Sind Mini-Chihuahua Würfe gefährlich?

7 Antworten

Ja die Gefahr besteht absolut! Chihuahuas sind Hunde welche grösstenteils nicht mehr normal zur Welt kommen Kaiserschnitte sind an der Tagesordnung (Kostet rund 1000€). Ausserdem ist es Inzucht, Missbildungen etc sind da keine Seltenheit. Geht Morgen mit der Hündin zum TA und lasst Alizin spritzen kosten ca 30-40€ oder noch besser lasst sie gleich kastrieren wenn Ihr nicht in der Lage seid die Tiere bei einer Läufigkeit konsequent zu trennen.

Gefährlich...ist weit eher, was passieren kann wenn dumme Kinder sich Tiere anschaffen, und ohne jegliches Gefühl von Verantwortung mit diesen umgehen !

Kann gefahrlich werden!!!!!!! Pass besser auf!!!!!!!! Ob er sie gedeckt hat oder nicht, solltest du am besten vm Tierartzt checken lassen. Die Gefahr, dass die Mutter stirbt ist warscheinlich so groß wie bei allen anderen Geburten. Allerdings haben Mini-Chihuahua´s oft Herzfehler, da sie "zu klein" gezüchtet wurden. Ich würde aber auch Abtreiben lassen, da Inzucht (wie schon viele gesagt haben) sehr schlecht ist, und es genügend andere Hunde gibt. Außerdem sind Chihuahua´s sowieso eine Fehlzüchtung !!!!! Mir tun die Hunde leid!!!!! LG Vera

Sie wird bei einem Wurf nicht sterben , aber ich würde an deiner Stelle der Hündin sicherheitshalber vom Tierarzt eine "Abtreibungssprize" verabreichen lassen.. Bei dieser Rasse sollte man eine so enge Inzuchtverbindung (Vater-Tochter) tunlichst verhindern.Die Wahrscheinlichkeit ,dass rezessive unerwünschte Erbanlagen durchschlagen ist sehr groß.

Die vorgeschlagene Spritze kann man bis zu 10 Tagen nach der Belegung geben lassen.

0

Geh zum Tierarzt und lass Abtreiben. Die "Rasse" ist schon verzüchtet genug. Man muss nicht noch inzestkrüppel produzieren! Und über eine Kastration würde ich an deiner Stelle auch mal nachdenken.

Was möchtest Du wissen?