Schauen Flundern nach rechts oder nach links?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wikipedia Artikel zu den Schollen (Pleuronectidae):

"Beide Augen befinden sich auf der rechten Körperseite. Eine Ausnahme sind die Flundern, bei denen sich auch Exemplare finden, die beide Augen auf der linken Seite haben."

Flundern schauen also "nach links". Andere Schollen schauen nach rechts, deswegen werden sie auch Rechtsaugen-Flundern genannt. Seezungen schauen ebenfalls nach rechts, Butten meist nach links :) den Rest findet man im Internet.

Hey Ansatisfied,

Fische haben ein viel größeres Gesichtsfeld als Menschen.

Fische sind in der Lage ihre Augen zu bewegen und können Farben und Formen wahrnehmen. Ihre Augen sitzen i.d.R. seitlich am Körper, bei einer Flunder sind sie stärker nach oben gerichtet.

Ihre Augen sind aufgrund ihrer Lebensweise so positioniert. Sie graben sich im Sand ein, bis nur noch die Augen hervorschauen. Dies dient überwiegend der Nahrungssuche.

Die Linsen ragen aus den Pupillen raus. Dies dient dem Erweitern des Gesichtsfeldes und so können Lichtstrahlen einfacher ins Auge gelangen.

Im Gegensatz zu uns Menschen ist die Linse nicht linsenförmig, sondern Kugelförmig und kann ihre Form nicht verändern. Fische sind zumeist Kurzsichtig und können auf weiten Entfernungen nur sehr schlecht sehen.

Mit Hilfe des Linsenmuskels, sind sie in der Lage ihre Augenlinse zu verschieben, um auf mittleren und näheren Distanzen scharf sehen zu können.

Gerade die Flunder hat eine nach forne zugespitzte Pupille, die das Sehen nach oben erleichtert. Jedes Auge besitzt ein Blickfeld von ca. 150°. Direkt vor dem Fisch überschneiden sich diese Blickfelder und dort sehen sie am schärfsten, da beide Augen das selbe Bild sehen.

Plattfische ( unter anderem die Flunder ) schauen nicht nach rechts oder links, sondern viel mehr nach oben, vorn, links, recht und zum Teil alles gleichzeitig. Diesen von dir erfragten Unterschied gibt es nicht. Innerhalb der Ordnung Plattfische, unterscheidet sich dieses Gesichtsfeld nur minimal.

Hoffentlich konnte dir meine Antwort helfen^^

Als Jungfische schwimmen Plattfische "aufrecht", ihre Augen sind an beiden Seiten der typischen Symmetrieebene (Rücken- & Bauchflosse). Mit dem Alter wandert ein Auge dann auf die andere Seite - entweder nach links oder nach rechts. Ich glaube darauf war die Frage bezogen. Ob sich die Augen auf der linken oder der rechten Fischseite befinden.

2
@Sophantastic

Du hast nicht ganz unrecht. Die Frage ist leider etwas ungenau formuliert.

Das eine Auge wandert nur sehr geringfügig auf die andere Seite, das Gesichtsfeld bleibt von den Grad her fast gleich.

Es ist genetisch kodiert und es liegt daher an den Erbanlagen der Elterntiere. Umwelteinflüsse und andere gegebenheiten spielen da auch eine Rolle.

Diese Frage lässt sich daher nicht genau beantworten, wenn sie darauf bezogen war, schade. Dennoch sind meine Informationen korrekt^^

2
@Zootierpfleger

Natürlich sind sie korrekt. Nur glaube ich, dass niemand nach dem Blickfeld mit "links oder rechts" fragen würde.

2

Das ist nach Arten unterschiedlich, wohin die Tiere schauen, eine Art schaut aber immer in die gleiche richtung. Ich erinnere mich nur noch an einen aus der Fischvorlelesung; Alle Butte schauen nach links, nur der Heilbutt schaut nach rechts - das kann man sich wohl merken.

Beide Augen sitzen auf der Vorderseite des Kopfes nebeneinander, sie schauen nach oben, rechts und links.

Aehm das meinte ich nicht. Die Augen sitzen ja auf einer Seite des Fisches (wenn die Rückenflosse die "Mittellinie" ist). Ist diese Seite die linke oder die rechte. Das war die Frage.

0

Was möchtest Du wissen?