Sind wir Österreicher Deutsche?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bis zur Auflösung des Deutschen Bundes 1866 hätte wohl kaum ein Einwohner der Gebiete Österreichs, die ehemals zum Heiligen Römischen Reich gehörten, geleugnet, auch Deutscher zu sein. Über 1000 Jahre gemeinsamer Geschichte und weitestgehende Zugehörigkeit zu einem Reich lassen sich eben nicht so ohne weiteres leugnen.

Erst im Prozess der Herausbildung des deutschen Nationalstaates im 19. Jahrhundert zeichnete sich die Trennung ab, was eher mit der Auflösung des deutschen Dualismus zugunsten Preussens zu tun hatte, als mit der Verselbständigung einer eigenen österreichischen Nation. Man kann jetzt spekulieren, dass es nicht zur Trennung gekommen wäre, wenn Österreich seine Vormachtstellung unter den deutschen Ländern hätte behaupten können.

So haben wir aber heute zwei Staaten, die, von regionalen Besonderheiten einmal abgesehen, über weite Teile eine gemeinsame Geschichte und eine gemeinsame Kultur haben. Natürlich betonen die 8,5 Mio. Österreicher ihre Eigenständigkeit, um im Schatten von 82 Mio. Deutschen wahrgenommen zu werden. Diese Abgrenzung macht es aber auch möglich, sich vom Dritten Reich zu distanzieren und sich gleichzeitig als erstes Opfer HitIers zu sehen. Nach dem Motto: Die Schuld haben die anderen und wir haben nicht mitgemacht, sondern wir waren Opfer.

Ich denke, dass viele Österreicher deshalb Wert darauf legen, sich explizit von Deutschen und Deutschland abzugrenzen. Und im Fußball gilt das ganz besonders.

Deutsche und Österreicher sind enge Verwandte, die alles in allem ein ganz gutes Verhältnis zueinander haben. Da taugen die Schluchtenjodler- und Piefkeklischees meistens nur noch als Grundlage für weitestgehend harmlose Frozzelei.

Und diese (!) deutsche Fußballnationalmannschaft, darfst du auch als Österreicher toll finden.

Danke für den Stern!

0

Ich kenne mich mit Geschichte leider gar nicht aus, aber ich würde das ehrlich gesagt auch so machen, dass wenn Deutschland nicht mit spielen würde, dass ich dann zu Österreich halten würde oder zu einem anderen deutschsprachigen Land. Meine Tante hatte sich extra mal ein Holland- Trikot gekauft, als Deutschland rausgeflogen ist und bei uns im Rheinland halten auch viele zu Holland. Ich weiß, dass die Holländer das nie machen würden 😅

Hallo, ich bin Deutscher, mein Vater kam aus Ungarn - interessant in Zusammenhang mit der Österreichischen Geschichte. Die Grenze - auch die zur Schweiz - stört, sie ist eine politische.

Hi, Karl Kraus (oder war es Karl Farkas?) schrieb einmal sinngemäß: nichts unterscheidet den Österreicher vom Deutschen so sehr als die gemeinsame Sprache. Österreich war stets ein dt. Land wie Bayern, Preußen, Sachsen usw., hat dt. Kaiser gestellt. 1871 wollte Österreich Ungarn nicht ins dt. Reich, um Ungarn usw. nicht zu verlieren. Nach 1918 wurde es den Deutschösterreichern durch die Siegermächte verboten, genauso wie seit 1945 eine Wiedervereinigung nicht gestattet ist. Die Österreicher sind stammesmäßig (nebst anderen) sowohl mit den Bayern als den Tirolern verwandt. Video: die Renner Kienzl) Nationalhymne Österreichs nach 1918. Gruß Osmond http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch%C3%B6sterreich

http://www.youtube.com/watch?v=fzbayTf0OLM

Die Österreicher sind schon iwie verwandtschaft...die Holländer, Luxenburger, Bayern und Schweizer auch irgendwie...

Wie es so schön heisst: Verwandte sind Leute, die zum Abendessen kommen, aber keine Freunde sind.

Was möchtest Du wissen?