Sind die Gase bei einem Gasherd gesundheitlich unbedenklich auf lange Sicht gesehen?

3 Antworten

Hallo mulano

Wenn das Gas verbrennt passiert nichts wenn der Raum gut belüftet ist, wenn es aber ohne Verbrennung austritt ist das Lebensgefährlich

Gruß HobbyTfz

Nein, das "Brenngas" ist tödlich und das Gas das bei der Verbrennung entsteht ist ebenfalls nicht gesund, daher muss auch immer ein Kamin (Boiler, Heizung) und eine Raumlüftung (Herd) vorhanden sein

Wirklich ? Dann kaufe ich mir wohl doch besser einen Elektroherd.

0
@mulano

.... Quatsch, natürlich gibt es keine Schäden bei Nutzung von Herden, viele Gaststätten/Großküchen kochen damit!

E-Herd mit verbrannten Klamotten ist giftiger!

0

Bei der Verbrennung entstehen Kohlendioxid und Wasserdampf. Giftig sind die nicht, aber in größerer Menge verursachen sie Kopfschmerzen. Erst in sehr hoher Konzentration führt Kohlendioxid zum Tod durch Ersticken.

Eine Küche mit Gasherd muss über eine sehr gute Be- und Entlüftung verfügen. Eine Dunstabzugshaube ist ideal, aber sie muss das abgesaugte Gas ins Freie blasen. Eine Umlufthaube nützt nichts.

0

Gasherde sind die größte Quelle von Stickoxiden und Feinstaub innerhalb von geschlossenen Räumen. Ein Abzug mit Außenluft und/oder geöffnete Fenster sind auf jeden Fall sinnvoll.

Was möchtest Du wissen?