Sauerbraten noch gefroren - Lässt er sich heut noch zubereiten?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ja, du kannst ihn machen- entweder du tust ihn in die Mikrowelle und stellst diese auf "Auftauen", oder aber du bereitest ihn wie gewohnt zu, also anbraten, dann schmoren- nur schmorst ihn eben etwas länger als sonst- dann taut der rest beim Zubereiten auf, das macht auch nichts. Liebe Grüße und guten Appetit

Das klingt doch gut! Auf diese Antwort hatte ich gehofft... Danke! An die anderen: Das mit der Soße werde ich mir zu Herzen nehmen! Nur nicht heute... ;) Bin was das Kochen angeht zwar kein Laie mehr, aber als "erfahren" möcht ich mich auch noch nicht betiteln! ^^

0
@DieKleineAndy

WennDu ihn gefroren brätst, dauert es aber wirklich länger. Nimmst Du ihn zu früh raus, ist er zäh wie Leder...

0

Richtig, er muss rundum angebraten werden. Bis heute Abend ist er soweit aufgetaut, dass Du ihn verwenden kannst, solange es kein Stück ist über 3 Pfund. Aber mit einer halben Stunde Garzeit kommst Du nicht hin. Unter 45 Minuten, eher 75 in diesem Fall, weil er innen noch eiskalt ist, geht da gar nichts. Zwieben mit anbraten, vielleicht noch ein paar Gewürzkörner und Lorbeerblatt dazu (die fertigen haben nicht allzuviel dabei). Getrocknetes Suppengemüse dazugeben, wenn Du das da hast. Eine fertige Soße brauchst Du nicht und ist auch eklig. Du bekommst doch durchs Anbraten einen schönen Fond. Zur Not am Schluss andicken.

Wenn Du keine Mikrowelle (aber kleine Stufe!) zum Auftauen hast, tau in einfach (gut eingewickelt) in warmem Wasser auf. Die Zubereitung ist doch einfach: Anbraten, Zwiebel kleinschneiden dazugeben, auf kleiner Flamme schmoren lassen. Aus dem Bratenfond eine Soße "zaubern".

Man taut nicht in warmen Wasser auf, sondern in kaltem Wasser, dass geht wesentlich schneller.

0

Ist das so ein Braten den du schon sauer eingelegt gekauft hast und dann eingefroren? Dann tau Ihn vorsichtig auf und brate Ihn von allen Seiten gut an Zwiebel dazu Lorbeerblatt und Nelke ewt Piment dann mit etwas Wasser auffüllen und schmoren lassen zum Schluss Schmorflüssigkeit abschmecken ewt mit Essig, andicken fertig. Wenn er nicht sauer eingelegt war wird das trotz Tütchen nichts (habs auch mal probiert) was Du aber machen kannst ist ein normaler Schmorbraten halt nicht sauer oder was auch gut ist schmor den Braten in Rotwein kannst einen ganz einfachen nehmen schmeckt super und das Fleisch wird schön zahrt! Pro kg ca 1h30min Schmorzeit ewt länger.

Das wird ein normaler Schmorbraten... :) An den eingelegten trau ich mich noch nicht ran! Wein hab ich nur leider nicht Zuhause, weil ihn hier keiner trinkt. Ich hoffe, das Ganze geht auch so gut und das Fleisch wird nicht zu zäh... Mal schauen, das wird schon schief gehen! ;)

0
@DieKleineAndy

Fleisch Peffern/Salzen sehr heiss anbraten bis es richtig dunkelbraun ist. Zwiebel zugeben mit Lorbeerblatt und ca 3 Nelken wenn Du hast ne Speckswarte und ein Stück Brotrinde vom Sauerteigbrot dann mit Brühe auffüllen und zugedeckt schmoren lassen immer wieder kontrollieren und Flüssigkeit zugeben Du kannst auch etwas dunkles Bier zugeben aber erst zum Schluss und das sollte nicht zu heiss werden sonst wirds bitter. Am Schluss abschmecken und andicken. Das wird schon!

0
@Narva

Das klingt ja echt einfach... Vielen Dank! Das wird beim nächsten Mal auf jeden Fall ausprobiert. Muss nur noch die nötigen Zutaten besorgen! Ich hab erst seit Mai meinen eigenen Haushalt und stelle immer wieder fest, das noch einiges fehlt! ;)

0

Pack den Braten in ´ne Gefriertüte und dann im Waschbecken mit kalten Wasser. Taut schneller auf. Kannst ihn dann wie gewohnt anbraten und blubbern lassen. Sollte er im Kern noch gefroren sein macht das nichts. Gut hunger :-)

Was möchtest Du wissen?