ruhm und die Aufmerksamkeit bekommen die sie eigentlich verdient haben. Gibt aber auch genug die ihren Traum nicht weiter verfolgen weil sie die Zeit dazu nicht haben weil ihnen sonst das Geld zum Leben fehlt und sie sich für das Standard Leben entschieden haben um besser zu leben als die die ganz unten sind.

Jeder muss für sich entscheiden wieviel Zeit er in seinen Traum ( Hobby ) investieren will/ kann. Viele haben andere Träume als sie beruflich ausüben weil sie nicht können /wollen. Man kann aber auch seinen Traum neben bei verfolgen neben seinem Job was ich auch jedem empfehle weil man nicht nur für das Geld und den Lebensstandard "Leben" sollte. In diesem Sinne verfolg deine Träume aber mit Bedacht :) und jedem der seinen Traum lebt gönn ichs (mit nem bisschen Neid dabei, aber nicht des Geldes wegen sondern das sie ihre Träume erfüllt haben :) )

Hey :-) Ich habe genau denselben Traum wie du und das haben ganz viele andere Menschen auch. Ich möchte auch mal eine große Künstlerin werden (Schauspiel, Gesang). Allerdings geht es mir dabei nicht um Ruhm, es macht mir einfach total viel Spaß und es wäre für mich ein super-tolles Leben, die ganze Zeit mit der Kunst zu verbringen. Ich kann mir kaum einen schöneren Job vorstellen und ich glaube, das geht vielen so. Mein Rat: Versuchen solltest du es auf jeden Fall, man sollte nie von vorneherein sagen: Das schaffe ich nie! Das ist keine gute Lebenseinstellung. Wenn du es nicht wenigstens versucht hast, wirst du dich später darüber ärgern, weil du es vielleicht doch geschafft hättest. Es ist eine kleine Chance, aber es ist eine. Bewirb dich doch einfach mal auf einer Kunsthochschule deiner Wahl (Schauspiel, Gesang, was immer du vorhast). Dann wirst du zu einem Vorsprechen bzw. einer Zugangsprüfung eingeladen, die entscheidet, ob du aufgenommen wirst. Die Chance steht zwar ca. 1000:10, aber wenn du nicht mitmachst, wirst du nie wissen, ob du vielleicht eine von diesen 10 Leuten hättest sein können ;) Und, noch wichtig: Gehe mit nicht zu hohen Erwartungen zu dieser Prüfung. Wenn du mit der Erwartung hingehst, dass du eine weltberühmte Künstlerin sein willst, wirst du später umso enttäuschter sein, wenn es nichts wird. Gehe mit der Einstellung „Dabei sein ist alles" dorthin. Wenn du dann tatsächlich genommen wirst, freust du dich umso mehr. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg im weiteren Leben! LG Kokusnuss24937

Was möchtest Du wissen?