Sicheres/großes Anfängerauto?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo :)

Einen fetten SUV würde ich nicht empfehlen da hier auch alle anfallenden Kosten extrahoch sind, das beginnt bei den Reifen & hört bei den Versicherungs- und Spritkosten auf.. denn auch SUV Diesel haben einen recht hohen Verbrauch! Und im "worst case" nutzt ein großer Geländewagen auch nix mehr...

Ich würde lieber für rd. 5000 Euro eine Mercedes E-Klasse der W210 Baureihe kaufen.. eine sichere große Limousine mit viel Platz, gutem Komfort, zuverlässiger Technik & berechenbaren Unterhaltungskosten ---------> wenn du einen findest der nicht wirklich rostig hat (etwa ein guterhaltenes "Opa-Auto" aus 1. Hand) dann kannste da noch Jahrelang Freude mit haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht einen XC 90 als Maßstab angeben wenn du nur 10.000,- bis 12.000,- Euro ausgeben kannst.

Ein grundsolider SUV ist ein Toyota Land Cruiser oder ein Mitsubishi Pajero. Beide Fahrzeuge bekommst du gut in dieser Preisklasse.

Ich fahre seit vielen Jahren Land Cruiser und hatte noch nie ein Problem damit. Bei Dieselmodellen musst du halt darauf achten, dass sie auch die grüne 4 Plakette haben oder bekommen. Sonst wird auch der spätere Weiterverkauf sehr schwierig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist vlt. schon zu spät, aber als ich mein erstes größeres Fahrzeug (Sprich Geländewagen) gekauft habe, war das ein Ford F.150, ein bereits älteres Model, habe es dann ein wenig Aufgerüstet und so, aber wenn man mit nem SUV 200-200 fährt und baut nen Unfall, ist das auch nicht ganz Ohne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ist bewusst das so ein SUV sehr viel Geld im Unterhalt kostet, weil die dickschiffe Sprit saufen wie manche Sportwagen 😅

Hol dir lieber was kleineres... Für das Geld würdest du zb einen Hyundai i20 in vollausstattung bekommen, den du sogar schon selbst sehr günstig auf dich versichern könntest...

Oder du holst dir ein gebrauchtes Hyundai Genesis Coupe 2.0T, auch ein geiles Teil! 😎

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
05.03.2016, 18:55

naja mit Diesel kann man die mit 10L bewegen.

Nein was kleines kommt nicht in frage. Ist mir zu unsicher. Ich will nicht das Unfallopfer sein wenn mir irgendein Heizer reinknallt. Hab da schon paar Vids/Berichte gesehen daher kommt nur was dickes in Frage auch wenns teurer ist

0

Naja, wenn du dir einen XC90 leisten kannst, dann solltest du direkt im Privathubschrauber fliegen, ist billiger und sicherer. 

Nein, im Ernst. Hast du eine Ahnung, was so ein Teil kostet?

je nach Motorisierung schlucken die Teile 10-20 Liter, liegt an deiner Fahrweise. Dazu kommt die nicht ganz so billige Versicherung. 

Bei dem Volvo XC90 würde dich die Versicherung mit Teilkasko 1500-2000€ kosten (6000 km). Also vielleicht nicht das passende. Dazu kommen ja noch die anderen laufenden kosten bei einem Auto...

Dazu kommt, dass so ein XC90 grob 50.000€ kostet....

Wenn du so viel Angst vor einem Unfall hast (und das habe nicht mal ich... Und das soll was heißen^^), würde ich dir mal empfehlen, dir den Chevrolet Orlando anzuschauen. Ist vielleicht kein Design-wunder, könnte für dich aber vielleicht ganz gut passen. 

5 Sterne im EuroNCAP, groß und bullig, relativ preiswert und auch der Spritverbrauch ist mit gut 8-10 Litern, je nach Fahrweise auch überschaubar. 

Wie es mit der Versicherung aussieht, kann ich dir nicht sagen, aber das lässt sich ja ganz einfach auf einem vergleichportal deiner Wahl herausfinden. Der Orlando wird aber, denke ich, nicht so teuer sein, da er so selten ist, und deshalb auch eine relativ gute Unfallstatistik haben wird^^

Nur das Auto geht eher in Richtung Familienkarre als SUV...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
06.03.2016, 10:28

nein natürlich hab ich keine 50k nur eine Mitschülerin hat sich einen ganz neuen BMW 1er geleast und ich dachte ein Volvo wäre vllt auch bezahlbar - aber dazu kenn ich mich zu wenig aus.

Eben die Nebenkosten sind das Problem - deshalb frag ich nach einem der besonders zuverlässig ist

1

Sicher ist relativ. Und wenn du schon weißt dass du mit einem PS starken Auto heizen wirst und einen Unfall hast, dann solltest du deine Einstellung nochmal überdenken. Auch mit einem SUV kannst du schnell fahren und einen rötlichen Unfall haben. Ansonsten, was soll man empfehlen ohne Preisangabe etc.? Und was verstehst du an Leasing nicht? Empfehlenswert ist es für Privatpersonen meist nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
05.03.2016, 18:00

Ich weis nicht, dass ich heizen werde nur ist es vllt whrscheinlicher als wenn ich ein langsames Auto habe.

So ca.10-12k einige Verwante geben nochwas dazu daher so da rum

0
Kommentar von GravityZero
05.03.2016, 18:04

Das kommt immer auf den Fahrer an. Mein erstes Auto hatte 190PS und trotzdem bin ich nicht gerast. Auch mit 60 kann man rasen und sterben. Bei 10.000-12.000 kannst du einen Neuwagen schon mal vergessen und ein SUV (wenn du einen richtigen meinst) wird wohl als Fahranfänger ziemlich teuer. Ein Golf oder 1er BMW ist auch sicher und bei dem Preis als Jahreswagen (oder 2) zu bekommen.

1

Also ein SUV für eindn Fahranfänger ist gar nicht intelligent ! Mal ganz davon abgesehen, dass du für nen XC90 sicherlich nicht die Bonität hast ! 

Ich würde als erstes Auto was kleines empfehlen. Aktuelle SUVs haben nämlich auch ordentlich Leistung ! Und groß ist nicht gleich sicher. Stell dir vor du fährst mit nem 1,2t Auto 170 und musst bremsen und dann stell dir das selbe mit nem 2,5t Auto vor. Das Teil ist viel träger. Ich bin 18 und fahre einen Mazda MX5 mit 130ps. Der hat kein ESP und Heckantrieb und wiegt 990kg. Das Ding ist viel wendiger und reagiert schneller als jedes SUV das jemals können wird !

Wenn du nicht heizen willst bzw. denkst, dass du dich da nicht unter Kontrolle hast oder an die Regeln halten kannst, würde ich dir nen gebrauchten Golf empfehlen oder sowas in die Richtung. Vorallem da du nicht erfahren bist, eher mal nen Kratzer reinfährst, grauenhaft parken wirst mit nen SUV und die Versicherung für Fahranfänger eh schon hoch ist.  

Würde helfen wenn du dein Budget hier reinschreiben würdest ^^

Bei Fragen kommentieren.

MfG,

Dave

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
06.03.2016, 10:25

im Moment fahr ich ja den Golf V von meinem Dad.

Klar ist ein Mx5 viel spritziger und macht mehr Spaß zu fahren aber viel besser wird er auch nicht bremsen vllt 2Meter von 100-0 aber nicht alles SUVs sind automatisch auch stark. Ein Touareg mit R5 diesel oder Range Rover mit Td6 die sind nicht schnell trotz ca200hp

0

Unnötig. Du brauchst kein SUV, sicherer bist du damit eigentlich auch nicht unterwegs. Eine e klasse ist schön ziemlich sicher. Ah und bevor du mit dem Thema Gewicht ankommst, ein SUV ist nicht unbedingt schwerer! Unfälle passieren, da darfst du dich nicht zu sehr reinsteigern. Was bringt es dir wenn du ein super sicheres Auto hast aber dein Reifen bei 120 km/h platzt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
05.03.2016, 19:36

https://www.youtube.com/watch?v=58zqJCtUjSI

ja in einem solchen Falle wäre ein leichtes flaches Auto wahrscheinlich sogar noch besser.

Aber ich gehe davon aus, dass mir jemand die Vorfahrt nimmt - sprich er kracht mir in die Seite. Oder jemand rammt mich Frontal wie in dem Vid zu sehen ist.

Ich bin auch kein SUV fan aber sie sind nunmal schon sicherer und ich fahre wenn nur ein SUV der min.2 tonnen wiegt so ein Nissan quasahsaajshas kommt nicht in Frage - dann 100 mal lieber eine E-klasse

0

1. Das erste eigene Auto sollte kein Neuwagen sein. Denn gebrauchte Autos sind in vielerlei Hinsicht günstiger! 

2. Kauf dir einen Unfallfreien Wagen. 

3. Beobachte den Markt. Kauf am besten von Privatpersonen.

4. Idealerweise Checkheft gepflegt.

Mein erster war ein alter Postbulli und ich habe es geliebt mit läppischen max. 100 km/h über die Autobahn zu knattern! Passt ne menge Krimskrams rein und man kann auch bequem darin zu zweit schlafen. 

Lass dir bloß nicht einen Leasing Vertrag andrehen!!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
05.03.2016, 18:57

Klar Neuwagen ist eh kompletter Schwachsinn bei normalen Autos.

Naja eine aus meiner Klasse fährt einen neuen 1er auch geleast- deshalb dachte ich sowas macht evtl Sinn

0

Ich gebe dir hier noch eine Antwort, damit du das siehst:

Ein SUV ist eigentlich Wahnsinn, und im Ernstfall, bei 100 kmh auf der Landstraße, du weichst aus und landest an einem Baum, ein Szenario, dass man oft hat, dann hilft dir nichts mehr. Dann kann es dir wirklich total egal sein, ob du im Smart oder in einem Bus sitzt, deine Überlebenschancen sind extrem gering bei solchen Geschwindigkeiten. 

Deutlich sinnvoller als sich die größte Karre im Ort zu kaufen ist eine defensive und bedachte Fahrweise. Wenn du dein Auto unter Kontrolle hast, dann landest du bei deiner so gerne beschriebenen Heimfahrt im Feld wenn du ausweichst, aber nicht in dem drin. Du musst halt einfach nur das Auto unter Kontrolle haben.

Was größeres als einen Escalade kann man sich wohl kaum vor die Tür stellen. Zwar sieht der Unfall nicht aus, als wäre der mit 30mph passiert, was dort wahrscheinlich erlaubt war, ich würde auf ungefähr 100kmh tippen, so wie das auto aussieht, vielleicht sogar etwas darunter. Da kannst du es einfach vergessen, ab einem gewissen Punkt ist es egal, wie groß deine Karre ist, ab dem Punkt bringt dich einfach die pure Verlangsamung um.

Das wäre hier mal ein Small overlap crash test von verschiedenen SUVs. Um es kurz zu sagen, bis auf zwei waren alle mist. Und dieser Fullsize oder 50% overlap ist Schwachsinn, wenn du bedenkst, dass Unfälle auf einer Landstraße Beispielsweise durch ein abkommen von der Spur entstehen. Zwei Autos, nur sehr kleine Überlagerung, beide mit 100kmh. Da sind beide Karren am Ar***, und du auch.

Hier noch mal ein SUV und ein kleineres Auto im Direkten Vergleich:

Ich weiß, in welcher von den beiden Karren ich sitzen wollen würde...

Und hier noch ein tolles Beispiel dafür, dass groß nicht gleich gut ist, das hier eignet sich noch deutlich besser dafür:

Also, kauf dir lieber ein Mittelklasse wagen, der gute Sicherheit bietet, als irgendeinen verrotzen SUV für 10.000€. Du stehst in einem Unfall in dem Kleinwagen deutlich besser da. Denn dein Audi vergleich hinkt... Der kostet keine 10-12000€, den bekommst du so ab 60.000€, gebraucht natürlich auch wieder etwas Preiswerter, aber wohl kaum für 10.000€...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iddontkcree
15.03.2016, 15:24

Die Amerikanischen Autos sind auch fürn Ar... -

Deshalb kommen NUR duetsche Premiumhersteller in Frage. Gammelkarren aus den USA die nach der Produktion schon auseinanderfallen brauch ich nicht

https://www.youtube.com/watch?v=dfG4SqPYcSA

Hier der aktuelle Q7 - der xc90 hat einen noch beeindruckenderen Test absolviert

https://www.youtube.com/watch?v=sB7kO8nwdJs

https://www.youtube.com/watch?v=2apWN173D4A

Ein gutes SUV ist da schon besser.

Und natürlich ist ein Geländewagen miserabel wenn man einen aus den 70igern gegen ein modernes Auto crashen lässt.

Das ist so ziemlich der dämlichste Test den ich je gesehen hab und die Behauptung oben drüber noch viel mehr

https://www.youtube.com/watch?v=l3F4tpYkLJw

schau mal wie der smart weggeschleudert wurde

https://www.youtube.com/watch?v=58zqJCtUjSI

Und hier nochmal - ungefähr gleiches BJ

Audi hat 4 Sterne und der Fiat 5 Sterne beim normalen NCAP - und hier werden aus 4, 6 und aus dem Fiats 5 eher nur 3-4

Deshalb zählt für mich halt Masse mehr - ich hoffe du kannst das nachvollziehen und ich würde mich über einen weiteren komment freuen

Aber danke für deinen ausführlichen Kommentar

1

Was möchtest Du wissen?