Schlechtes Gewissen beim Fleisch essen...? :(

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Wenn jemand Vegetarier ist, dann respektiere ich das. Aber Mitleid mit Tieren ist eine zweifelhafte Sache. Dann müsste man zum Beispiel auf die Löwen böse sein, denn auch sie ernähren sich von anderen Tieren. In der Natur geht es oft gar nicht zimperlich zu.

Ich finde aber, jeder sollte einigermaßen bewusst einkaufen, damit man nicht Billigfleisch kauft, das von Tieren aus unsachgemäßer Haltung stammt. Und man sollte verhindern, dass lebende Tiere in Transportern durch die halbe Welt gefahren werden und dabei leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hopefaith
10.07.2011, 04:03

Löwen sind Carnivoren, die Fleisch zum Überleben brauchen. Der Mensch aß ursprünglich nur zu Notzeiten Fleisch, damit er nicht verhungert. Heutzutage ist das zum Glück nicht mehr nötig.

0
Kommentar von Paschulke82
10.07.2011, 16:31

Die Folterkeller der Massentierhaltung sind ja wohl nicht mit einem Leben in freiheit zu vergleichen. Der Tod ist immer unschön, das stimmt. Auch Vegetarier sind sich bewusst, dass für ihre Nahrung getötet wird. Wenn du bewusst einkaufst ist das ja schön. Dennoch kommen 98% des Fleisches aus der Massentierhaltung.

0
Kommentar von blabla92
10.07.2011, 20:21

Löwen sind auch nicht so "schlau" wie wir. Sie können sich zum eispiel nicht entscheiden und brauchen das FLeisch . Wir nicht. Wir könnten auf Fleisch verzichten ;)

0

Hey, Super das du dir Gedanke über ein so ethisches Thema machst! Ich bin selbst 14 und habe mit 13 Jahren dir Entscheidung getroffen, Vegetarier zu werden. Ich beschäftigte mich sehr viel mit der heutigen modernen Nutztierhaltung und bin zu dem Schluss gekommen das auch Bio Produkte nicht "das wahre" sind. Ich zitiere an dieser Stelle Mal Karen Duve: Auch Bio Tiere werden nicht totgestreichelt. Nachteile des Vegetarismus gibt es keine, denn du triffst eine ethisch bedingte Entscheidung die gute für dich, die Tiere und die Umwelt ist. Wusstest du, dass über 20 % der weltweiten CO² Emmisionen durch Massentierhaltung entstehen? Und was dein Problem mit dem "weil es so lecker ist" angeht: Ich habe auch Döner etc. gemocht, aber glaub mir, wenn du weißt für die ein Lebewesen unter qualvollsten Bedingungen gelitten und gestorben ist, willst du es nicht mehr essen. Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem neuen Lebensweg, alle Lebewesen zu achten und mit dir selbst im Einklang zu sein,

Dein Tobias (wenn du mehr wissen möchtest schreib mich gerne an!)

PS: Die Frage ist nicht ob Tiere denken können, sondern ob sie leiden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin selber auch so ungefähr wie du eingestellt, mag auch nciht jedes Fleisch aber ich merke auch dass, wenn ich ohne Fleisch was gegessen habe meine Verdauung besser ist. Gesünder sit es auf jeden Fall mehr Gemüse zu essen,.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
10.07.2011, 16:32

Die Verdauung besser? Das hab ich ncoh nie gehört. Die Wahrscheinlichkeit an Darmkrebs zu erkranken, ist für Vegetarier um 300% geringer.

0

Wenn du ein Problem erkennst und nichts dagegen tust, dann bist du Teil des Problems!

Fleischproduktion erzeugt 40% mehr CO2 als alle Verkehrsmittel zusammen. 30% der Ackerbauflächen werden mit Viehfutter vergeudet. Tiere leiden an der Massenproduktion und für den Menschen bringt der meist übertriebene Fleischkonsum gesundheitliche Nachteile, Fettleibigkeit, Herzprobleme und Gelenkkrankheiten sind die Regel. Vegetarismus ist ein Zeichen für Intelligenz!

Meine Emfehlung der Film: Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten wäre jeder von uns Vegetarier

Vielleicht kann der auch deine Eltern überzeugen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir von Fleisch schlecht wird, dann werde Vegetarier.

Vorteile: Du musst kein schlechtes Gewissen mehr haben, du tust etwas für dich, deine Gesundheit (u. a. weil du dann eben nicht mehr alles von McDoof & Co. essen kannst), die Umwelt und die Tiere.

Nachteile: Deine Eltern werden anfangs möglicherweise dagegen sein, du wirst mit Vorurteilen konfrontiert.

So schwer ist das nicht. Ein Vegetarier muss nicht mehr auf die Gesundheit achten als ein Fleischesser - auch nicht, wenn man erst 14 ist. Wenn du Fleisch vermisst (was du anscheinend ja eh nicht tust), empfehle ich Soja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde du solltest keine fleisch essen, wenn es dich davor ekelt. das geht vielen vegetariern so. für mich riecht manches fleisch zum beispiel echt abstoßend während anderen das wasser im mund zusammen läuft :) du solltest dich da nicht durch andere beirren lassen... ich denke dass sowas schon durch freunde beinflusst werden kann, aber so wie du schreibst, glaube ich nicht, dass du es einfach nur deinen freundinen "nachmachst"....aber ist schon etwas verrückt, dass du bei döner und mcdonalds nicht an die tiere denkst oder doch ??!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kikapups
10.07.2011, 13:34

doch klar denke ich dann auch an die Tiere. immer, wenn ich Fleisch esse, muss ich an die denken...

0

Wenn du dich mal richtig über Tierhaltung informierst, kannst du dich dann immer noch entscheiden, ob du Vegetarier oder Veganer oder was auch immer werden willst. Es ist sinnlos das "einfach so" zu machen, weil du dann keine Prinzipien hast und schneller aufgibst. Wenn du weißt, wie es in der Massentierhaltung zugeht, isst du aber auch sicherlich kein solches Fleisch mehr. Du musst deshalb natürlich nicht gleich Vegetarier werden, aber du könntest zumindest dein Fleisch besser auswählen. McDonald's und Döner sind allerdings beide eine denkbar schlechte Wahl, denn bei den Preisen kannst du dir sicher sein, dass die Tiere vorher kein schönes Leben hatten. Iss weniger Fleisch und lass billiges Fleisch links liegen. Bitte doch einfach mal deine Familie sich über Massentierhaltung zu informieren, denn dann entscheiden sie sich vielleicht wenigstens für Fleisch vom Bauern aus der Region, das ist zwar teurer, aber weniger Fleisch ist immer noch gesünder. Da wird der Sonntagsbraten vielleicht irgendwann wieder was besonderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Döner und Mc Donalds hat nicht viel mit Fleisch zu tun, da ist der größte Mist und Abfälle drin. Da hätte ich eher weniger schlechtes Gewissen, weil das ein "Kunstfleisch" ist. Mach wonach du dich fühlst. Du musst ja nicht komplett auf Fleisch verzichten, sondern kannst ja alle 2 Wochen ein kleines Stück essen. Und wenn du es ganz sein lassen willst, dann ist es auch okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
10.07.2011, 16:01

Was ist Kunstfleisch und warum hättest du da ein schlechtes Gewissen?

0

Mach, was du willst, wenn du kein Fleisch essen kannst, dann werde Vegetarier. Das hat nur den Nachteil, dass du kein Fleisch isst. Deine Eltern werden es schon akzeptieren müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blabla92
10.07.2011, 20:20

Wasn daran n Nachteil kein Fleisch zu essen ?;D

0
Kommentar von blabla92
10.07.2011, 20:20

Wasn daran n Nachteil kein Fleisch zu essen ?;D

0

Vor- und Nachteile kannst Du hier reichlich nachlesen, zum Beispiel da: http://www.gutefrage.net/frage/was-bringt-es-vegetarier-zu-sein

Menschen sind als Allesfresser von der Natur gedacht und gemacht, und das gesamte Ökosystem ist darauf angewiesen, daß man sich auch so verhält. Das inzwischen einige Leute nicht mehr damit zurechtkommen, daß man auch als Mensch - wie jedes andere Allesfresser-Tier auch! - Tiere töten muß um der Natur nicht zu schaden, liegt an der Entfremdung der Leute, vor allem in der Stadt. Google mal "Bambi-Syndrom", da findest Du mehr dazu. Oder erklär Deinen Freundinnen einfach, daß es biologisch völlig unmöglich ist, "vegetarische Nahrung" herzustellen, weil es nun mal weder Milch noch Eier gibt, ohne zugleich auch Fleisch. Wären alle Menschen Vegetarier, gäbe es in 5 Jahren gar nichts mehr zu essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaus85
11.07.2011, 20:19

Man kann ja auch Veganer werden. Und du willst damit auch sicher nicht erklären, dass es gesund oder normal sei täglich Fleisch zu essen, wie es viele Allesesser nämlich tun. Dem Ökosystem schadet nämlich die Massentierhaltung, die hat heutzutage längst nichts mehr mit sinnvoller Landwirtschaft/Nutztierhaltung zu tun.

1

Also ich bin selber Vegetarier ;) Also es hört sich für mich so an als würdest du wirklich drüber nachdenken. Wenn du ein schlechtes Gefühl hast dann werd doch Vegetarier;) Kann ich dir nur empfehlen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also dieses "Fressen und gefressen werden" kotzt mich an, unsere Vorfahren, die Höllenmenschen lebten nach dem Motto, Aber wieso sollten wir so primitiv bleiben, können wir die Tiere nicht schonen. Denn immerhin haben wir die Pflanzen zur verfügen. und dass fressen und gefressen werden zähl für mich nur zwischen einer Art. Tiere essen sich gegenseitig auf, also würde dieses Motto für uns kannibalismus meinen. Und wenn Tiere Insekten essen ist da nichts dabei weil die meisten Insekten so wenig Grips haben dass sie das fast nicht mitbekommen, wenn wir aber einer Kuh den Hals durschneiden fühlt die schon was, du entscheidest :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minar338
10.07.2011, 02:41

Ich hätte nichts gegen Kannibalismus

0

es ist schwachsinn. es ist einfach so der mensch braucht fleisch, tiere essen auch andere tiere. warum sollten wir das nicht dürfen? das ist die natur, die nahrungskette^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dexter99
10.07.2011, 02:24

kennst du vegetarier?

0
Kommentar von Paschulke82
10.07.2011, 16:27

Der Mensch braucht kein fleisch. Alles was der Mensch braucht steckt massig in pflanzlcihen nahrungsmitteln.

Tiere essen auch andere Tiere. Sie erhalten ein Gleichgewicht. der Mensch zerstört jedoch das Gleichgewicht und die Umwelt, holzt für die Tuttermittelproduktion Regenwälder ab (die hälfte der weltweiten Getreideernte wir verfüttert). Der treibhausgasausstoß ist enorm. 98% des fleisches kommt aus der Massentierhaltung. Die Tierkinder auf den tellern, die ein Leben alng eingepfercht, verstümmelt auf Beton und Stalhl vor sich hin vegetieren mussten, haben mit Natur ncihts mehr zu tun. Der Löwe tötet seine Beute in seingen minuten. Der mensch lässt die Tiere ein ganzes kurzes leben Quälen und ist dann ncoh zu feige dem Kälbchen oder Schweinebaby selber die Kehle aufzuschlitzen.

0

min gott tiere werden getötet damit man sie isst das war vor ner million jahren so und wird auch imemr so sein... vegetarier kann man ruhig sein, dann halt pech gehabt tz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
10.07.2011, 16:02

ein gott... Vergewaltigung gab es schon immer und wird es auch immer geben. Man kann natürlich gegen Vergewaltigung sein, dann halt Pech gehabt.

0

keine sorge . menschen sind allesfresser und dazu gehört eben auch fleisch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
10.07.2011, 15:55

Das heisst aber noch lange nicht, dass wir Fleisch brauchen. Wir haben keine Eiszeit, wo man darauf zurückgreifen müsste, sondern haben pflanzliche Nahrungsmittel in Hülle und Fülle ;)

0

wenns dir leid tut ess es halt nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja, das ist die Natur. Wenn du meinst, dich besser zufühlen, dann werd Vegetarierin (hoffe ist richtig geschrieben ;-)), ich hab nichts gegen Vegetarier, ist doch in Ordnung wenn jemand eine eigene Meinung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du nicht haben.Tiere hatt Gott auch zum verzehr geschaffen.Sogar Jesus hatt Lamm gegessen soweit ich weiss :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
10.07.2011, 16:29

Das Land wird euch seine Früchte geben, daß ihr euch satt essen könnt.Wer einen Ochsen schlachtet, ist eben als der einen Mann erschlüge - Jesaja 66/3 Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samenhaltigen Früchten. Euch sollen sie zur Nahrung dienen. Genisis 1:29

0

Was möchtest Du wissen?