Dein Fahrlehrer läßt Dich in der Regel so lange fahren, bis er der Meinung ist, daß man Dich die Prüfung machen lassen kann. Und das ohne durch zu fallen. Selbstüberschätzung ist oft genug der Grund für Durchfallen und Unfälle!

Solltest einfach mal den FL fragen, wie er das sieht. Immerhin gibt es auch FS wo man nur auf die Kohle der Fahrschüler aus ist....

...zur Antwort

Ohne den Schaden gesehen zu haben, kann man nur spekulieren. das kann von einem lädierten Türhalteband bis hin zur zerstörten Tür und sogar einem Schaden an der A-Säule gehen. Zwischen 200€ und ein paar 1000€ ist da alles drin....

...zur Antwort

Du brauchst nicht wirklich ein Auto und willst dafür trotzdem 247€ im Monat abdrücken? (wobei mir 4,19% Zinsen ohnehin zu teuer währen) Dazu noch die Steuer und Versicherung.....

Warte mal kurz... ich schicke Dir eine PN mit meiner Kontonummer. Da bist das Geld dann auch los und hast unter´m Strich genauso viel davon!!!

Wenn Du Dir wirklich ein Auto zulegen willst, dann kauf Dir einen kleinen gebrauchten Wagen, der auch zu Deinem Geldbeutel passt und nicht jeden Monat Geld kostet ohne daß er genutzt wird.

Warum kein Neuer? Ganz einfach...: Als Fahranfänger hast Du noch keinerlei Erfahrungen und kannst die Möhre gerade im Winter schnell mal an einen Baum lehnen. Game Over, Geld fort! Muß aber trotzdem bezahlt werden, der Opel!

Bei einem Gebrauchten ist der dann wohl auch Schrott, hast aber nicht so viel Geld "kaputt gemacht" wie mit dem neuen.

...zur Antwort

Ich könnte mir da eine defekte Zylinderkopfdichtung vorstellen... Verbrennungsdruck gelangt in den Kühlkreislauf und wird irgendwann am Überdruckventil abgeblasen. dadurch gelangt immer wieder auch "Luft" in den Heizungskreis wodurch der dann erst mal aufgibt. Mit Luft heizt es sich schlecht...

Ist aber äußerst spekulativ.....!! Eine defekte Wasserpumpe ist ebenfalls möglich. Bei Übertemperatur leuchtet mal die Kühlwasserleuchte Und die Heizung bringt nix, weil kein Wasser durch läuft.

Letztendlich fällt mir noch ein defekter Thermostat ein. Der würde dann nicht mehr schließen. So bleibt die Heizung kalt. Würde aber nicht die Kühlwasserlampe erklären....

...zur Antwort

Der Verschulder des Unfalls sagte zu Dir, daß er vergessen hatte zu blinken und macht später andere Angaben? Genau DAS kannst Du ggf aussagen. Aber dann steht Dein Wort gegen seines und im Zweifel für den Angeklagten. Dann kannst genauso gut die Klappe halten. Und was willst schon aussagen, was zur Klärung des Sachverhaltes beitragen kann? Nicht! Nur was Du beim Eintreffen am Unfallort gesehen hast...

...zur Antwort

Nach meiner Meinung, ohne weitere Informationen, hast Du den Schaden selbst zu tragen! Warum? Nun, wenn eine Kontrolleuchte angeht, und man nicht weiß, wofür die ist, stellt man den Motor ab! Beim zweiten mal, wieder eine Leuchte, und Du fährst weiter, bis in eine Werkstatt. Wie weit?

Statt den Motor abzustellen noch weiter fahren bezeichne ich mal als grob fahrlässig in wiederholtem Fall. Daher würde ich als Werkstatt die Garantie / Kulanz ablehnen.

Das Ganze jetzt basierend, auf den mageren Informationen, die Du hier gibst. Wichtig dabei ist die Frage, wie weit Du noch gefahren bist und welche Leuchte an war. Die für Öldruck? Dann reichen schon ein paar Meter und die Maschine ist Schrott! Und wenn Du dann noch ein paar Km gefahren bist, wundert es mich nur, daß die sich nicht zerlegt hat.

Also den Anwalt und sonstiges Geplänkel kannst Dir auf jeden Fall sparen. es sei denn, daß noch wichtige Informationen FÜR DICH sprechen.

Sorry, hätte Dir gerne was anderes gesagt....

...zur Antwort

Wenn der Gurt ganz eingefahren war und zu schnell gezogen wurde, kann der schon mal arretieren. Ist das heraus gezogene Stück zu kurz, um die Arretierung wieder zu lösen, muß der Mechaniker ran. Dann wird das Ende des Gurtes abgeschraubt, der Gurt langsam einziehen lassen und dann wieder heraus gezogen. So kann man die Arretierung wieder lösen.

Ist der Gurt aber irgendwo in der Mitte fest und geht nicht mehr rein oder raus, muß der ausgetauscht werden. Es ist in dem Fall nicht mehr gewährleistet, daß er im Fall der Fälle noch sicher funktioniert. Das ist dann eindeutig ein Fall für die Werkstatt!

Wie  ronnyarmin schon so richtig bemerkt hat, sind Gurtstraffer gefährlich und absolut nichts für Laien!

...zur Antwort

Der Motor ist kalt, läuft 10 Min und verliert dann Kühlwasser? Wenn dem so ist, gibt es nur ein paar Ursachen, die in Frage kommen können.

  • Marderverbiss an Kühlerschläuchen
  • defekte Kopfdichtung

Nach 10 min Betrieb ist der noch nicht so warm, daß er einen merklichen Druckanstieg im Kühler-Kreislauf hat. Da halten selbst perforierte Schläuche noch weitgehend dicht. Wenn der Druck dennoch so stark ansteigt, daß er geradezu anfängt zu pissen wie ein Brauereigaul, kann das eine defekte ZKD sein. Dann wird Verbrennungsdruck in den Kühlerkreislauf gedrückt und Wasser kommt aus jeder einzelnen Pore heraus. Auch am Deckel, da dieser ein Überdruck-Ventil hat.

Wenn es die ZKD sein sollte, sollte man auf jeden Fall auch das Thermostat prüfen. Eine defekte ZKD hat immer eine Ursache!

...zur Antwort

Ein Auto für 10.000€ plus 6000€ Auszahlung..... ist doch Bockmist! der soll das Auto verkaufen (privat) und sich erst mal eine billige Möhre für 3000-4000€ kaufen. (auch privat, da die Händler meist viel zu teuer sind!) Dann hat er die Schulden los, ist Mobil und hat noch ein "Polster"

Vielleicht versteh´ ich´s einfach nicht... aber warum muß jeder verfügbare Penny wieder in ein Auto "investiert" werden? Und warum vom Händler....

Meine Meinung: Wenn er den Deal mit dem Händler macht, geht ihm in Kürze wieder die Klammer, weil der Daumen zu kurz ist.

So ist das eben, wenn man über seine Verhältnisse lebt.... Und eine Schere solltest ihm zu Weihnachten kaufen. Für die Kreditkarte...!!!

...zur Antwort

Bei der Suppe, die man heutzutage an der Tanke als Sprit kauft, braucht man sich über nichts zu wundern. Leider verkleben da gerne die Membrane in den Vergasern. Mit dazu auch meist die feinen Bohrungen und Kanäle. Das kann man mit Druckluft ggf wieder frei bekommen. Aber Membrane wirst neue brauchen damit die überhaupt Sprit bekommt.

Mit dem Zündfunken ist das so eine Sache... War die Maschine an, sind die Unterbrecherkontakte (so vorhanden) korrodiert? Ist die Kerze intakt? .....

...zur Antwort

Auch wenn Die Bank eine solche Finanzierung mitmachen würde, kann ich Dir davon nur abraten. Und das nicht nur, weil dann der Brief so lange bei der Bank liegt!

Mein gut gemeinter Rat: Arbeite noch bissel und spare Dir wenigstens 30% des Kaufpreises zusammen. Dann kann man auch die Raten geringer halten. Bei 84 Monaten liegst Du mit Darlehenszinsen bei rund 600€ im Monat. hast noch keinen Tropfen Unterhalt, Sprit.... bezahlt. Urlaub soll ab und an auch mal drin sein....

Das wird dann unter Umständen schon etwas wackelig. Und auch wenn man das niemandem wünscht, kommt immer mal was unerwartet schlechtes, was mal eben gut Geld kostet.

Und wenn Du monatlich rund 1200€ übrig hast plus Nebenjob, dann mußt ja nur noch ein paar Monate warten. Aber dann auch auf der sicheren Seite sein.

...zur Antwort

Wenn Du niemanden "auf frischer Tat" ertappt hast und auch sonst keiner ein "Geständnis" ablegt, kannst Du Mutmaßungen anstellen wie Du willst. Das wird nämlich nichts bringen. Auf dem Schaden bleibst Du sitzen. Leider....

...zur Antwort

Da könntest genauso fragen, welche Frau die Männerwelt am schönsten findet. Wird jeder eine anderen Antwort geben.

Mit Autos hat auch jeder seine eigenen, ganz speziellen Vorlieben und Geschmäcker. dem entsprechend werden auch Empfehlungen aussehen....

...zur Antwort

Zum Einen ist Deine Frage schon klar, andererseits aber auch nicht so ganz. Nach welchem Kriterium suchst Du eine Wohnung? Wenn die in die näherer, engere Auswahl fallen soll, muß man die doch mal gesehen haben...?

Andererseits kann Dir die Stadtverwaltung der entsprechenden Stadt weiterhelfen. Da kann man anfragen ob zB die Meierstraße in Hinterdupfingen in einer 30 Zone oder sogar in einem verkehrsberuhigten Bereich liegt. Ich denke, das ist Sachgebiet der Ordnungsämter.

...zur Antwort

Der Gesetzgeber schreibt vor, daß eine Fahrt mit einem Auto einem gewissen Zweck dienen muß. Herumfahren aus Langeweile ist jedoch verboten!

Und wenn man nur ein klein wenig an die Umwelt und die derzeitigen Spritkosten denkt, fällt fahren nur zum fahren ohnehin flach.

Und.... die Büttel fahren auch während der Nacht Streife. Und da um diese Zeit ohnehin nicht viel los ist, nehmen die, was sie kriegen können. Also auch gute Chancen, angehalten zu werden.

...zur Antwort

Als Laie, solltest Du das gar nicht machen. Das reicht vollkommen, wenn man so was macht, wenn im Display ein Fehler angezeigt wird oder eine Kontrollleuchte brennt.

Es gibt so viele Dinge die schon geradezu als latenter Fehler gespeichert sind und dennoch keinerlei Auswirkungen haben. Da irgend etwas daran herum murksen macht meist viel Ärger und den Geldbeutel schmaler.

...zur Antwort

Wenn die neue Batterie nach so kurzer Zeit wieder tot ist, liegt das nicht an der Batterie! Und auch Fertigungsfehler an der Batterie sind fast auszuschließen.

Und wenn bei Dir ein Kabel lose rumhängt, dann ist das schon mal Sch eiße. Denn bei Bau der Kiste hatte das Kabel einen Sinn. Und der lag nicht im "herumhängen".

So wie es aussieht ist entweder der Regler oder die kpl Lichtmaschine ohne Funktion. Das kann schon mal an einem einzigen Kabel hängen. Dann nimmt der Motor, so lange es geht, Strom aus der Batterie. Ist die dann tot, dann ist auch die Kiste tot!

...zur Antwort

"Gelb bedeutet schon rot." ist Quatsch! richtig Ärger bekommt ma ab 1 sec nach rot. Dann sind auch Blitzer aktiv.

Wenn Du keinen Blitz gesehen hast, ist wohl auch nix passiert. Es gibt zwar schon welche, die man nicht sieht, aber die dind recht teuer. Und die Städte und Kommunen wollen und können nicht ständig alles auf dem neuesten Sand der Technik halten.

Also ist erst mal alles gut. Versteh das mal als einen "Schuß vor den Bug" und pass künftig besser auf!

...zur Antwort

wie findet man heraus ob die Felge oder der Reifen das Problem ist bei einer Unwucht?

ich hatte mir im internet felgen angeschaut für den winter und wollte eigentlich kompletträder bestellen, hab dann aber mal mit der reifen-fachwerkstatt in meinem ort gesprochen und die meinten der achilles reifen, den ich im auge hatte, wäre mist, und ich ließ mich bequatschen von der werkstatt einen satz von minerva zu kaufen. 225/40 r18, nebenbei bemerkt.

nun hab ich denen also felgen von proline gebracht für 160euro das stück, die haben die reifen montiert und das ganze am auto befestigt.

ergebnis nach erster probefahrt: irgendwas läuft nicht rund, bei 130 starke und laute vibration. also nochmal zurück. erneut gewuchtet.

ergebnis nach zweiter probefahrt: schlimmer als vorher, vibration jetzt schon bei 100. man spürt außerdem ein deutliches ruckeln schon bei 60 bis 80. also nochmal zurück und nochmal wuchten, außerdem die räder von vorn nach hinten und umgekehrt.

ergebnis nach dritter probefahrt: besser als am anfang, aber immernoch deutliches ruckeln unter 100 und die vibration ist auch noch da bei knapp über 100...

die werkstatt sagt es liegt an den felgen, ohne aber wirklich genau geschaut zu haben. jedesmal wurden die räder abmontiert, in dieses gerät zum wuchten gesteckt, bei runtergelassener abdeckung gewuchtet und dann wieder befestigt. mein einwand es könnte ein höhenschaden sein wurde abgewunken, man habe mit diesen reifen noch nie ein problem gehabt, aaaber natürlich hatten sie schonmal jemand mit genau der gleichen felgen-marke der genau das gleiche problem hatte und nachdem der sich andere felgen gekauft hatte war alles gut... wers glaubt.

nun meine frage: man muss das doch in einer fachwerkstatt genau prüfen können, oder nicht? von den felgen waren sie von anfang an nicht begeistert weil mimimi 18" im winter, mimimi ventile schwer zugänglich usw...

was würdet ihr mir raten? der werkstatt vertrau ich nicht mehr... zumal es nach dem ersten nach-wuchten ja noch schlimmer wurde.

...zur Frage

Wenn die Werkstatt nach 3 mal wuchten das nicht hin bekommt, dann haben die da nicht nur 2 linke Hände sondern auch 2 linke Füße!

Außerdem gibt es da diverse Tricks, wie man solche "Fehler" beheben kann.

Wenn alle Stricke reißen, mache ich reifen wieder runter und wuchte die Felge alleine. Dann sehe ich schon, ob die iO ist oder nicht. Dann die Reifen drauf. Da hatte ich schon welche, die 180g und mehr an Gewicht wollten. Reifen auf der Felge drehen....

Weitere Möglichkeit ist, wenn die zu sparsam mit der Montagepaste sind. Dann rutschen die Reifen nicht ordentlich auf die Felge (den Hump) Weiterer Trick ist, den Reifen mit 4-5 bar aufblasen und dann wieder runter und den Soll-Druck einstellen.

So habe ich bisher noch jeden Reifen zum laufen gebracht.

Da liegt auch kein Fehler am Fahrwerk oder sonstwas vor. Vorgher ging´s ja auch. Und übrigens, für alle Besserwisser: Beim Wuchten wird durch die Gewichte der Höhen- UND Seitenschlag ausgeglichen.

Einzige Möglichkeit, daß ein Reifen doch nicht gewuchtet werden kann, ist ein Fehler in der Fertigung bei dem die Form ganz grob daneben ist.

Fazit für Dich: Such Dir eine andere Werkstatt, die auch was kann!

...zur Antwort