Sollen die Feiertage für alle Bundesländer vereinheitlicht werden?

8 Antworten

Ja, weg mit den regionalen Feiertagen. Nur noch bundesweit einheitliche Feiertage sollten Gültigkeit haben. Ich hätte auch nichts dagegen, die Feiertage ganz abzuschaffen oder nur auf ein Wochenende zu verlegen: Der eigentliche Sinn dieser Tage wird in den meisten Fällen doch schon lange nicht mehr gefeiert, der einzige Vorteil liegt heute in einem arbeitsfreien Tag.

@gri1su ich szimme Dir 100% zu

0
@schurke

Danke Dir, dann sind wir ja schon zu zweit....

0
@gri1su

zu zweit allein, einen schönen Feiertag morgen, der heißt: Christi Himmelfahrt und nicht Vatertag

0

Da kann ich leider nicht mitreden. Ich bin ausÖsterreich und da haben alle Bundesländer Feiertag. Natürlich finde ich es unfair das nicht alle frei haben.

Hallo Gri1, weißt du was du da schreibst??? Wir leben in einem (noch) christlichen Land, daher resultieren ja fast alle Feiertage. Dass kaum noch einer die Bedeutung kennt, ist einfach nur traurig. Noch können wir ja mitreden, andere Kulturen werden stärker in unserem Land, vielleicht feiern wir ja demnächst denn die Feiertage anderer Kulturen, da Menschen wie du meinen unsere eigene Identität aufgeben zu können. Vielleicht sollten wir anfangen uns unserer Wurzeln zu nähern. Mich wundert echt fast nichts mehr in diesem Staat. Aber noch kurz zu dem Thema Feiertage, ich denke schon dass es nicht schlecht wäre wenigstens deutschlandweit einheitliche Feiertage zu haben. Im Rahmen von Europa haben wir denn auch wieder die Nachbarländer die nicht die gleichen Feiertage (Kultur) haben. Werden wir denn demnächst die Diskussion europaweit haben? Wo ist eigentlich das Geld vom Buß- und Bettag geblieben?? grins. Lieben Gruß Lotusblume

PS. Das ist halt meine Meinung dazu, ich bin soweit Demokratin, dass man mich wegen meiner Meinung nicht angreifen kann. Nur mal so um vorzubeugen.

da ja kaum noch einer die Bedeutung der Feiertage kennt und die meisten sie nur als zusätzliche Feiertage begüßen, ich denke das hat gri1su zu seiner Äußerung veranlasst, jedenfall habe ich das so verstanden.

Und frage mal die Menschen die im Handel arbeiten, die haben meist von Weihnachten nichts, weil sie fast zu tode erschöpft unter dem Christbaum hängen, wenn sie überhaupt zur "Bescherungszeit" schon zu Hause sind.

0

@Lotusblume12: Ich will hier niemanden angreifen. Aber schurke hat sehr richtig erkannt, was ich damit sagen wollte. Ich kenne die eigentliche Bedeutung der Feiertage noch, aber frage doch einfach mal in Deinem Umfeld, welchen ursprünglichen Sinn Karfreitag oder Himmelfahrt, Volkstrauertag, oder Ostern haben. Es ist erschreckend, welche Unkenntnis da vorherrscht. Warum Feiertage, wenn deren Bedeutung nicht bekannt ist und auch mangelndes Interesse für den eigentlichen Sinn besteht???

0
@gri1su

Hi gri1, ist die Erkenntnis kein Grund daran zu arbeiten. So tolerant wie wir sind nicht alle. Der Jugend können wir das nicht auch noch aufdrücken. Eh schade, dass wir vor lauter materiellen Dingen, die wohl der Nachkriegsgeneration sehr wichtig war, da wir ohne viele Dinge auskommen mussten, scheinbar vergessen haben die wirklich wichtigen Dinge weiter zu geben. OK, das trifft sicher nicht für alle zu. Ich habe deinen Kommentar auch nicht als Angriff, sondern als Aufforderung verstanden. lächel Lieben Gruß Lotusblume

0

Bin aus Bayern und sage - jaaa unbedingt - allein schon aus gründen der Fairness. Dabei kann man durchaus auch noch den einen oder anderen Tag ersatzlos streichen.

Wow, wenn ein Bajuware sowas sagt... ;-))

0

bin ich komlett dafür!! diese unterschiedlichen Feiertage.... ich finde, die trennen das Land irgendwie... ich wohne an der Grenze zu Niedersachsen, und wir haben unterschiedliche Ferien, unterschiedliche F eitertage.... das ist echt blöde gemacht.... grummel

Was möchtest Du wissen?