Klär das mit der Stelle, von der das Schreiben kommt. Möglicherweise geht es um eine Aufenthaltserlaubnis und nicht um den Reisepass.

...zur Antwort
Kann ich eine Pauschale von 4500 € ansetzen?

Nein. Du kannst die Fahrtkosten geltend machen, die dir durchs Pendeln entstehen (30 Cent pro Entfernungs-km). Bei dem Betrag von 4500 € handelt es sich nicht um eine Pauschale, sondern um eine Deckelung der Fahrtkoten. Die greift aber nicht bei Benutzung eines eigenen Kfz. Allerdings wäre es schlau, Tankquittungen zu sammeln, um ggfs. nachweisen zu können, dass du wirklich jeden Tag gefahren bist.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__9.html

Den Umzug kann ich auch absetzen, richtig?

Nein. Umzugskosten können dann als Werbungskosten geltend gemacht werden, wenn sie beruflich veranlasst sind, also in der Regel dann, wenn man näher an eine Arbeitsstelle zieht.

...zur Antwort

Die englische Königin ist Staatsoberhaupt diverser Commonwealth-Staaten, aber das bedeutet nicht, dass diese Länder ihr Privateigentum sind.

...zur Antwort

Die regelmässige Verjährungsfrist beträgt in Deutschland 3 Jahre, also ist diese Forderung noch nicht verjährt.

...zur Antwort
Wie geht man am besten vor,

Garage mieten.

...zur Antwort

Meinungsfreiheit bedeutet, dass der Staat von einigen Ausnahmen abgesehen niemanden wegen einer Meinungsäußerung strafrechtlich verfolgen darf.

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man unkritisiert jede Meinung äußern darf, und sie endet außerdem dort, wo die Rechte anderer verletzt werden.

wenn ich zb sagen würde ich find hitler toll dann ist das doch nur meine meinung? wieso droht dafür knast etc?

Wie kommst du darauf, dass das strafbar ist?

Es gibt den Straftatbestand der Volksverhetzung, aber der ist ein wenig anders definiert.

Zum Nachlesen:

https://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

...zur Antwort

Deine Einkommensteuererklärung geht an das für deinen Wohnort zuständige Finanzamt.

§ 19Abgabenordnung:

Für die Besteuerung natürlicher Personen nach dem Einkommen und Vermögen ist das Finanzamt örtlich zuständig, in dessen Bezirk der Steuerpflichtige seinen Wohnsitz oder in Ermangelung eines Wohnsitzes seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat (Wohnsitzfinanzamt).

https://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__19.html

Das Finanzamt, an das dein Arbeitgeber die Lohnsteuer abführt, hat damit nichts zu tun.

...zur Antwort
ein betrag um 194€ für das Finanzamt im Mietvertrag?

Als was genau ist dieser Betrag bezeichnet?

Grund weil im Mietvertrsg steht ich muss das Zahlen habe weder eine mündliche Absprache, Zahlungserinnerung oder sonstwas erhalten...

Wenn's im Mietvertrag steht - wozu soll dann eine mündliche Absprache erforderlich sein?

...zur Antwort

Das bedeutet, dass Werbungskosten in Höhe von 1.800 € zu berücksichtigen sind (6000 km mal 30 Cent/km). Ggfs. ist der Betrag um steuerfreien Ersatz durch den Arbeitgeber zu kürzen.

...zur Antwort

Frag mal bei der Bundesanstalt für Finanzdienstelistungsaufsicht nach, die ist für die Genehmigung einer Versicherung zuständig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesanstalt_f%C3%BCr_Finanzdienstleistungsaufsicht#Versicherungsaufsicht

https://www.bafin.de/DE/Startseite/startseite_node.html

...zur Antwort