Sind Alkene giftig oder brennbar?

5 Antworten

Ob ein Alken giftig ist, hängt davon ab, wie reaktiv es ist. Reine Alkene mit nur einer Doppelbindung sind gering bis mäßig toxisch; Verbindungen, die aber mehr als eine Doppelbindung haben (zum Beispiel Isopren, Diene) sind meistens toxisch, da die elektronenreiche Bindung leicht Verbindungen im Körper mit elektronenarmen Verbindungen eingehen kann.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – BSc in Biochemie

Alkene von ethen bis buten sind gasförmig also leichtflüchtig.

Penten bis pentadeken (15) sind flüssig und werden langsam fest bei Raumtemperatur.

Sie sind sehr reaktiv durch die doppelbindung welche viel angriffsraum für Protonen aus säuren oder ganze andere Moleküle bietet.

Soweit ich weiß sind sie nicht gesund da wir sie bis jetzt nur im Abzug benutzt haben (zumindest methen und ethen) da diese sehr schnell verlüchten

Jap sie sind brennbar

Lg hoffe es hilft dir weiter. Wenn nciht und das zu wirr ist schreib gerne

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
methen

;)))

0

Also ich würde ein alken jetzt nicht als brandschutzmittel nehmen geschweige denn es trinken

Ich kann dir meine unterlagen schicken (sollte ich sie denn wieder finden)

Und und denk daran, sehr wichtig !

Doppelbindungen !!!

Das darfst du nicht mit alkanen (einfach Bindungen) oder alkinen (dreifachbindungen) verwechseln

Ich denke das ist unterschiedlich. Zum Beispiel Propen oder Buten sind brennbar, aber es gibt auch Alkene die nicht brennbar sind (weiss grad nicht welche sorry xD)

Ob es giftige gibt weiss ich nicht, aber auch das gibt es bestimmt. Ethen ist meines Wissens in einer gewissen Menge recht schädlich

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ethen z. B als Droge.

Was möchtest Du wissen?