Sollte es ein Geschworenengericht In D wie in den USA geben?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Nein 68%
Ja 32%

6 Antworten

Nein

In den USA ist eine Voraussetzung in die Jury zu kommen, daß man von einem Fall vollkommen unwissend, unbeeinflußt ist, Man darf weder aus der Zeitung, Rundfunk, Fernsehen, Internet von dem Fall etwas mitbekommen haben. Ich behaupte mal, da ist schon die erste Lüge mit im Boot. In einer voll vernetzten Gesellschaft mit Internet und Nachrichten rund um die Uhr will da jemand nicht mitbekommen haben?

Weiterhin werden die potentiellen Jury-Mitglieder von den Anwälten ausgewählt. Klar.... die wollen auch gewinnen.....

Da gibt es soweit ich weiß, einen Film mit Sandra Bullock. Die ist da in einem augenscheinlich glasklaren Fall in der Jury und als einzige gegen das Urteil des Angeklagten. Im Laufe des Filmes deckt sie Fehler im Verfahren auf, der Eine entscheidet nur um schnell nach hause zu kommen. Der nächste aus rassistischen Gründen....

Ich denke die USA sind da ein Paradebeispiel dafür, wie es nicht laufen soll. Unsere Gerichte machen auch Fehler. Aber ich bin mir sicher, da gibt es nicht so viele Fehlurteile wie bei den Mai. Über die Strafamße.... ja, da kann man diskutieren!

Ich habe gehört, dass die Schöffen in Deutschland oftmals (laut Gerichtsbeobachter) nur "pro forma" anwesend sind. D.h. sie bringen kaum Gedanken ein, haben keine eigene Meinung, nehmen jene des Richters an, weil der ja der "Experte ist". Ist ja auch kein Wunder, denn Schöffen können gegen deren Willen für Jahre einberufen werden. Dementsprechend desinteressiert sind die oftmals.

1
Nein
11 Geschworene entscheiden über die Unschuld oder Schuld der/des Täter*innen.

Es sind zwölf.

Was dabei rauskommen kann, konnte man im Prozess gegen O.J. Simpson sehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Strafprozess_gegen_O._J._Simpson

Man sagt ja lieber 100 Täter laufen lassen als ein unschuldigen zu verurteilen. Ob das richtig ist lassen wir mal so stehen.

Was ich richtig schlimm finde ist dass unschuldige hingerichtet werden oder Jahrzehnte im Gefängnis verbringen.

Wie das wohl ist sein letzten Atemzug im Gefängnis zu machen, obwohl man unschuldig ist

1
Nein

Nicht nur das Wahlsystem der USA ist total veraltet. Das beste Beispiel für die Fehlentscheidung einer Jury ist der O.J. Simpson-Prozeß.

Normale Bürger sind nicht in der Lage recht zu sprechen. Das sieht man dich an den ganzen Fehlurteilen in den USA.

Es gibt viele Richter*innen ohne Staatsexamen in den Verfassungsgerichtshofen in den Bundesländern

1
Ja

Dann ist es vermutlich neutraler! Es sollte dennoch einen Richter geben der alles leitet und im Notfall eingreifen kann.

Woher ich das weiß:Hobby – Habe mich viel mit Corona befasst und bin vollimmunisiert

Was bringen dann die Geschworenen wenn der Richter das beeinflussen kann ?

0

Was möchtest Du wissen?