Veganer/Vegetarier in Notsituation Fleisch essen?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Nein 60%
Ja 40%

13 Antworten

Nein

Möchte ich mir lieber nicht vorstellen

Aber Notsituationen sind immer hart und stellen einen jeden Überlebenswillen zuerst mal auf eine harte Probe. Die besten Überlebenchancen gibt es im Zusammenhang mit Waldfrüchten und Beeren. Unter diesen Voraussetzungen könnte man auch noch eine Weile von den Reserven leben. Aber auch das Bedürfnis nach Sesshaftigkeit, ist im Menschen schon instinktiv angelegt. Man wird sehr wahrscheinlich wieder lernen, nach geeigneten Feuerstellen zu suchen, dann entwickelt sich darüber hinaus auch der romantischen Vorstellung nach der Nachwuchs und dahinter auch die Sippe. Das alles dürfte die Überlebenschancen des Menschen in der Wildnis, dann nach und nach wieder erhöhen.

Woher ich das weiß:Beruf – Fitness Ernährung Philosophie Psychologie Astrologie
Nein

Nein. Einfach und allein aus dem Grunde, dass ich weiß was ich an Wildpflanzen essen kann 😉

Nein

Warum lese ich hier niemals "Fragen", die darauf hinauslaufen, ob Omnis in "Notsituationen" ihresgleichen essen würden - also auch Menschen-Fleisch ??

Einen Menschen zu töten - um selbst nicht zu verhungern, - ist (zumindest körperlich) ungleich leichter, als ein Wildtier zu erbeuten !

Meine Oma pflegte zu sagen:

"Der Hunger treibt`s nei !"

Hierbei gehe ich davon aus, dass in dieser "Notsituation" kein Messer, Gewehr, Auto oder ähnliches zur Verfügung steht...

Erstmal würde ich mich auf die Suche nach Süßwasser begeben, sonst war es das für mich, - nach spätestens einer Woche - sowieso !

Dann gibt es immer noch Früchte, Beeren, Kräuter - und das, was die Tiere so essen, die ich essen könnte...;)

Hier was für dich - und für die, die es ernsthaft interessiert:

  • "Hey Veganer, auf einer einsamen Insel würdet ihr auch Fleisch essen!" Youtube-Video von "Der Artgenosse"
  • "Die vergiftete Insel" - zu finden auf dem Blog von "Der Graslutscher" ;)
Nein

Genau kann man das erst sagen, wenn man in dieser Situation ist. Aber ich würde es (aus jetziger Sicht) wohl nicht tun wollen. Wenn es Wildtiere gibt, dann gibt es sicher auch pflanzliche Alternativen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 15 Jahren Vegetarier.

https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/so-lange-ueberlebt-man-ohne-nahrung-das-passiert-mit-dem-koerper-wenn-sie-aufhoeren-zu-essen-art-5070238

Nach der Zeit würde sicher auch ein Veganer, Vegetarier alles essen, was er sich vorher nicht vorstellen kann, weil es da nur noch ums Überleben geht.

Wenn man sich dort befinden würde, wo es nichts zu essen gibt (im Winter Flugzeugabsturz) da gibt es nicht mal Gras und damit kannst du auch nicht überleben.

Schon der Gedanke daran,dass ich meine toten Kumpels oder Mitreisende essen müsste, da wird mir aber so was von Übel.

Was möchtest Du wissen?