Manchmal denke ich , es wäre ganz schön, die Menschen wären nicht ganz so selbstbewußt. Bzw Selbstsicher - kritisch - und gelegentlich besserwisserisch.

KeinBuch kann einem Einführungsvermögen geben, aber man kann sensibel reagieren,- zuhören - und nicht immer dumm quatschen. Andere Meinungen gelten lassen,- ohne aus der Haut zu fahren. Wenn man den Mut hat, durchaus klarmachen,- daß man die Meinung zu respektieren versucht,- aber keineswegs teilt. Das wäre schon mal ein sinnvolles Ziel. Es gibt so viele selbstbewußte Macher und Belehrer, daß es angenehm ist, einen Zuhörer, auch , wenn er/sie unsicher ist, zu treffen.

Wenn Du also Geduld mit DIR und ANDEREN hast, ist das besser, als jedes Buch,daß Dir vielleicht die Fähigkeit vermittelt, Deine Meinung zu sagen. Aber Dich möglicherweise auch zu Selbstüberschätzung oder unkritischer Haltung zu verführen. Beobachte die Menschen, bilde Dir Deine eigene Meinung,- und erst,wenn Du das Gefühl hast, etwas dazu sagen zu müssen,- dann tu es. Und mach` Dir nichts drauss,- wenn man Dich dann kritisiert.

...zur Antwort

Und ob Du die Vorstellungskraft durch Lesen verbessern kannst.!! Im Gegensatz zu TV,- Videos oder Filmeansehen ist es DEINE Vorstellungskraft, die Dir Personen und Situationen in Büchern sichtbar machen. Das muß nicht ganz gegenständlich sein,- aber vor Deinem"geistigen Auge" entstehen die schönsten Bilder. Vorausgesetzt, Du liest nicht nur Krimis oder Horrorgeschichten.

Suche Dir mal einen Roman aus, der verfilmt worden ist. Und lies ihn unbedingt bevor Du den Film (oder dieDVD o.ä) ansiehst. Dann wirst Du feststellen, daß Du eine ziemlich genaue Vorstellung von den handelnden Personen hast,- welche Haarfarbe - Stimme - was auch immer.Wenn Du den Film dann siehst, kann es sein,- Du bist enttäuscht, weil DEINE Vorstellung und die der Filmemacher sehr voneinander abweichen. Dann hast Du einen Beweis davon, wie gut Deine eigene Vorstellungskraft arbeitet. Und wenn sie mit der der Filmemacher übereinstimmt,-? Macht nichts,- dann habt ihr eben den gleichen Blickwinkel oder ihr seht die Welt ähnlich.

Einen größeren Gefallen als zu lesen kannst Du Dir kaum machen. Das kostenlose Geschenk: eine bessere Vorstellungskraft.

...zur Antwort

Die Antwort vonNiklas ist pefekt. Und den Verstorbenen kannstDu kleiner malen- alle Fleischfarben ersetzt Du dann durch grau mit weiß. Markabres Thema hast Du Dir da ausgesucht.

...zur Antwort

Falls Du die maler magst , die in Tunis gemalt haben , könntest Du ggf einen vergleich der Bilder von Tunis machen ! Also Macke oder Klee oder sogar Kandinski (da bin ichnichtganz sicher) Alternativ - wie haben verschiedene Maler Tiere gemalt (beidpiel ; picasso mit einem durchgehenden Strich) Marc sehr bunt fast nicht mehr gegenständlich - frühere Maler detailliert - etc ! Das setzt alles aber voraus , dass Du diese Maler und ihre Werke schon kennst ! sonst versuche einfach mal , Katzen so zu malen wie die Chinesen - oder eben andere maler

...zur Antwort

ohne Abbildung des Fotos wird es fast unmöglich sein , hilfreiche Vorschläge zu machen ! Frage : besteht die Chance , das Foto noch einmal abzufotografieren und dann per Photobearbeitungsprogramm in der umgekehrten Form - also in den Komplementärfarben auszudrucken ? Dann würde Rot zu Grün (bzw umgekehrt) gelb zu lila etc ! Aber leider verstehe ich die Aufgabe nicht ! Vielleicht kann rotmarder mal wieder helfen

...zur Antwort

Ich würde sagen : es kommt auf die Dauer oder Intensität an ! ein schnelles Wangenküsschen kann schon mal aus einer heiteren Stimmung gegeben werden - und bedeutet eigentlich nur - ich mag Dich ! Luftküsse sind nichts - nur eine Mode , die übernommen wurde ! und Umarmungen - tscha - die können steif , neutral - oder herzlich sein ! Oder mehr - oder weniger ? Mit anderen Worten : es gibt keine gültigen Regeln - man muss sich auf seinen Instinkt verlassen - oder hoffen ,,,..,,

...zur Antwort

Natürlich kommt es darauf an, nach welchem Rezept Du den Teig angerührt hast.

Sollten genügend Eier und Milch im Verhältnis zu Fett und Mehl gemischt worden sein,- brauchst Du ggf. sogar kein Backpulver. Wichtig ist, daß das Waffeleisen heiss genug ist bevor Du den dickflüssigen Teig in die Mitte der Waffel gießt. Ich nehme dazu immer eine kleine Kelle, damit nichtzuviel oder zu wenig Teig auf dem Waffeleisen ist. Sonst gibt es keine guten Herzen - oder der Teig überschreitet den Rand und das wäre schade. Nach dem Einfüllen auf den unteren Teil des Waffeleisens eine kleine Pause machen, dann erst den oberen Teil schließen.Bei mir hat das immer super geklappt - und ich mache das seit vielen Jahren so.

Sollte der Teig bei Dir zu bröckelig sein, kann ein wenigMilchhelfen.VielErfolg

...zur Antwort

bis morgen ? Wird knapp - also vergleiche die finanziellen belastungen der nebenkosten - heizung : welche kosten trägt der Mieter - welche der Eigentümer (also auch der vermieter) Reparaturen ! modernisierung/instandsetzung - Gebäude - Wohnung - welche trägt man in jedem Fall (verbrauchsabhängig : Strom -wasser - gas - sielgebühr und müllabfuhr) welche muss man zusätzlich als Wohnungseigentümer tragen ? (Instsndhaltungskosten ) meistend Finanzierungskosten - Rücklagen für reparaturen des Gebäudes / dach - treppenhaus - garten nicht vergessen ! Ruf Dir mal einen Standard MIETVERTRAG bei google auf - da werden viele dieser punkte als Rechte und Pflichten des Mieters aufgeführt ! du musst nur noch unterscheiden - sind sie mietersache oder vermieter(also auch Eigentümer einer eigentumswohnung ) ?
Hoffe, Du schaffst das zeitlich noch

...zur Antwort

Mach dich nicht verrückt ! Wenn man alle Traume der Nacht erinnern würde, würde man wohl durchdrehen ! Oft erinnert man den Traum kurz vor dem Aufwachen , ohne dass nun gerade diese Träume eine besondere Bedeutung haben!

...zur Antwort

Mascha Ksörnko in irgendeine Schublade der Zuordnung zu stecken , wäre eine derartige Einschränkung ihrer vielseitigen und einfühlsamen Gedichte ! Warum muss immer wieder das Werk eines extrem sensiblen Menschen so reduziert und „eingeordnet“werden ???neue Sachlichkeit empfinde ich fast als diskriminierung , auch , wenn es mit Sicherheit sehr eindeutige Begründungen dafür gibt

...zur Antwort

willst Du wirklich wissen,woran es liegt? AnDeiner Einstellung - nicht nur zum Lesen. Klar, ist mühsamer als mal eben insHandy gucken - und die Antwort steht fein vorgedacht da. Aber damit kann man nicht sein ganzes Leben sich vor eigener Verantwortung drücken,- und man ist nur allzu beeinflussbar - von wem auch immer.

Wenn Du aber Deinen Verstand wirklich nutzen willst,- lies ! Nicht für die Schule- das ist nur jetzt der Fall,- also , daß Dir gesagt wird,- was Du lesen sollst. Aber je mehr Du liest, um schlauer zu werden,- desto besser verstehst Du auch. Sogar das, was man Dir manchmal verheimlichen möchte. Du durchschaust einfach etwas mehr das, was geschrieben wird. Es ist wie viele Dinge im Leben,- Autofahren z.B. - oder laufen, Radfahren,- essen - alles, was Du als Kleinkind nicht kannst. Haste gelernt,- kannste machen, ohne viel darüber nachzudenken. Falls Du noch keinen Führerschein hast - oder gerade machst,- da fragst Du Dich auch zuerst,- wann muss man schalten etc. Geht später von selbst.

Beim Lesen aber solltest Du immer !!! Dein Gehirn einschalten. Notfalls noch ein paarmal lesen,- das übt - und wird dann vertrauter. Geht doch beim Schreiben und Lesen am Handy etc. auch - also - warum nicht bei Büchern ? Nur , weil es nicht "Dein Ding " ist- na und? Man kann eine Menge lernen, die einen nicht begeistert.

Aber DU gewinnst dabei. Der Schule oder den Lehrern ist es letzten Endes egal,- was Du aus Deinen (hoffentlich vorhandenen)Fähigkeiten machst. Mach einfach- DU PROFITIERST AM MEISTEN DAVON - auch, wenn Du Dir das im Moment vielleicht nicht vorstellen kannst. Übrigens - das ist lange Lebenserfahrung- ohne , daß ich Lehrerin war oder wäre. Und klar,- man liest auch eine Menge Schrott - in der Schule geben sie Dir wenigstens nie etwas zu lesen, was Dir schaden könnte.

...zur Antwort

vielleicht findest bei google oder wiki unter dem Stichwort malerei stilepochen verschiedene Bilder - sonst zu den themen eben passemde Synonyme finden ! beispiel ; trümmer Ruinen und dann google bild

...zur Antwort

an alle , die auf meine Frage bzgl Götter(göttinnen o ähnl ) in Neustrelitz so kompetent geantwortet haben ; Danke - jetzt bin ich ein wenig schlauer als vorher ! Und freue mich immer über die Menschen , die meinen Wissensdurst zu stillen vermögen ! Mögen alle guten Geister , Götter oder wer auch immer - sie schützen vor Ignoranten und bösen Gedanken

...zur Antwort

Zunächst auf dem grossen bogen einen breiten Rand stehenlassen ! Dann versuche mit Tusche verschiedene Hochhäuser mit einer schmalen strasse zu malen ! -als vorlage kannst Du Fotos von manhatten oder Frankfurt nehmen ! alles in hellem Grau malen -für die Farbe der Schatten und strasse ggf grau lila oder grünliches braun mischen (vorher auf einem extra Papier abbilden ) wenn Dir das gemalte Bild perspektivisch richtig erscheint (Fluchtpunkte müssen stimmen ) trocknen lassen ! Wenn alles trocken ist kannst du über die stadt eine gemalte !!!! Plastikfolie malen ! wie ? Tafelkreide in weiss über das fertige Bild bis im den Rand hinein in breiten , dünner werdenden Schlangenlinien machen ! Das sieht dann aus , als hätte man die Stadt in Klarsichtfolie gewickelt und damit die Atmosphäre gegen die Ausdünstungen der Autos und Menschen geschützt! Versuchs mal ! so habe ich mal Äpfel in Folie gemalt ! ist gar nicht so schwer

...zur Antwort

ja und das finde ich auch richtig ! Wenn man eineEinrichtung benutzt , die der bequemlichkeit dient , muss man dafür bezahlen ! So wie jeder andere - und nicht nur dann , wenn man bei seinem Betrugsversuch erwischt wird ! Betrug an denen , die für die Erhaltung der Fahrmöglichkeit bezahlen ; nämlich die anderen Fahrgäste und alle Steuerzahler ! Sonst muss man eben zu Fuss gehen !

...zur Antwort

Hallo, habe ich in diesem Abschnitt sprachliche Fehler?

Die Einschulung wird heutzutage wie ein Fest gestaltet. Alle Lehrer, der Schulleiter und die älteren Schüler zeigen sich von ihrer besten Seite – sie erzählen nur das Beste über ihre Schule. Mit der Schultüte soll die kommende bittere Zeit versüßt werden. Mit den süßen Überraschungen werden die SuS angelockt, in die Schule einzutreten. Eigentlich widerspricht die ganze Freundlichkeit und Feierlichkeit dem, was in den kommenden Tagen auf die SuS zukommen wird. Diese Feier soll den Eltern vermitteln, dass diese Schule viel positiver und ausgelassen im Umgang mit den SuS sei. (53). Aber das ist alles vorgetäuscht.

Die Eltern werden von den Kindern verheimlichen wie hartnäckig die Schule ist. Sie hoffen sich, dass die Schulen weniger autoritär und verständnisvoller geworden sind. In den 60er Jahre begrüßte das Gymnasium die Kinder mit einer Angst machenden Aufnahmeprüfung. Nach der bestandenen Prüfung kam es zum Gespräch mit dem Direktor. Es wurde von der humanistischen Tradition und hohen Verpflichtungen gesprochen. Die Kinder fühlten sich nach der bestandenen Prüfung nicht Privilegiert, sondern „zur Bewährung hereingelassen“. Am nächsten Tag versammelten sich die neuen „Sextaner“ in der Turnhalle. Dort hilet er eine Rede über die Disziplin, Fleiß, etc. Danach wurde ihnen der „Ordinarius“ vorgestellt. Nach dieser Vorstellung ging es in die neuen Klassen (54). Die Mängel der Schulen sind vielen Eltern und Kindern bewusst. Deswegen kann dies eigentlich keine Feier hinwegtäuschen (55).

...zur Frage

oben im Textsteht bei Dir ...... ausgelassen,-das ist nicht gut, weil es heiter und fröhlich bedeutet.- gelassen wäre das richtige Wort.

Dann .. die Eltern werden vor den Kindern verheimlichen - statt werden bitte möchten -oder notfalls wollen ,--

sie hoffen sich ,- nein,- sie erhoffen sich

in den 60er Jahren mit N am Ende -- kleingeschrieben natürlich -statt einer Angst machenden Prüfung - lieber mit einer Prüfung, die vielen Schülern Angst machte.

Priviligiert - bitte kleingeschrieben -

.... dort hilet er eine Rede - wer,? der Schuldirektor - ?? .... und als Schlußsatz -

deswegen kann ..... dies keine Feier hinwegtäuschen -- nicht ganz korrekt,- besser-

darüber kann auch keine noch so gut vorbereitete Feier hinwegtäuschen.

Du könntest aber ein bißchen versöhnlich schreiben,- oder wollte man die armen Eltern auf die schwierigen kommenden Jahre liebevoll vorbereiten? - denn die Realitäten kommen so oder so

...zur Antwort