Wiese hat (zumeist) eine ausreichende Nitratversorgung, manchmal sogar zuviel.

Im Moor ist Nitrat Mangelware, denn denitrifizierende Bakterien zerstören es, weil sie den darin enthaltenen Sauerstoff nutzen. Der ist ebenfalls im Minimum, da der nasse Boden praktisch nicht durchlüftet ist.

Daher leben im Moor fleischfressende Pflanzen, die sich Stickstoff aus tierischem Eiweiß holen.

...zur Antwort

Bei alpha stehen die OH-Gruppen an 1 und 2 in cis-Form (benachbart) und das ist sterisch ungünstiger

...zur Antwort

OK bis auf 2 Dinge:

oben kreuzt man 2 reinerbige Individuen

im Erbschema links oben: die P-Individuen sind diploid, nur ihre (nicht gezeichneten) Keimzellen sind haploid.

Die Regel von der Neukombination gilt nur, wenn die Erbanlagen nicht gekoppelt sind (oder gekoppelt, aber weit entfernt auf dem Chromosom).

...zur Antwort

Ich würde mir zuerst mal die möglichen Fächerkombinationen ansehen (dafür gibt es Google). deine Kombination ist nicht dabei.

...zur Antwort

1) Zunächst die Unterteilung in apriori und empirisch

a) apriori sind Erkenntnisse, die ohne (äußere) Erfahrung zustande kommen. Dazu gehören (s. andere Antwort) z.B. die mathematischen Sätze.

b) Empirisch sind Erkenntnisse, die durch äußere Erfahrung zustande kommen.

Jeweils Beispiele:

a) Wenn die Zahl a<b ist und b<c, dann ist a<c. Es ist aber nicht auf Mathe beschränkt.
Junggesellen sind unverheiratet ist eine notwendig wahre und damit apriori-Aussage
Das sind Fälle, die auch empirisch lösbar sind, wie zum Beispie auch das Königsberger Brückenproblem (Google)
Eine apriori sichere, nicht empirisch zu gewinnende Erkenntnis: es ist unmöglich, daß auf einem untergegangenen Planeten außerhalb unserer Milchstraße zur gleichen Zeit grüne Männchen und keine grünen Männchen gelebt haben.
b) Rein empirisch: welche Lottozahlen wurden bei der letzten Ziehung gezogen.

2) Analytisch und synthetische (apriori) Urteile:
a) Bei den analytischen steckt das Prädikat im Subjekt schon drin.
Bsp. - alle Körper sind ausgedehnt (ich kann mir keinen anderen vorstellen)
-die Zahl sechs enthält sechs Zähleinheiten
b) bei den synthetischen steckt es nicht drin, wird also durch das Urteil hinzu gefügt:
-alle Körper haben eine Masse
-das Produkt aus 2 mal 6 ist äquivalent zum Quotienten aus 36 durch 3.

Vorsicht: es gibt etliche Philosophen, die die Existenz solcher synthetischen Urteile anzweifeln.

...zur Antwort

EMK=Quellspannung=Fähigkeit Spannung zu erzeugen; die tatsächliche Spannung ergibt sich aus EMK und den Widerständen im Stromkreis, tatsächliche Spannung kann bei hohem Innenwiderstand der Spannungsquelle deutlich niedriger sein.

...zur Antwort

Reize durchnumeriert:

Achtung APs folgen dem Reiz zeitlich versetzt!

1) R schwach: Amplitude=Höhe des APs maximal: R traf auf voll erregbare Membran.

2) R stark: kein AP: R traf auf absolute Refraktärphase

3) R stark: Amplitude aber schwach: R traf auf rel. Refraktärphse.

4) R stark: Amplitude fast wieder wie bei 1, da rel. Refraktärphse fast vorbei

5) R schwach: Amplitude maximal, da Refraktärphase vorbei.

...zur Antwort

1) Abhängigkeit des Wachstums von Pflanzen (z.B. Kresse, da klein und leicht zu ziehen) von Umweltfaktoren: Düngung, Licht, Schwermetalle, Temperatur?

2) Nachweis von Vitamin C in verschiedenen Früchten verschiedener Herkunft und versch. Alters.

3 ) Kreuzungsversuche mit Drosophila

4) Subjektive Reizstärkewahrnehmung (z.B. 10teilige Skala) für Licht, Schall, Geschmack (läßt sich am leichtesten quantifizieren).

5) Lern-und Vergessenskurven für sinnlose, 3-silbige Wörter

Chemikalien und einfache Geräte sollten in der Schule sein.

...zur Antwort

https://www.gutefrage.net/frage/dichteanomalie-des-wassers-ursache

...zur Antwort

Das Gehirn dreht überhaupt nichts, da es nichts zu drehen gibt. In der Sehrinde landen elektrische Impulse, die mit Impulsen anderer Sinnesorgane z.B. Lagesinn abgeglichen werden und sinnvoll koordinierte Reaktionen ermöglichen.

Es kommen ebenso wenig Bildeindrücke ins Gehirn, wie über ein Fernsehkabel Farbeindrücke vermittelt werden.

...zur Antwort

Es gibt einen schwachen Zusammenhang: so sind die Träger des Namens Schmidt (oder ähnlich) im Schnitt größer und schwerer als die Namensträger von Schneider.

...zur Antwort

Z.B. die zweite:

wenn Du 1 Meter in einen Kreis einfügst, nimmt sein Durchmesser um einen bestimmten Betrag zu entsprechend der Formel dafür, egal wie groß der Kreis (Kugel) vorher war (Erde oder Apfel wäre egal). Ein schlankerer Mensch als ich könnte also gerade durchkriechen.

Bevor man also so was experimentell ausprobiert, macht man das durch reine Überlegung (Kant nennt das apriori) und verläßt sich darauf, daß es in der Praxis funktioniert. Der Weg ist also Theorie --> Praxis. Mathematik ist ohne Empirie=rein und damit gewiß. Experimente können fehlerhaft sein und müssen ungenau sein.

Im täglichen Leben verläßt Du dich auch darauf, daß das Wechselgeld beim Kaufmann entsprechend der Mathematik der Registrierkasse stimmt.

...zur Antwort

1) Mit der Grenze hat es nichts zu tun.

2) Die Reizintensität wird in die Abfolge der AP´s (Frequenz) übersetzt, nicht in die Höhe.

...zur Antwort

Das machen wir an einem Beispiel:

A) zunächst Stoffrelevanz (für´s gemeine Publikum):

"Wie der Polizeibericht meldet, wurde an einer schwer zugänglichen Stelle im Schweizer Kanton XY ein Attentat terroristischen Hintergrundes auf unseren geschätzten Landespolitiker Geßler verübt, der seinen Verletzungen leider erlegen ist. Nach dem mutmaßlichen Täter, einem gewissen W. Tell, wird noch gefahndet".

B) Formrelevanz (für die "Gebüldeten"):

"Durch diese hohle Gasse muß er kommen. Es führt kein andrer Weg nach Küßnacht. Hier vollend ich´s!

...zur Antwort