Satz des Pythagoras richtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Angstvorwas!

Du teilst das Rechteck zuerst in 2 Teile, nämlich 2 gleichgroße rechtwinklige Dreiecke. 

Die Höhe sowie Breite der Dreiecke sind die Katheten, also die Seiten / Kanten a und b.

Die Diagonale, die du nun berechnen sollst, ist die Hypotenuse, also die Seite c.

Der Satz des Pythagoras lautet:

a² + b² = c²

Gesucht : c

Setzten wir also nun die Werte ein:

750² + 1200² = c²

562500 + 1440000 = c²

c² = 2002500 |√

c = 1415,09716981 mm

Deine Rechnung ist somit korrekt und die Diagonale, also die Hypotenuse, ist 1415,09716981 mm lang! :) Vergiss den Antwortsatz nicht! ;)

_________________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Liebe Technikspezi, Deine Antwort ist korrekt aber wirklichkeitsfremd. Was sollen die vielen Dezimalen?

Kannst Du eine Versteifungsstrebe herstellen auf 1/10 Nanometer genau?

Ich habe nur zurück gefragt, weil der Name Technikspezi einige entsprechende Erwartungen weckt.

0
@ulrich1919

Wer den Satz des Pythagoras behandelt und somit auf dem Gymnasium in der 9. Klasse sein muss oder eben entsprechend höher, der wird dazu in der Lage sein, den Wert selbst zu runden.

Wie in der Frage bereits zu sehen ist, wurde der Wert auch bereits gerundet.

Ich habe es hier nicht für nötig empfunden, den Wert nochmal selbst zu runden. Das ist nun einmal ein genauer Wert. Natürlich kann man diesen auch noch umrechnen, aber danach ist hier nicht gefragt und der User hat den Wert ebenso selbst in mm angegeben.

Das Problem verstehe ich hier nun wirklich nicht.

Wie gesagt: Runden kann man in der Stufe selbst, was der User auch schon getan hat. Ich habe alles auch nur nochmal nachgerechnet und das hier schriftlich. Das Ergebnis stimmt wie gesagt.

0

Ja, das ist richtig.

750² + 1200² = d² d = √(750² + 1200²) = 150√89 1415,10 [mm]

Ist also korrekt.

Ist korrekt.

Willy

Danke für deine Antwort

1

Das ist richtig :)

Ist richtig

Was möchtest Du wissen?