Warum gelten Feiertage als Ruhetage?

10 Antworten

Alleine aus gesundheitlichen Gründen sollte man seinen Mitmenschen Ruhe gönnen an Feiertagen. Allerdings kann man selbst natürlich so feiern, dass andere nicht gestört werden. Hier am Militärflughafen kann man gerade an Wochenenden und Feiertagen Ruhe komplett vergessen: Es herrscht Dauerlärm der manchmal unerträglich ist. Hier zumindest bzgl. Gesundheit und Lärm nur graue Theorie...

Die meisten Feiertage und auch die Sonntage haben sich aus einem religiösen Kontext heraus entwickelt. In den meisten alten Kulturen war es üblich, einfach durchzuarbeiten, unterbrochen von Massenfestivitäten. Da wurden dann Tiere geopfert und gemeinsam gegessen und gefeiert. Laut und lustig.

Als erste Kultur im Mittelmeerraum führten die Juden mit dem Sabbat einen regelmäßig wiederkehrenden arbeitsfreien Tag ein, der auch für Hausangestellte und Sklaven galt. Dieser Tag war Gott gewidmet, also dem Studium der Schriften, dem Gebet und der Familie. Es war ein Ruhetag in jeder Hinsicht.

Die Christen haben das dann übernommen, als arbeitsfreier Tag für Gottesdienste, Gebete und Bibellektüre.

Der Sinn von Feiertagen ist grundsätzlich nicht durchzusaufen, sondern die Schönheit der Schöpfung zu genießen und Kontakt mit Gott aufzunehmen. Und das halten viele Bürger dieses Landes auch immer noch so. Da stört Lärm dabei.

Auch für die meisten anderen Feiertage gilt, dass jeweils ein religiöses Ereignis gefeiert wird.

Wir könnten ja gerne mal konsequent auf religiöse Feiertage verzichten, da bleiben dann noch Neujahr, erster Mai, und Tag der Deutschen Einheit übrig. Da kannst du dann Krach machen so viel du willst.

Ruhen ist erstmal im Sinne von "nicht arbeiten" zu verstehen, nicht als "ruhig sein". Das allenfalls in einem Maße, das anderen noch die Chance lässt, sich auzuruhen.

Wirklich stille Feiertage sind nur so etwas wie der Karfreitag. Ansonsten kannst Du ruhig auch feiern.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ehemaliger Kommunalpolitiker und Mandatsträger
Die Nachtruhe beginnt um 22 Uhr und endet um 6 oder 7 Uhr morgens. Die Ruhezeiten am Sonntag und an Feiertagen sind ganztägig. Es gelten keine speziellen Ruhezeiten am Samstag, da dieser im Allgemeinen als Werktag gilt – außer natürlich es handelt sich hierbei um einen Feiertag.

mietrecht.com

0

Es gibt Stille Feiertage und es gibt Feiertage wo du ausgelassen feiern kannst.

Allerdings sind Feiertage keine Arbeitstage, du darfst zwar feiern aber eben kein Arbeitslärm(Bohrmaschine) machen.

Stille Feiertage z.b. Weihnachten, Frohleichnam

Feiertage wo gefeiert werden darf z.b. Herrentag, Sylvester

Hier steht nichts von stillen Feiertagen. Hier wird klar gesagt an Feiertagen allgemein ist Ruhezeit.

Die Nachtruhe beginnt um 22 Uhr und endet um 6 oder 7 Uhr morgens. Die Ruhezeiten am Sonntag und an Feiertagen sind ganztägig. Es gelten keine speziellen Ruhezeiten am Samstag, da dieser im Allgemeinen als Werktag gilt – außer natürlich es handelt sich hierbei um einen Feiertag.

mietrecht.com

0

Am Feierabend kannst du auch feiern. Musst du aber nicht. Es ist eine RUHEzeit abseits der Arbeit. Gleiches gilt für Feiertage.

Was möchtest Du wissen?