Schmeckt euch Obst noch genauso wie früher?

14 Antworten

Das ist aber nicht erst seit diesem Jahr so, und soviel Obst gibt es eigentlich noch gar nicht...

Wobei:

Bei Orangen konnte man "schon immer" mal welche erwischen, die nicht schmecken, bei Trauben ebenfalls.

Äpfel kann man sehr gut selbst über den Winter bringen, ich erinnere mich, dass mein Vater das früher auch gemacht hat: Die sind nach ein paar Monaten zwar etwas verschrumpelt, schmecken aber richtig gut.

Dass es mit Obst aus der Ferne problematisch ist, habe ich mit Mango erlebt. Die habe ich mir früher ganz gern mal hier gekauft. Seit ich die aber das erste Mal frisch im Ursprungsland probiert habe, mag ich die, die ich hier bekomme, gar nicht mehr.

Bislang kaufe ich grundsätzlich nur saisonale Produkte. Erdbeeren im Februar müssen genausowenig sein, wie Weintrauben im Juni.

Kauft man Obst zu Zeiten, in denen es in Mitteleuropa Saison im Freiland hat, schmeckt es auch ausgeprägt und typisch.

Gewächshaus- und Überseeprodukte leiden immer geschmacklich.

Man spricht ja nicht umsonst vom vierten Aggregatzustand von Wasser, wenn man holländische Tomaten aus dem Gewächshaus zur Winterzeit kauft.

Ist mir auch schon aufgefallen. 

Im Urlaub im Norden, Estland/Finnland auf dem Lande fiel mir zudem auch der intensive Fleischgeschmack der Speisen auf. Schmeckte 'so wie früher'. Der Geschmack erinnerte mich doch tatsächlich an meine Jugendzeit. 

Ich glaube durch die Massenhaltungen und Züchtungen ist die Qualität des Geschmacks verloren gegangen. Verwässert, Fade wenig Geschmack trifft es sehr gut... nur ist es wohl sonst eher schleichend.

stimmt. Der Unterschied ist gewaltig

0

Es kommt auf die Sorten an, wo Du diese käufst und wo gerade Saison ist. Du solltest Deinen subjektiven Eindruck daher mal an Beispielen festmachen.

Die Äpfel aus dem Supermarkt kannst Du fast alle in die Tonne kloppen.

Nach Wasser schmecken zum Beispiel peruanischer Spiegel oder die ersten deutschen Erdbeeren ( keine Sonne, kein Geschmack ).

Nach gar nichts schmecken zum Beispiel "Naschbeeren". Sieht aus wie eine  Himbeere, riecht wie eine Himbeere, schmeckt grundsätzlich immer nach gar nichts. Ein Paradebeispiel für Kundenverarsche made by Edeka.

Es gibt viele Beispiele die Deine Annahme bestätigen, und genau so viele wo ich es nicht unterschreiben könnte.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...

Es wird falsch Gedüngt. Man düngt nicht mir Mineralstoffen, die Böden sind Mineralstoff arm und die Pflanzen werden möglichst in Eile hochgezogen, schmecken generell schlechter. Wenns frischer ist, ist der Geschmack auch etwas besser. Merken kann man das leicht wenn man Tiefkühlfrucht/Gemüse kauft, weil dieses REIF geerntet wurde und keine Gase nötig waren und direkt schockgefrostet wurde, ist es deutlich frischer.

Was möchtest Du wissen?