Schüleraustausch, muss mein Vater zustimmen?

6 Antworten

Das ist aber sehr schade, dass Dein Vater da blockiert. Gibt er denn wenigstens Gründe an, warum Du nicht darfst? Sammle doch mal Pro-Argumente schriftlich und versuche nochmals in aller Ruhe mit Deinem Vater zu sprechen. Mit Sicherheit bringt Dich so ein Austausch auch beruflich weiter und da sollten die Eltern doch froh drüber sein. Anders wäre es, wenn Ihr es Euch finanziell nicht leisten könnt. Da kann man dann nichts machen, aber generell nein zu sagen, ist wirklich blöd.

Ich denke aber auch, dass der Vater zustimmen muss, schließlich haben ja beide das Sorgerecht. Schade. Probiers nochmal!!!

Sein Grund ist, dass die Entscheidung nicht zur Firmung zu gehen gegen ihn gewesen wäre, obwohl ich ihm damals erklärt habe, dass ich nicht den Sinn darin sehe zur Firmung zu gehen, wenn ich nicht glaube. Seit dem möchte er mit kein Studium usw mehr bezahlen und Chancen wie einen Austausch ermöglichen. Ich habe schon öfters versucht mit ihm zu sprechen und Argumente für den Austausch genannt. Er lehnt alles ab und ihn interessiert es nicht, ob dabei etwas Positives für mich rauskommen würde.. =(

0
@IndiaJones

Geh zum Jugendamt. So geht das nicht. Sowas fällt auch unter Gewalt. Genauer ökonomische Gewalt und psychische Gewalt. du kannst auch erstmal beim Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen anrufen und dich genauer informieren, ob sie auch der Meinung sind, dass hier Gewalt vorliegt. Es ist schwer wenn man selbst drin steckt solche Mechanismen zu erkennen. Man hält das ja für normal (08000-116016)

1
@IndiaJones

Wow, dass ist aber harter Tobac....ich kann Deine Beweggründe nicht zur Firmung gegangen zu sein, gut nachvollziehen. Das sollte letztendlich Deine Entscheidung bleiben und Eltern müssten da eigentlich ein gewisses Maß an Verständnis aufbringen. Deinem Vater schien dies sehr wichtig zu sein. Trotzdem ist seine Reaktion auf Dein Verhalten unangemessen - meiner Meinung nach! Ich würde an Deiner Stelle auch Rat beim Jugendamt suchen. Mit Sicherheit können die Dich und Deine Mutter in rechtlichen Fragen genau beraten. Bleibt abzuwarten, wie das dann Dein Vater aufnimmt. Echt ganz blöde Situation.

0

Hallo IndiaJones, 

bei mir war das auch so ähnlich damals. Meine Mutter war - genau wir ich - Feuer und Flamme für einen Schüleraustausch. Das öffnet dir einfach super viele Türen in deinem Leben. Ich würde dir empfehlen mit deiner Mutter  die Informations- und Vergleichsseite Schueleraustausch.net zu besuchen und dort gibt es super viele hilfreiche Texte zu dem Thema. Unter anderem auch: Wie bringe ich es meinen Eltern bei... in deinem Fall musst du ja nur noch deinen Vater überzeugen. 

Ich denke aber, dass du von beiden Elternteilen die Zustimmung brauchst. Wirst du garantiert dort auch eine Antwort drauf finden. 

Wie wäre es mit einem Kompromiss, eine Feriensprachreise nach Malta. Man spricht da Englisch und es ist weitaus weniger gefährlich für junge Mädchen. Meine Tochter hat da eine wundervolle Zeit erlebt und pflegt noch nach vielen Jahren Kontakte in die halbe Welt.

Es geht ihm nicht darum, dass es gefährlich wäre. Er will es mir nur nicht erlauben, weil er mir die Erfahrung nicht ermöglichen möchte, weil ich nicht zur Firmung gegangen bin und deswegen von ihm keinerlei Unterstützung mehr bekomme

0
@IndiaJones

Dann sollte deine Mutter das alleinige Sorgerecht beantragen. Das Jugendamt wird dem unter diesen Umständen sicher zustimmen.

0
@guinan

Die beiden sind aber noch verheiratet...

0
@IndiaJones

Ach so, urchristliche Dummheit und Machtmissbrauch. Ich als deine Mutter würde in dem Fall unterschreiben. Deinem Vater würde ich gelassen sagen, dass er einmal mit grosser Wahrscheinlichkeit auf dich angewiesen sein wird. Du hast dann ein gutes Gedächtnis und setzt das fort, was er angefangen hat. Was Liebe ist, hat dein Vater nicht verstanden, was Erziehung ist auch nicht.

0
@IndiaJones

Wer das Sorgerecht hat kann auch allein zustimmen. Die Argumentation eines solchen Vaters vor Gericht würde ich dann gerne mitverfolgen. Sofern er überhaupt einen Prozess anstrebt.

0
@Goodnight

SIe sind noch verheiratet...aber das heißt nicht, dass das Jugendamt hier nicht helfen kann. Und eine Beratungsstelle ist auf jeden Fall wichtig. Vor allem muss die Mutter es verstehen, dass dies NICHT OK ist, damit sie sich hinter ihr Kind stellen kann. Dazu braucht sie Beratung. Das ist ein Prozess.

0

Klingt wie ne Machtfrage. Tendiert dein Vater zu Machtspielchen? Ansonsten müsste er doch Argumente nennen.

Sollten noch Finanzen als Grund genannt werden, solltest ein Kompromiss (zB England oder zB Au-Pair-Aufenthalt) möglich sein.

Sollte die Entfernung und Sorge um dich genannt werden, würde ich kürzere Aufenthalte und näher  machen (zB in den Sommerferien).

Sollte es wirklich nur Macht sein (Alles wo Mama zustimmt ohne dass Papa es erlaubte, wird vehement blockiert) wäre die Strategie es so aussehen zu lassen, als sei es seine Idee. Ein Arbeitskollege könnte ihm zb von einem ähnlichen Aufenthalt seiner Tochter erzählen...zb nach England und Prospekte mitbringen. Wenn er dann damit bei euch ankommt, tut ihr ganz überrascht und überlegt ob das geht. Auf Dauer würd ich mich von sonem Machtmenschen aber trennen....

Ja bei ihm ist das eher nur Macht... Er weiß ja schon, dass ich ins Ausland möchte, ich denke nicht, dass ihn irgendetwas umstimmt =(

0
@IndiaJones

Bei Machtmenschen braucht man unbedingt Hilfe von Außen. Oft bleibt es nicht bei nur einer Gewaltform, man spricht auch von der Spirale der Gewalt. Wende dich mal an eine Beratungsstelle oder das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen (08000-116016). Das ist anonym. So kannst du langsam erkennen, ob hier eine form von Gewalt vorliegt (es gibt ja nicht nur körperliche Gewalt. )

0

Falls du minderjährig bist, ist das unmöglich. Es müssen beide zustimmen. 

Ja ich bin minderjährig. Schade :(

0

Was möchtest Du wissen?